Forum (https://forum.milwaukee-vtwin.de/index.php)
- Allgemein (https://forum.milwaukee-vtwin.de/board.php?boardid=16)
-- Allgemein: Motorräder (https://forum.milwaukee-vtwin.de/board.php?boardid=1)
--- Batterie - Fragen und Antwort Thread (https://forum.milwaukee-vtwin.de/threadid.php?threadid=18277)


Geschrieben von Fidi am 07.11.2005 um 23:12:

Fragezeichen Überwintern

Reicht es um die Batterie zu schonen wenn man die Hauptsicherung entfernt?

__________________
F.E.


Geschrieben von Rod am 08.11.2005 um 13:10:

Am besten von Louis oder Optimate die Batterie Ladegeräte holen. Da werden die Batterien ständig ent und Beladen

Ab 40 € zu haben.

Ich hab bei mir einfach den Mitgelierten Kabelsatz an der Batterie verbaut und hab eine kleine Ladebuchse unsichtbar am Moped verbaut so spart man sich auch noch das ausbauen smile

__________________
Meine V Rod Klick
740iAKlick


Geschrieben von DerAlte am 08.11.2005 um 22:19:

Da kann ich Rod nur zustimmen . fröhlich

Das Optimate Ladegerät ist echt zu empfehlen . Mein Bike hängt spätestens 3 Tage nach der letztens Tour am Ladegerät .

Allerdings denke ich , wenn du die Hauptsicherung ziehst , sind auch alle Verbraucher abgestellt , sodaß kein Bateriestrom mehr fliesst . Dann hast du aber auch keine Schutz durch die Alarmanlage mehr unglücklich

__________________
"Ride hard, live Free"

Besucht meine HP wenn Ihr Lust habt !!


Geschrieben von DocRod am 29.01.2006 um 13:21:

Batterie, Winter, Kälte, Laden, Mistschrauberei

Oh Mann,

da ich zu den Saisonfahrerweicheiern Augenzwinkern gewechselt bin, steht die Rod nu seit November inne Garage rum. Zwischendurch mal 2/3 mal gestartet und mal eine paar Meter bewegt - alles OK.

Das ging nu bis gestern gut, da wollte sie nach fast 3 Monaten Pause nicht mehr anspringen. Batterie schwach.

Da bin ich wohl noch von meiner XJR verwöhnt, die hatte auch nach der Winterpause nie Startprobleme.

OK, also Batterie raus und Laden.
Aber da musste ich ja fast das ganze Bike zerlegen. 20 Minuten schrauben um an die Batterie zu kommen?! :evil:
(Mir ist natürlich prompt die Flügelmutter vom Luftfilter zwischen die Zylinder gefallen, also auch noch mal eben die Beltabdeckung abgeschraubt.

Muss ich wohl mit Leben...
Jetzt hol ich mir erstmal ein vernünftiges Ladegerät, mein altes taugt nix für wartungsfreie Batterien.

Wird wohl das Saito von Louis für ca. €50. Hat dazu jemand ne Empfehlung?!

Danke für Tipps,
Doc

__________________
Doc cool
Dat mehl un de janze Kladderadatsch hinge dran is jeheim. De janze Driss is nur für jute Fründe. Wenn dat he nit för dich es, bisse so jut un schmies et fot. De janze Krohm nit kopiere un och nit an andere Jecke wigger jevven.


Geschrieben von Falk am 29.01.2006 um 17:17:

Hallo Doc,

warum wirfst du deine Maschine an? Mach ich normal net, weil sie ja ohnehin nicht warm wird. Ab und an bewegen tu ich sie halt ohne gestarteten Motor. Im Gegensatz zu deiner XJR darfst net vergessen dass die VR eine Wegfahrsperre/Alarmanlage drin hat die konstant Strom saugt.

Ich habe die Batterie im Fahrzeug verbaut gelassen und einfach nur ein Ladegerät angeschlossen. Ist auch eins von Louis, nämlich ein M+S mit Lade-/Entladezyklus; das war damals im Angebot für glaube 20 €. Taugt jedenfalls gut und hält die Batterie ordentlich in Schuss.

viele Grüße,

Falk


Geschrieben von DocRod am 29.01.2006 um 18:24:

Hi Falk,

die Alarmanlage habe ich gleich deaktiviert, auf Anraten meines Dealers.

Für mein altes Ladegerät muss ich die Batterie aubauen und hab dann alles im Keller verstaut.

Bei dem neuen lass ich sie dann auch drin und spar mir die Bastelei. Danke für den Tipp.

Doc

__________________
Doc cool
Dat mehl un de janze Kladderadatsch hinge dran is jeheim. De janze Driss is nur für jute Fründe. Wenn dat he nit för dich es, bisse so jut un schmies et fot. De janze Krohm nit kopiere un och nit an andere Jecke wigger jevven.


Geschrieben von V-Rod-Egon am 29.01.2006 um 21:13:

Hi Doc,
kenne das Thema Batterieausbau auch, weil ich in der Tiefgarage keinen Strom habe.... Wenn man es zwei, drei Mal gemacht hat, geht es.Bleibt aber trotzdem aufwändig...
Manch ein Dealer verkauft den Einbau einer Bordsteckdose, dann geht es natürlich ganz einfach. Kenne ich von meiner BMW, dann muß man nur noch den Anschluß vom Ladegerät umbasteln und hat den Vorteil der Verpolungssicherheit und daß man nichts mehr abschrauben muß... Das dazwischen eine Sicherung gehört, ist denke ich, bekannt. Ich hab auch das preiswerte Automatikladegerät von Louis und einen Batterietester, funzt beides prima
Grüße,
Egon

__________________
Das muß drücken im Gesicht...


Geschrieben von DerAlte am 30.01.2006 um 00:22:

Hi Doc

Ich hab ein OptiMate Ladegerät angeschlossen .

Man braucht nur einmal das kleine Adapterkabel an die Batteriepole anzuschließen und kann dann dieses bei Bedarf mit dem Ladegerät verbinden .

Das Teil bekommst du bei fast jedem Motorradhändler .

Ist eine einfache und sichere Sache . Da hängt mein Bike immer dran !! cool

Optimate

__________________
"Ride hard, live Free"

Besucht meine HP wenn Ihr Lust habt !!


Geschrieben von Falk am 30.01.2006 um 07:39:

An das OptiMate hatte ich auch gedacht, weil mir CPO das angeboten hatte. Wäre allerdings mit Einbau etc. doch gleich wieder bei 100 € gewesen, wobei natürlich das einfache Einstöpseln schon sehr vorteilhaft ist.

Viele Grüße,

Falk


Geschrieben von vrodi am 30.01.2006 um 09:39:

ich habe auch das optimate III.

Ein super Gerät, dass seinen Zweck voll erfüllt.
Der Einbau des Ladesteckers dauert auch für ungeübte max 20 Min.


Geschrieben von DerAlte am 30.01.2006 um 17:21:

@Falk

Der Einbau ist total einfach . Du brauchst nur die Pole zu lösen und das Kabel ein wenig verlegen . Fertig .

Das Gerät kostet so um die 50 Euro denke ich . Da war bei dir aber mächtig Arbeitlohn drauf geschockt

__________________
"Ride hard, live Free"

Besucht meine HP wenn Ihr Lust habt !!


Geschrieben von Rod am 30.01.2006 um 18:23:

Hab auch das Optimate

Einfach nur praktisch das ding, bei drei Saisonfahrzeugen (V Rod, Suzi meiner dame und BMW) in der garage lohnt sich das schon richtig großes Grinsen

__________________
Meine V Rod Klick
740iAKlick


Geschrieben von Falk am 30.01.2006 um 21:28:

Cool, das überleg ich mir dann nochmal. Mir gings weniger um den Einbau, so was krieg ich schon noch hin, sondern um den Preis. Für 50 € kann man aber nix sagen.

Viele Grüße,

Falk


Geschrieben von v-rodkai am 12.02.2006 um 20:05:

Moin Moin,

ich habe die gleiche Erfahrung gemacht, 2 Monate Garage und dann war ruhe im Schiff...
Bei Louis den "ProCharger" für 50,-Euronen bestellt (ist das gleiche Teil wie das Optimate) und in 15min das Ladekabel motiert und seit dem ist das Leben wieder schön mit einer immer geladenen Batterie ohne den lästigen Aus- und Einbau.
Frei nach dem Motto "empfehlenswert".

__________________
Kai cool


Geschrieben von DocRod am 14.02.2006 um 21:05:

Daumen hoch! Update

So,

habe mir jetzt bei Louis die neue Version des M&S IntelliCharger (Angebot €50 statt €70) mit "Systemkabel" besorgt.

Das Kabel wird fest mit den Batteriepolen verbunden, in die montierte Buchse (wetterfest verschließbar) kommt dann einfach der Stecker vom Ladegerät- fertig.

Den Stecker habe ich vorne jetzt unter "dem Tank" also unter der Airbox Abdeckung.

Habe alles wieder zusammengebaut und....
läuft wieder wie ne 1 großes Grinsen

Nochn Tipp: Das diverse Zollwerkzeug von Louis bekommt meinen Kauftipp. Keine Profiqualität aber bei den Preisen für uns Hobbyschrauber voll IO!

Doc

__________________
Doc cool
Dat mehl un de janze Kladderadatsch hinge dran is jeheim. De janze Driss is nur für jute Fründe. Wenn dat he nit för dich es, bisse so jut un schmies et fot. De janze Krohm nit kopiere un och nit an andere Jecke wigger jevven.