Forum (https://forum.milwaukee-vtwin.de/index.php)
- Allgemein (https://forum.milwaukee-vtwin.de/board.php?boardid=16)
-- Allgemein: Motorräder (https://forum.milwaukee-vtwin.de/board.php?boardid=1)
--- Batterie - Fragen und Antwort Thread (https://forum.milwaukee-vtwin.de/threadid.php?threadid=18277)


Geschrieben von Pericu am 26.03.2020 um 15:59:

Cool! 

Danke für die Info smile


Geschrieben von Weich-Ei am 26.03.2020 um 18:32:

Man oh Mann,

schon wieder so eine Frage nach dem "Großverbraucher" Alarmanlage und Batterie ......
Schade das da nicht einfach mal in dem dafür gedachten  Batterie - Fragen und Antwort Thread reingeschaut wird, war vor 4Tg dort gerade erst Thema.

__________________
Now I can read and be aware of all the things that could result in death or serious injury... Augenzwinkern


Geschrieben von Moos am 26.03.2020 um 18:36:

Nervt mich auch langsam. Fast jeden Tag ein neuer Batteriethread wo doch alles immer wieder das gleiche ist. Habs halt mal wieder zusammen gefügt. Augen rollen

__________________
Moos

Mit einem Forum ist es wie mit einer Party.
Wer mit dem Gastgeber nicht klar kommt, sollte nicht hin gehen.


Geschrieben von Pericu am 26.03.2020 um 18:38:

Wenn die SuFu auch immer so einfach klappen würde oder es nicht gerade 79 Seiten sind, dann hey, hätte ich sicherlich nicht gerade nen thread eröffnet. Aber ihr seid ja Helden, näh, von daher läuft's ja.


Geschrieben von Moos am 26.03.2020 um 18:51:

Schon schwierig nach Batterie zu suchen. Aber ist halt einfacher nen Thread zu eröffnen und sich beraten zu lassen als sich selbst etwas einzulesen. Man kann auch ganz geziehlt mit Schlagwörtern in bestimmten Themenbereichen oder einzelnen Foren suchen und sich die entsprechen Beiträge anzeigen lassen. Da muß man nicht mal ein Held sein dafür. Augenzwinkern

__________________
Moos

Mit einem Forum ist es wie mit einer Party.
Wer mit dem Gastgeber nicht klar kommt, sollte nicht hin gehen.


Geschrieben von Weich-Ei am 26.03.2020 um 18:55:

Keiner hat gesagt das sich Wissen anzueignen für umme zu haben ist, zumindest etwas Selbsteinsatz/Lesen sollte man da investieren.
Früher das Suchen der Ostereier hatte schon seine Sinn, da lernt man nämlich das Finden ..... großes Grinsen
Und um dich dann noch etwas zu verwirren, etwas anderes steht dann weiter hinten in der von Marco benannten Betriebsanleitung ....

__________________
Now I can read and be aware of all the things that could result in death or serious injury... Augenzwinkern


Geschrieben von raum68 am 29.03.2020 um 10:37:

Ich hänge mich mal ran. Ich habe eine Deluxe Baujahr 2013 und noch die erste Original Batterie drin. Laden tue ich sie alle 14 Tage mit einem Baas 12V-12V Ladegerät mangels Steckdose in der Garage. 
Da man ja die Kapazität bzw. den Zustand der Batterie als Laie schlecht beurteilen kann, spiele ich mit dem Gedanken, präventiv eine neue zu kaufen. 
das die Yuasa YTX20HL-BS passt und scheinbar gut ist habe ich schon gelesen. Nun habe ich aber bei den Amazon Rezensionen gelesen, dass diese von Anschluss her nicht 100% zu den Batteriekabeln passt. Kann das jemand bestätigen bzw mal ein Bild machen was damit gemeint ist bzw. wie es aussieht und ob es trotzdem passt?  

Danke schonmal


Geschrieben von Schimmy am 29.03.2020 um 10:50:

Moinsen,

Also wenn DAS (Foto) das Einzige ist, was nicht so passt, dann würde ICH mir keinen Kopf machen.
Diese Abdeckung kann man getrost auch weg lassen.... oberhalb der Batterie ist eh nur die Sitzbank
und da ist nix dran, was die Batteriepole versehentlich kurzschließen könnte.....Augen rollen

GReetz  Jo

__________________
Stammtisch in Münster/NRW!!


Geschrieben von Weich-Ei am 29.03.2020 um 12:12:

orig Batt / Yuasa Batt

__________________
Now I can read and be aware of all the things that could result in death or serious injury... Augenzwinkern


Geschrieben von raum68 am 29.03.2020 um 12:22:

Sollte von den Kabeln her passen obwohl bei der Original die Pole etwas weiter vorne sitzen


Geschrieben von springerdinger am 01.04.2020 um 19:10:

zum zitierten Beitrag Zitat von Weich-Ei
orig Batt / Yuasa Batt

Die ist Baugleich mit der 65989-97C und ist meinen Erfahrungen nach ein Super-Akku.Freude
Passende Spacer gleichen den Polunterschied zum OEM-Akku aus.
Auch der Kaltstartstrom entspricht den Angaben und steht dem OEM-Akku um nichts nach.


Geschrieben von raum68 am 02.04.2020 um 10:55:

zum zitierten Beitrag Zitat von springerdinger
zum zitierten Beitrag Zitat von Weich-Ei
orig Batt / Yuasa Batt

Die ist Baugleich mit der 65989-97C und ist meinen Erfahrungen nach ein Super-Akku.Freude
Passende Spacer gleichen den Polunterschied zum OEM-Akku aus.
Auch der Kaltstartstrom entspricht den Angaben und steht dem OEM-Akku um nichts nach.

was für Spacer sind das? Sind die dabei? Kannst ggf mal ein Bild machen?


Geschrieben von springerdinger am 02.04.2020 um 11:20:

Das sind Hülsen mit einer Länge von ca. 1 cm, und auch die dazu passenden Schrauben sind mit dabei.


Geschrieben von ElPasoian am 05.04.2020 um 07:39:

Bock spingt nicht an

Guten Morgen, 

ich melde mich mit einem Problem,  was hier wahrscheinlich oft kommt. Augen rollen

Nach dem Winterschlaf wollte meine 2014'er FLS nicht anspringen, also Batterie geladen (2 Jahre alte Gel-Batterie), Ladegerät sagt sie ist voll. Gemessen 12.3 Volt.
Beim Versuch zu starten dreht sie manchmal eine halbe Drehung, manchmal klickt sie auch nur.

Also vom Auto überbrückt. Gleiches Symptom.
Versucht im Leerlauf anzuschieben, keine Chance. Dabei ist mir aufgefallen dass die Kupplung nicht trennt wenn der Motor aus ist?

Gruß, 

ElPasoian


Geschrieben von jpggl am 05.04.2020 um 08:05:

Die Batterie (Akku) ist hin, Starthilfe müsste trotzdem funktionieren, tippe auf Kontaktschwierigkeiten. Kupplung ist wahrscheinlich ok, bisschen verklebt durch die lange Standzeit.

Gruß, Tom.