Forum (https://forum.milwaukee-vtwin.de/index.php)
- Allgemein (https://forum.milwaukee-vtwin.de/board.php?boardid=16)
-- Laberecke (https://forum.milwaukee-vtwin.de/board.php?boardid=19)
--- Breite Lenker sind out! (https://forum.milwaukee-vtwin.de/threadid.php?threadid=36738)


Geschrieben von Locke am 13.09.2013 um 00:03:

Jedem das Seine und mir das meine! Die Lenker sehen aus wie vom Kinderfahrrad , nicht mein Ding , aber wie gesagt jeder wie er will!

Locke cool


Geschrieben von NT-Tom am 13.09.2013 um 00:17:

verwirrt verwirrt verwirrt
verwirrt verwirrt verwirrt


was kramste den für olle kamellen wieder aus @niterider ??

der gute PV ist in diesem forum auch "geschichte"

du antwortest auf einer der wenigen beiträge die PV bei seinem beleidigten weggang nicht gelöscht hatte Augen rollen



zum zitierten Beitrag Zitat von niterider
Ums mal direkt zu sagen: Viczena kann seinen Blickwinkel grundsätzlich nicht über den des deutschen Ingenieursklischees erweitern: nur was zweckmäßig ist, ist gut. Mit dieser Sichtweise kommt dann ein Funktionalitätsgeschwür wie die aktuelle BMW GS raus.

Wäre das die Sichtweise des Restes der Menschheit, gäbe es keine Kunst, denn die wäre ja nutzlos, zu nichts gut. Und dass ist genau der Punkt: Diese rollenden Skulpturen sind Kunstwerke, bei denen die Frage nach der Zweckmäßigkeit genauso sinnvoll ist wie beim Fettstuhl von Josef Beuys.

Auf Lenker, das Thema dieses Freds übertragen: Die Apehanger z.B. haben die 81 er aus den in den 60 er aufkommenden Resopalstühlen entwickelt, bei denen jeweils rechts und links Vorderbein und Hinterbein aus einem verchromten Rohrstück waren. Da mussten nur noch die Enden als Lenkergriffe abgewinkelt werden.

Auf solche Ideen kommen nur Kreative, sprich: Künstler: Der einzige Masstab zur Bewertung ihrer Kunstwerke ist und bleibt: Die Harley sieht um so besser aus je unzumutbarer die Fahrt auf ihr ist, denn umso kreativer ist ihr Erschaffer gewesen.

Alle anderen Banausen, die auch die Kunst und ihre soziale Funktion nicht verstehen können, mögen Hyosung fahren, da Kriegen sie das optimale Preis-Leistungsverhältnis für eine "Funktion Motorradfahren" Die alles entscheidende Frage an die "Funktionellen" wie Viczena ist und blieb bislang unbeantwortet: Was haben sie davon? Die Transportfunktion Kriegen sie für gleiches Geld staubypassend mit einem Grossroller und sicher und regengeschützt im Dacia. Worauf will ich hinaus: Die Frage nach der Zweckmäßigkeit ist bei Kunst und auch dem nachempfundenen Kunsthandwerk (= die HD-Serienprodukte) eine VÖLLIG irrelevante Kategorie und etwa genauso sinnvoll wie die Beurteilung der Zweckmäßigkeit der Mona Lisa bzw. der Erstellung eines Frauenporträts durch einen Künstler mit Handarbeit statt mit der Kamerafunktion des i-Phones!

Sorry George, ich weiß, dass Du diese Diskussionmit Deinem Fred nicht beabsichtigt hast, aber das musste von einem ehemaligen Starrahmenfaher ( damals noch ohne Federsattel, wie unzweckmäßig!) einfach mal gesagt werden.


Geschrieben von niterider am 13.09.2013 um 00:22:

Ok Ok, aber ich hatte das gefühlt zum 25. mal von ihm gelesen und da ist mir der Kragen geplatzt. Ich hatte den Eindruck, das Nichtlöschen war Absicht. Im Prinzip hast Du ja recht.


Geschrieben von NT-Tom am 13.09.2013 um 00:24:

zum zitierten Beitrag Zitat von niterider
Ok Ok, aber ich hatte das gefühlt zum 25. mal von ihm gelesen und da ist mir der Kragen geplatzt. Ich hatte den Eindruck, das Nichtlöschen war Absicht. Im Prinzip hast Du ja recht.

großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen


Geschrieben von EJP am 13.09.2013 um 18:34:

Also ... wenn Peter nicht mehr mag ... irgendeiner muss hier doch den Affen geben.
Und bei der Vorlage fröhlich

Zitat von niterider
Diese rollenden Skulpturen sind Kunstwerke
...
Der einzige Masstab zur Bewertung ihrer Kunstwerke ist und bleibt: Die Harley sieht um so besser aus je unzumutbarer die Fahrt auf ihr ist, denn umso kreativer ist ihr Erschaffer gewesen.

Mir scheint, Du sollest Dir mal ernsthafte Gedanken über Unterschied von Kunst und Kitsch machen. Den gibt es nämlich und man oder frau kann dazu einiges sagen. Und dieses komische Geschraubsel irgendwie mit Joseph Beuys in Verbindung zu bringen, lässt mich vermuten, dass jahrelanges Starrrahmenfahren doch nicht so gut für die Durchblutung ist.

Sorry George, ich weiß, dass Du diese Diskussion mit Deinem Fred nicht beabsichtigt hast, aber das musste von einem ehemaligen Kunstphilosophen (damals noch mit Eisenkopf, wie zweckmäßig!) einfach mal gesagt werden.

Gruß
Ernst

__________________
Mehr 2015 wagen!


Geschrieben von Arnar am 13.09.2013 um 19:39:

Auch als eingeschworener V-Rodfahrer muss ich sagen, dass diese Stummellenker-Schmalreifen Mopedchen was haben. Zwar nicht ganz mein Fall, aber sie haben was. Hauptsache nicht von der Stange.

__________________
Gott gib mir die Gelassenheit eines Stuhls, der muss auch mit jedem Arsch klarkommen, danke!


Geschrieben von King Alrik am 13.09.2013 um 20:45:

Also , mir gefallen diese Japanstyledinger auch Freude


Geschrieben von George am 12.10.2013 um 14:02:

Es wird immer bekloppter, jetzt drehen die die schmalen Wishbone-Lenker schon nach vorne! geschockt

__________________
They will not force us. They will stop degrading us. They will not control us. We will be victorious.


Geschrieben von NT-Tom am 12.10.2013 um 18:51:

hihihi

hatte früher nen bierdosenhalter am aussenspiegel ( beim auto )- der hat aber einen "Bierkistenhalter"

die fuhre wird bei voller (bier)kiste hinter der hinterachse und schmalen lenker schön schlingern


Geschrieben von Palpatine am 12.10.2013 um 19:29:

Also Ich finde das sieht total kacke aus und fährt

sich bestimmt auch genau so ,hab sowas hier

auch noch nie gesehn ,muß Ich aber auch nich Augenzwinkern

__________________
Leben. das sind die Tage an die man sich erinnert  Freude


Geschrieben von bestes-ht am 12.10.2013 um 21:15:

zum zitierten Beitrag Zitat von niterider
Ums mal direkt zu sagen: Viczena kann seinen Blickwinkel grundsätzlich nicht über den des deutschen Ingenieursklischees erweitern: nur was zweckmäßig ist, ist gut. Mit dieser Sichtweise kommt dann ein Funktionalitätsgeschwür wie die aktuelle BMW GS raus.

Wäre das die Sichtweise des Restes der Menschheit, gäbe es keine Kunst, denn die wäre ja nutzlos, zu nichts gut. Und dass ist genau der Punkt: Diese rollenden Skulpturen sind Kunstwerke, bei denen die Frage nach der Zweckmäßigkeit genauso sinnvoll ist wie beim Fettstuhl von Josef Beuys.

Auf Lenker, das Thema dieses Freds übertragen: Die Apehanger z.B. haben die 81 er aus den in den 60 er aufkommenden Resopalstühlen entwickelt, bei denen jeweils rechts und links Vorderbein und Hinterbein aus einem verchromten Rohrstück waren. Da mussten nur noch die Enden als Lenkergriffe abgewinkelt werden.

Auf solche Ideen kommen nur Kreative, sprich: Künstler: Der einzige Masstab zur Bewertung ihrer Kunstwerke ist und bleibt: Die Harley sieht um so besser aus je unzumutbarer die Fahrt auf ihr ist, denn umso kreativer ist ihr Erschaffer gewesen.

Alle anderen Banausen, die auch die Kunst und ihre soziale Funktion nicht verstehen können, mögen Hyosung fahren, da Kriegen sie das optimale Preis-Leistungsverhältnis für eine "Funktion Motorradfahren" Die alles entscheidende Frage an die "Funktionellen" wie Viczena ist und blieb bislang unbeantwortet: Was haben sie davon? Die Transportfunktion Kriegen sie für gleiches Geld staubypassend mit einem Grossroller und sicher und regengeschützt im Dacia. Worauf will ich hinaus: Die Frage nach der Zweckmäßigkeit ist bei Kunst und auch dem nachempfundenen Kunsthandwerk (= die HD-Serienprodukte) eine VÖLLIG irrelevante Kategorie und etwa genauso sinnvoll wie die Beurteilung der Zweckmäßigkeit der Mona Lisa bzw. der Erstellung eines Frauenporträts durch einen Künstler mit Handarbeit statt mit der Kamerafunktion des i-Phones!

Sorry George, ich weiß, dass Du diese Diskussionmit Deinem Fred nicht beabsichtigt hast, aber das musste von einem ehemaligen Starrahmenfaher ( damals noch ohne Federsattel, wie unzweckmäßig!) einfach mal gesagt werden.

smile fröhlich smile fröhlich ... sauber

__________________
Wir werden nicht grau, wir werden chrome....

Wo gehstn hin? Motorrad fahren. Warst du doch gestern erst. Ja, bin aber nicht fertig geworden..... fröhlich fröhlich fröhlich


Geschrieben von Shadow am 13.10.2013 um 09:06:

bin letzte Woche Kumpels Bike gefahren, ............. ne alte AME SB 400 mit "breitem" 66cm T-Lenker ...................... war anfangs doch etwas gewöhnungsbedürftig!


Geschrieben von George am 13.10.2013 um 21:09:

cool

__________________
They will not force us. They will stop degrading us. They will not control us. We will be victorious.


Geschrieben von Mos am 08.01.2014 um 11:46:

Noch 'n schmaler Lenker (an einem Mopped einer meiner Söhne): ist der "Ede" von V-Team. Ich hab' s erst nicht glauben wollen, aber das Teil fährt sich total entspannt und bequem.

__________________
Gruß, Mos


Geschrieben von Chribo am 08.01.2014 um 12:19:

Genau so ein Lenker hatte ich auch mal Freude

1978 auf einem Puch Mofa.
Gepimpt mit 70cc Zylinder, 20er Vergaser, Ritzel, Rennauspuff usw...
Machte glatt 100 km/h und alle großen Mopetts platt. Baby Baby