Forum (https://forum.milwaukee-vtwin.de/index.php)
- Modelllinien (https://forum.milwaukee-vtwin.de/board.php?boardid=17)
-- FLD, FXD, FXR - Dyna (Twin Cam, Evolution) (https://forum.milwaukee-vtwin.de/board.php?boardid=24)
--- Anleitung Navi mit Spannung versorgen (https://forum.milwaukee-vtwin.de/threadid.php?threadid=82559)


Geschrieben von Bizzy am 16.03.2018 um 19:24:

Hallo zusammen! Hier mal eine Möglichkeit wie man ein Navi (bei mir war es jetzt ein TomTom Rider 420) mit Spannung versorgt. Diese Anleitung gilt für 2015er Dyna! Ich weiss leider nicht bei welchen Baujahren es hinter der Abdeckung auch so aussieht!

Dazu benötigt man:
Deutsch DT Buchsengehäuse grau

Pins Female

2A KFZ Mini Sicherung

evtl. Lötstation



Ich habe das Ladekabel unterm Tank bis zur Hauptsicherung verlegt (Bild 1).

Die Adern haben einen Querschnitt von weniger als 0,5mm2. Aus diesem Grund habe ich die beiden Adern an die Pins gelötet und nicht gecrimpt. Die Zugentlastung habe ich mit einer Spitzzange umgelegt (Bild 2)

Steckplatz am Deutsch Stecker 6 Dauerplaus, 2 Masse (Bild 3)

Rechts im Bild sieht man alles zusammengebaut. Man achte auf die Sicherungen. Links Oben hellblau: 15A Steuergerät. Rechts oben grau: Normalerweise auch 15A für "Zusatzgeräte", jetzt 2A aufgrund der Querschnittsverkleinerung des TomTom Ladekabels. Unten: 40A Hauptsicherung. (Bild 4)

Im Stromlaufplan sieht man noch mal die Sicherungen, Aderfarben und die Steckerbelegung (Bild 5)


Ich denke das ist eine sehr saubere Möglichkeit sein Navi mit Spannung zu versorgen. Es ist natürlich nur eine von vielen Möglichkeiten. Ich bin gespannt was ihr dazu sagt.

Gruß

PS: Das mit dem Baujahr ist mir zu spät eingefallen. Vielleicht kann jemand den Titel anpassen?


Geschrieben von Hardy1690 am 17.03.2018 um 12:09:

Hi,

warum so kompliziert? Habe mein Navi (TomTom) im Scheinwerfergehäuse an die Leitung zum Standlichtbirnchen mit angeklemmt, natürlich mit Sicherung im Kabel. Funktioniert einwandfrei an meiner 1994er Softail UND an meiner vercanbusten & computerisierten 2012er Dyna. Außerdem schaltet sich das Navi mit der Maschine aus und ein.

Grüße
Joachim


Geschrieben von Bizzy am 17.03.2018 um 15:28:

Was heißt denn "mit angeklemmt"? Hast du eine Ader durchgeschnitten oder einen Stromdieb benutzt?

Mir war es wichtig den Kabelbaum nicht zu "zerstören". Ich habe jederzeit die Möglichkeit alles zurückzubauen ohne eine Schwachstelle im Kabelbaum zu hinterlassen.

Im Prinzip macht man mit dem Stromanschluss Kit nichts anderes als ich jetzt. Nur das ich keine offenen Kontakte und nur die hälfte bezahlt habe.

Gruß


Geschrieben von freeconnected am 17.03.2018 um 17:38:

zum zitierten Beitrag Zitat von Hardy1690
Hi,

warum so kompliziert? Habe mein Navi (TomTom) im Scheinwerfergehäuse an die Leitung zum Standlichtbirnchen mit angeklemmt, natürlich mit Sicherung im Kabel. Funktioniert einwandfrei an meiner 1994er Softail UND an meiner vercanbusten & computerisierten 2012er Dyna. Außerdem schaltet sich das Navi mit der Maschine aus und ein.

Grüße
Joachim

Und ich einen USB Anschluss verlegt und unter dem Sitz an der Nummernschildbeleuchtung verkabelt (und eine Sicherung dazwischen gelegt)... Funzt auch perfekt an meiner 2012er Dyna und schaltet genau wie bei dir.

__________________
Harleyluja...


Geschrieben von Hardy1690 am 17.03.2018 um 20:53:

Hi,

"mit angeklemmt" ist nicht wörtlich zu nehmen Augenzwinkern   In aller Regel verlöte ich die Kabel. Stromdiebe verwende ich nicht. Mein Navi-Anschluss macht insofern Sinn, als das Navi in der Nähe des Scheinwerfers am Lenker sitzt und man nicht unnötig lange Kabel verlegen muss.  Das  HD-Stromanschlusskit habe ich bei der Installation der Heizgriffe verwendet, da musst ich sowieso "unter den Tank".

Grüße
Joachim 


Geschrieben von BobRyder@75 am 26.04.2019 um 21:25:

Hallo Hardy1690 ,

könntest du mir bitte eine kurze Anleitung geben, wo ich mit dem roten und dem schwarzen Kabel vom TomTom am Scheinwerfer ran muss ? Muss in eines der beiden Kabel auch eine Sicherung mit rein ? Wenn ja , welche muss ich mir dafür besorgen? Die Verkabelung im Scheinwerfer hat tatsächlich den Vorteil, das der Weg schön kurz wäre.
Für eine kleine Hilfestellung bedanke ich mich schon mal 😉
Gruß Attila


Geschrieben von Mondeo am 27.04.2019 um 00:47:

Naja mit dem schwarzen Kabel ans Schwarze im Scheinwerfer da Maße und mit dem roten ans Standlicht. Ist das farbige Kabel an der Standlichtbirne. Ganz einfach. Und am Pluskabel sollte eigentlich eine Zwischensicherung sein.


Geschrieben von BobRyder@75 am 27.04.2019 um 08:29:

👍🏼 Danke


Geschrieben von Hardy1690 am 27.04.2019 um 12:39:

So könnte das dann aussehen.  Auf eine Sicherung zum Navi habe ich verzichtet da der Lampenstromkreis sowieso bereits abgesichert ist.


Geschrieben von BobRyder@75 am 27.04.2019 um 13:10:

Super , das hilft mir weiter .
Dann werde ich das die Tage mal in Angriff nehmen.
Gruß


Geschrieben von Hoeli am 27.04.2019 um 19:02:

zum zitierten Beitrag Zitat von Bizzy
Steckplatz am Deutsch Stecker 6 Dauerplaus, 2 Masse (Bild 3)

Welcher Steckplatz am Deutsch Stecker hat Zündungsplus?
Damit zieht das Navi nicht den Akku leer!

__________________
Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst,
du wirst alt wenn du aufhörst zu fahren!


Geschrieben von viggo am 17.05.2019 um 00:19:

Vielen Dank für die Anleitung!


Geschrieben von fnu am 18.05.2019 um 20:20:

=> Wo 12v abnehmen für das Navi

__________________
5HD1GZMCyDCxxxxxx: HDI / Harley-Davidson / Heavyweight / FLD / Twin Cam 103 / International (Normal) / y / 2013 / Kansas City / xxxxxx