Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Harley-News Registrieren User-Map Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Forum » Modelllinien » Softail [Cruiser] (Milwaukee-Eight, Twin Cam, Evolution) » FLSTF/B/BS/SE Fat Boy: Bremsanlage von Performance Maschine

FLSTF/B/BS/SE Fat Boy: Bremsanlage von Performance Maschine TC88

« vorherige
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen
« vorherige
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen

FLSTF/B/BS/SE Fat Boy: Bremsanlage von Performance Maschine TC88

Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Druckansicht Zum Ende der Seite springen
Avatar (Profilbild) von Schneckman
Schneckman ist offline Schneckman · 1467 Posts seit 29.08.2014
aus Lechfeld
fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Schneckman ist offline Schneckman
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1467 Posts seit 29.08.2014
Avatar (Profilbild) von Schneckman
aus Lechfeld

fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Neuer Beitrag 17.01.2021 01:17
Zum Anfang der Seite springen

ahso, verstehe....eigentlich kommt es ja auf die Nabe und Bremsscheiben-Aufnahme an, die Felge ist in dem Fall vielleicht nicht so wichtig, außer der
Durchmesser wäre zu klein für die gewünschte Bremsscheibengröße, aber das ist ja bei 21" nicht der Fall.
Es sind aber nicht alle Bremsen, die für oem Gußfelgen freigegeben sind, auch für Speichenfelgen passend, wegen der Freigängigkeit der Speichen zum Sattel.
Hängt wahrscheinlich auch von der Breite ab.
Ist das eine Originalnabe oder ein ganzes Rad von anderem Modell ?

__________________
WAS MAN ANFÄNGT, MUß MAN AUCH ZU EN

Kay Alexander ist offline Kay Alexander · 51 Posts seit 08.03.2015
fährt: Harley Davidson Fat Boy 2003
Kay Alexander ist offline Kay Alexander
Mitglied
star2star2star2
51 Posts seit 08.03.2015
fährt: Harley Davidson Fat Boy 2003
Neuer Beitrag 17.01.2021 04:05
Zum Anfang der Seite springen

Also, die Felgen hat ein Bekannter gebaut - die Nabe ist original Harley - vorne wie hinten. Vorne ist die Größe 21x 3,5 und hinten 17 x 5,5. Wie bekomme ich raus ob ich die Freigänigkeit habe 🤔 🤔🤔 wäre nämlich echt blöd wenn ichsüchtig Kohle ausgebe und es am Schluss nicht passt 😳

Grisu1340 ist offline Grisu1340 [G] · 2918 Posts seit 02.05.2009
aus Herford
fährt: FLH 80 Shrine Bj. 80,
Grisu1340 ist offline Grisu1340 [G]
starstarstarstarstar
2918 Posts seit 02.05.2009 aus Herford

fährt: FLH 80 Shrine Bj. 80,
Homepage von Grisu1340
Neuer Beitrag 17.01.2021 15:55
Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kay Alexander
Im großen und ganzen gebe ich Schneckmann recht. Von der Freigängigkeit sollte es eigentlich auch keine probleme geben da sich die Speichen nach oben hin ja "verjüngen". Wo ich mir aber Fragen stelle: Bleibst du bei der original Größe der Scheiben sollte alles plug´n play passen. Gehst du auf eine größere Scheibe benötigst du einen zusätzlichen Halter für die Bremszange (siehe Bilder von Schneckmann). Dieser müsst individuell gefertigt werden, da mit noch nicht unter gekommen ist das es die Halter passend zu kaufen gibt. 
Gruß
Harry

__________________
Drosseln sind Vögel, wer sie in Motorräder Verbaut ist ein Tierquäler.

Kay Alexander ist offline Kay Alexander · 51 Posts seit 08.03.2015
fährt: Harley Davidson Fat Boy 2003
Kay Alexander ist offline Kay Alexander
Mitglied
star2star2star2
51 Posts seit 08.03.2015
fährt: Harley Davidson Fat Boy 2003
Neuer Beitrag 17.01.2021 20:55
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Grisu1340
Hallo Kay Alexander
Im großen und ganzen gebe ich Schneckmann recht. Von der Freigängigkeit sollte es eigentlich auch keine probleme geben da sich die Speichen nach oben hin ja "verjüngen". Wo ich mir aber Fragen stelle: Bleibst du bei der original Größe der Scheiben sollte alles plug´n play passen. Gehst du auf eine größere Scheibe benötigst du einen zusätzlichen Halter für die Bremszange (siehe Bilder von Schneckmann). Dieser müsst individuell gefertigt werden, da mit noch nicht unter gekommen ist das es die Halter passend zu kaufen gibt. 
Gruß
Harry

..... hey, nach langem hin und her werde ich bei der 11,5 Zoll Variante bleiben - hinten wie vorne. Hatte noch anderes im Kopf aber das sind die Kosten gegenüber dem Nutzen in keiner Relation. So wie es aussieht wird es Braking werden - schwimmend.
Gruß Kay

Kay Alexander ist offline Kay Alexander · 51 Posts seit 08.03.2015
fährt: Harley Davidson Fat Boy 2003
Kay Alexander ist offline Kay Alexander
Mitglied
star2star2star2
51 Posts seit 08.03.2015
fährt: Harley Davidson Fat Boy 2003
Neuer Beitrag 18.01.2021 08:00
Zum Anfang der Seite springen

Moin, ich danke euch allen für eure Beiträge und eure Hilfe.
Ich bin froh das es solche Foren gibt wo man sich gegenseitig helfen kann. 
Grüße und euch ein schönen Tag Kay

Regenmacher ist offline Regenmacher · 88 Posts seit 11.07.2016
aus Graz
fährt: FXST Deuce
Regenmacher ist offline Regenmacher
Mitglied
star2star2star2
88 Posts seit 11.07.2016 aus Graz

fährt: FXST Deuce
Homepage von Regenmacher
Neuer Beitrag 22.06.2022 13:33
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Schneckman
" Eine sehr gute Wahl der Herr " hat mein Hendl-Verkäufer vom Imbisswagen immer gesagt, so sehe ich das bei Deinem Vorhaben zu PM Bremsen auch....
Meine Werktstatt hatte jahrzehntelang bevorzugt PM verwendet, der Chef dort war bei Bremsen immer voll im Thema und hat darauf großen Wert gelegt, war beispielsweise eine
Zeitlang Spiegler-Vertretung und hat sich im Thema weiter geschult....jedenfalls ist PM als zuverlässige Bremse bewährt und anerkannt....
Da Du sagst Bremsanlage gehe ich davon aus, daß Du auch die Scheiben ersetzen willst ....... nur Sättel tauschen ist natürlich auch schon ein upgrade, aber auch nicht Fisch, nicht Fleisch......und bei
der Gelegenheit nicht den Durchmesser vergrößern halte ich persönlich auch für verschenktes Potential, da man ja ohnehin schon das Geld in die Hand nimmt und die Größen der Scheiben eben
bekanntermaßen einen wichtigen Unterschied ausmachen....
Sättel und (schwimmende) Scheiben sind eine der besten Investitionen, die man einer älteren HD antun kann.
Es stimmt zwar, daß mit PM ein Teil des Preises für Logo und Name bezahlt wird - aber den Zuschlag gestehe ich denen zu wegen Qualität, Stil und Finish.....bei einer teuren Lederjacke ist das auch nicht anders, es
kommt nur darauf an, ob das Produkt es auch verdient hat (Schimmy´s Hinweis ist natürlich richtig, die Würzburger Firma ist i.d.R. generell am Teuersten, mal nur ein bißchen, mal richtig "Apotheke").
Ich habe das ein oder andere Logo auf Zubehörteilen schon mal abfräsen lassen oder entfernt, aber das PM Logo finde ich so ziemlich als Einziges richtig geil, echte Harley Custom Geschichte mit dem kultigen
Charme, den Bremsen von "Billet" "ISR" "K-Tech" etc. etc. einfach nicht mit sich bringen.........für mich ein No-Go wäre jedoch sowas wie "Wunderkind" oder "Müller" auf dem Bremssattel oder sonstigen Teilen der Harley stehen zu haben.....aber
da hat vielleicht jeder so seine eigenen Prioritäten und Gleichgültigkeiten.

In der Reihenfolge der Modifikationen an der HD kommt für mich der Einbau einer guten großen Bremsanlage noch deutlich vor Motortuning (natürlich abgesehen von der Standard-Entkorkung Vergaser-LuFi-Auspuff), weil das Fahren
mit großer "Einfinger"-Bremse deutlich souveräner und entspannter wird......man bremst später an, man hat mehr Sicherheit, mehr Reserven, bessere Dosierung, besseres Kontrollgefühl....
Im Idealfall dann noch mit Radialpumpe, aber das kann man dann auch als zweiten Schritt anvisieren, wenn das Budget schon aufgebraucht ist....
Und es kann - je nach Maschine - optisch sehr gut sein, unter diesem Aspekt betrachtet sind wir allerdings im Bereich des persönlichen Geschmacks angekommen, weshalb sich Diskussionen diesbezüglich nicht lohnen.

Natürlich gibt es auch noch andere gute Bremsen wie z.B. Behringer, allerdings bietet PM neben der Stilsicherheit und dem Kultfaktor auch noch eine gute Auswahl und die Notwendigkeit von Adapterlösungen entfällt.
Ich habe diesen Vorteil zwar nicht wahrgenommen, da ich die PM-Sättel in der hartanodisierten Titan-Variante wollte, die gibt´s nicht für HD-Lochabstand, aber ansonsten hat PM jedenfalls für HD-Gabeln den passenden Lochabstand im Programm.
Das Fahren mit den zwei Sechskolbern und 13-Zoll Scheiben finde ich einfach Mega, beim Cruisen passiert alles mit leichtem Anlegen eines Fingerchens, das "rechtzeitig Anbremsen" passiert natürlich wesentlich
später und mühelos, und wenn es mal mehr Bremsleistung braucht ist die Dosierung angenehm, was in meinem Fall zum Teil dann aber auch mit der Radialpumpe zu tun hat.

Ein GSX Fahrer wird sagen, daß auch solche Bremsen mittlerweile ein alter Hut sind, weil man heute auf Radialzangen zugreifen kann - aber da ist dann die Frage, wo fängt man an und wo hört man auf, dazu bräuchte es
dann zum Einen erst noch eine USD Gabel und zum Anderen sind dann an der Verwendung an einer "üblichen" Harley im Normalfall diese Unterschiede nicht mehr relevant.
Ich finde das Bike mit der Bremsanlage auf positive Art "überbremst", es gibt keine Situation bei der man meint, auch nur in die Nähe der Leistungsgrenze zu kommen oder Fading wahrnimmt,  aber permanent das Gefühl
mit einem Finger die Landschaft anhalten zu können, das macht es für mich aus.
Insofern auch an einer "lahmen Harley" für mich kein Overkill sondern nützlich und fahrspaß-fördernd, alleine schon weil die Bedienung souveräner abläuft.....   ich habe zwar generell eine subjektive Vorliebe für große Bremsscheiben, weshalb
mir die Buell Bremse auch entgegenkommt, und Manche sind der Meinung, daß es so was an einer Harley nicht braucht und das nur an eine GSX und GPZ gehört - aber ich sehe das nicht so, ich denke daß hierbei regelmäßig vergessen wird, wie
schwer Harleys sind - eben keine GSX -  ...allein schon deswegen ist eine große Anlage vorteilhaft.......eine Bremse am Motorrad kann gar nicht zu stark sein, höchstens schlecht dosierbar.

Die PM Anlage im Bild habe ich seit rund zwanzig Jahren an der Softail und bin extrem zufrieden damit, wie gesagt eine
Radialpumpe rundet das Ganze natürlich noch ab im Idealfall

Als Antwort auf Deine Frage um es auf den Punkt zu bringen.. - meine Erfahrung mit PM ist bestens und meine allgemeine Bremsen-Devise ist Größer ist Besser , letzteres wirst Du aber
in technischen Erklärungen von Bremsenprofis im Web oder der Literatur erklärt finden

Die hintere Bremsscheibe ist allerdings nicht von PM, die ist von Spiegler, das war die kleinste die es gab....Am Hinterrad ist es andersrum, da will ich die kleinste, die es gibt....nur vorn die größte.... hinten reicht das auch


http://

@Schneckman Welche Felgen sind denn hier verbaut - ich vermute mal das sind 17" Felgen oder? Hast du vielleicht Erfahrung ob es möglich ist ein 13" Bremsscheibe an einer 16x3.00 Felge zu verbauen (original ist es ja eine 11,5" Bremsscheibe) ohne Platzprobleme zu bekommen?

__________________
Harley Davidson FXSTD Deuce Bj. 2000

Werbung
Avatar (Profilbild) von Schneckman
Schneckman ist offline Schneckman · 1467 Posts seit 29.08.2014
aus Lechfeld
fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Schneckman ist offline Schneckman
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1467 Posts seit 29.08.2014
Avatar (Profilbild) von Schneckman
aus Lechfeld

fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Neuer Beitrag 22.06.2022 15:12
Zum Anfang der Seite springen

Wer sie noch kennt - das sind die damals sogenannten "Toni Mang -WM-Felgen" von PVM . ... Toni Mang Bike / PVM Felgen
Die Dreispeíchenräder von PVM waren einige Zeit lang Top-Material und auch lange im Programm.
Meine wurden 1998 bei PVM nach unseren Angaben und unseren Spezifikationen zu Gabelbreite, Lochkreis etc. passend angefertigt, damit hinterher keine Adapter, Distanzen etc. nötig waren.
Heute wahrscheinlich nur noch gebraucht zu haben, oder man fragt mal nach bei PVM wie es damit aussieht.
Als ich das Bike gebaut habe, wollten wir nicht den aktuellen, noch frischen Trend zu gefrästen Felgen mitmachen. Würde ich jetzt auch noch genau so machen.
Meine damalige Werkstatt hat die Felgen an einigen Customaufbauten verwendet, allerdings im Normalfall war nur der äußere Ring poliert oder gleich alles lackiert.
Ich war der einzige, der sie komplett poliert hatte, das hatte auch einen Grund :
Die Speichen / Naben und der ganze mittlere Bereich an der Felge ist, so wie sie gefertigt wird, absolut nicht glatt, sogar sehr rauh und deshalb waren die normalerweise immer lackiert.
Der Polierer hatte damals gleich die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen als ich sie ihm hingestellt habe mit dem Auftrag "einmal Hochglanz komplett bitte".
Also hat er erstmal viele Stunden geschliffen, ehe es an`s eigentliche Polieren ging.
Das Ergebnis ziehe ich aber auch heute noch gefrästen Felgen vor, den polierten Gußfelgen haftet einfach etwas Klassisches an, das ich bei Frästeilen nicht finde.
Alles natürlich immer auch vom Bike bzw Gesamtkonzept abhängig.
Pflege und Reinigung geht auch sehr gut, wenn man sie ab und zu mit AluMagic liebkost.
Das Hinterrad hatte ich mit Ruckdämpfer bestellt , wegen dem Umbau auf Sekundärkette .

Immer (bzw. am besten schon vor Anschaffung) im Auge behalten sollte man aber mit so einem Durchmesser und solchen Reifen, wie sich die Bodenfreiheit reduziert.
Das sind schon kleine Räder.
Entsprechend reduziert sich die Schräglage, gibt es noch weitere Tieferlegung und vielleicht noch Primärversatz, reduziert sie sich nochmal und das summiert sich auf.
Ein Vorteil ist, daß man für diese Durchmesser immer die allerneueste und beste Reifentechnik bekommt.
Wenn zwar auch mittlerweile die Reifen für die Klassiker- und Cruiser-Dimensionen wie der Metzeler Cruisetec ein Zugewinn für die Eisenschweine war, besteht
trotzdem immer ein großer Abstand zu wirklich modernen Reifen, wie es sie für solche 17er Räder gibt.

Wegen der Frage zu 13" Scheibe an 16 Zoll Rad - das hängt wahrscheinlich vom Bremssattel ab, auch von der Gabelbreite und somit wie groß der Abstand des Sattels zur Felge sein kann.
Wird sich pauschal nicht sagen lassen.

__________________
WAS MAN ANFÄNGT, MUß MAN AUCH ZU EN

Regenmacher ist offline Regenmacher · 88 Posts seit 11.07.2016
aus Graz
fährt: FXST Deuce
Regenmacher ist offline Regenmacher
Mitglied
star2star2star2
88 Posts seit 11.07.2016 aus Graz

fährt: FXST Deuce
Homepage von Regenmacher
Neuer Beitrag 22.06.2022 16:32
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Schneckman
Wer sie noch kennt - das sind die damals sogenannten "Toni Mang -WM-Felgen" von PVM . ... Toni Mang Bike / PVM Felgen
Die Dreispeíchenräder von PVM waren einige Zeit lang Top-Material und auch lange im Programm.
Meine wurden 1998 bei PVM nach unseren Angaben und unseren Spezifikationen zu Gabelbreite, Lochkreis etc. passend angefertigt, damit hinterher keine Adapter, Distanzen etc. nötig waren.
Heute wahrscheinlich nur noch gebraucht zu haben, oder man fragt mal nach bei PVM wie es damit aussieht.
Als ich das Bike gebaut habe, wollten wir nicht den aktuellen, noch frischen Trend zu gefrästen Felgen mitmachen. Würde ich jetzt auch noch genau so machen.
Meine damalige Werkstatt hat die Felgen an einigen Customaufbauten verwendet, allerdings im Normalfall war nur der äußere Ring poliert oder gleich alles lackiert.
Ich war der einzige, der sie komplett poliert hatte, das hatte auch einen Grund :
Die Speichen / Naben und der ganze mittlere Bereich an der Felge ist, so wie sie gefertigt wird, absolut nicht glatt, sogar sehr rauh und deshalb waren die normalerweise immer lackiert.
Der Polierer hatte damals gleich die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen als ich sie ihm hingestellt habe mit dem Auftrag "einmal Hochglanz komplett bitte".
Also hat er erstmal viele Stunden geschliffen, ehe es an`s eigentliche Polieren ging.
Das Ergebnis ziehe ich aber auch heute noch gefrästen Felgen vor, den polierten Gußfelgen haftet einfach etwas Klassisches an, das ich bei Frästeilen nicht finde.
Alles natürlich immer auch vom Bike bzw Gesamtkonzept abhängig.
Pflege und Reinigung geht auch sehr gut, wenn man sie ab und zu mit AluMagic liebkost.
Das Hinterrad hatte ich mit Ruckdämpfer bestellt , wegen dem Umbau auf Sekundärkette .

Immer (bzw. am besten schon vor Anschaffung) im Auge behalten sollte man aber mit so einem Durchmesser und solchen Reifen, wie sich die Bodenfreiheit reduziert.
Das sind schon kleine Räder.
Entsprechend reduziert sich die Schräglage, gibt es noch weitere Tieferlegung und vielleicht noch Primärversatz, reduziert sie sich nochmal und das summiert sich auf.
Ein Vorteil ist, daß man für diese Durchmesser immer die allerneueste und beste Reifentechnik bekommt.
Wenn zwar auch mittlerweile die Reifen für die Klassiker- und Cruiser-Dimensionen wie der Metzeler Cruisetec ein Zugewinn für die Eisenschweine war, besteht
trotzdem immer ein großer Abstand zu wirklich modernen Reifen, wie es sie für solche 17er Räder gibt.

Wegen der Frage zu 13" Scheibe an 16 Zoll Rad - das hängt wahrscheinlich vom Bremssattel ab, auch von der Gabelbreite und somit wie groß der Abstand des Sattels zur Felge sein kann.
Wird sich pauschal nicht sagen lassen.

Ich finde deine Arbeit wirklich gut!
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort - da muss ich mich noch schlau machen. Verbauen möchte ich die PM 6 Kolbenzange und wenn möglich mit der 13" Bremsscheibe.

__________________
Harley Davidson FXSTD Deuce Bj. 2000

Avatar (Profilbild) von Schneckman
Schneckman ist offline Schneckman · 1467 Posts seit 29.08.2014
aus Lechfeld
fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Schneckman ist offline Schneckman
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1467 Posts seit 29.08.2014
Avatar (Profilbild) von Schneckman
aus Lechfeld

fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Neuer Beitrag 22.06.2022 16:51
Zum Anfang der Seite springen

Verbauen möchte ich die PM 6 Kolbenzange und wenn möglich mit der 13" Bremsscheibe.

...das wäre dann "a match made in heaven", wie´s auf Neudeutsch so schön heißt.
Idealerweise vielleicht gleich mit Radialpumpe, falls das den Rahmen nicht sprengt.
Aber auch mit Axialpumpe natürlich schon gleich ganz was Anderes.

__________________
WAS MAN ANFÄNGT, MUß MAN AUCH ZU EN

Ork77 ist offline Ork77 · 270 Posts seit 16.12.2012
aus Witten
fährt: Harley Davidson Fat Boy FLSTF EZ. 2001
Ork77 ist offline Ork77
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
270 Posts seit 16.12.2012 aus Witten

fährt: Harley Davidson Fat Boy FLSTF EZ. 2001
Neuer Beitrag 23.06.2022 13:27
Zum Anfang der Seite springen

Also als ich meine erste Harley gekauft habe (FATBOY) und die Bremsen ausprobiert habe, war ich echt über die sehr schlechte Bremsleistung schockiert. Bin vorher eine 650er Yamaha XVS gefahren und die hatte hinten eine Trommel. Die hat gebremst wie sau, man hat sich echt wohl gefühlt auf dem Bock.
Ok, die XVS650 wiegt ja auch viel weniger, klar. Deswegen verstehe ich es nicht warum Harley an so einer schweren Maschine (320kg) + 100kg Fahrer inkl. Bekleidung so schlechte Bremsen verbaut.
Ich sehe es auch nicht ein unbedingt hunderte von Euronen zu investieren um die Bremsleistung zu verbessern.
Kann man hier nicht mit anderen Belägen etwas Abhilfe schaffen? Mein Nachbar hat an seinem Ofen orangene Beläge drinn. Die sollen viel besser sein als der original Mist.

PS: Neue Bremsflüssigkeit, Beläge und Stahlflex Leitungen hab ich schon.

__________________
MfG

Avatar (Profilbild) von Schneckman
Schneckman ist offline Schneckman · 1467 Posts seit 29.08.2014
aus Lechfeld
fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Schneckman ist offline Schneckman
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1467 Posts seit 29.08.2014
Avatar (Profilbild) von Schneckman
aus Lechfeld

fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Neuer Beitrag 23.06.2022 15:30
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Ork77

Ich sehe es auch nicht ein unbedingt hunderte von Euronen zu investieren um die Bremsleistung zu verbessern.

Du bist ja gut - also bei dreistelligen Beträgen kann man nicht die großen Sprünge erwarten, wenn es um andere Bremsanlagen geht......
Etwas geht da schon, aber keine Komplettänderung mit allem Drum und Dran und Vergrößerung.
Ich kenne da aber auch einige Autos (auch mit reichlich Leistung), die ab Werk keine passende, bzw. keine gute Bremsanlage haben.
So ganz allein ist HD da nicht (aber ein Paradebeispiel schon, speziell die Alteisen).

__________________
WAS MAN ANFÄNGT, MUß MAN AUCH ZU EN

Ork77 ist offline Ork77 · 270 Posts seit 16.12.2012
aus Witten
fährt: Harley Davidson Fat Boy FLSTF EZ. 2001
Ork77 ist offline Ork77
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
270 Posts seit 16.12.2012 aus Witten

fährt: Harley Davidson Fat Boy FLSTF EZ. 2001
Neuer Beitrag 24.06.2022 13:58
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Schneckman
zum zitierten Beitrag Zitat von Ork77

Ich sehe es auch nicht ein unbedingt hunderte von Euronen zu investieren um die Bremsleistung zu verbessern.

Du bist ja gut - also bei dreistelligen Beträgen kann man nicht die großen Sprünge erwarten, wenn es um andere Bremsanlagen geht......

Ja klar hast du Recht, nur die schweren Eisen sind teuer genug, da kann man wenigstens gute Bremsen erwarten. Heißen ja nicht umsonst schweres Eisen. Aber wenn man mit anderen Belägen wenigsten etwas mehr Bremsleistung herraus holen kann, why not?

Versuch macht klug!

__________________
MfG

« vorherige
Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
großes Grinsen
Biete: Freedom Performance Independence
von Chri0303
0
322
21.04.2020 21:35
von Chri0303
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Fragezeichen
FLHX/S/ST/SE Street Glide: Rappeln/zittern in der ganzen Maschine
von iDeni
2
1523
03.06.2018 18:39
von iDeni
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
großes Grinsen
Alle Softail: Maschine marschiert beim Gang einlegen los..
von Balticdiver
10
5135
23.03.2018 22:27
von Matze-VR1
Zum letzten Beitrag gehen