Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Harley-News Registrieren PN User-Map Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

Mikuni HSR42 und Yost Power Tube

Mikuni HSR42 und Yost Power Tube

rockerle69 ist offline rockerle69 · 4847 Posts seit 18.02.2009
fährt: Zarte & Dicke. EVO, was sonst?
rockerle69 ist offline rockerle69
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
4847 Posts seit 18.02.2009
fährt: Zarte & Dicke. EVO, was sonst?
Neuer Beitrag 21.07.2021 20:21
Zum Anfang der Seite springen

Aloha,
im Zuge meiner Motorrevision an der Dicken hatte ich zunächst den CV neu bedüst aber irgendwie liess sich der Leerlauf nicht sauber einstellen, war vorher schon ein Problem.
Vermutlich hatte ein Schrauber oder Vorbesitzer zu fest an der Leerlaufgemischregulierschraube gedreht und so den Sitz beschädigt.
Zudem war mir das Einstellen der Anschlagschraube zu blöd, da zu wenig Platz am Tank war.
Da ich nicht als Stuckapilot agiere und schnelle Luftdruckveränderungen korrigieren muss, was übrigens die Grundlage der Entwicklung der CV Vergaser im 2. Weltkrieg war,
sondern mehr Wert auf ein feines Ansprechverhalten lege,
war die logische Konsequenz einen Mikuni anzubauen.

Die Wahl fiel auf den HSR42, der passt gut zum restlichen Set up und ist für mich besser einstellbar.
Den mitgelieferten Adapterring um den CV Luftfilter weiter verwenden zu können, habe ich jedoch noch etwas angepasst, da die 2 Löcher verdeckt waren.

Um das Ganze noch etwas zu verfeinern gabs gleich noch die Yost Powwer Tube.
Der Einbau der Power Tube ist simpel und lässt sich einfach im Angebautzustand erledigen.
  • Benzinhahn schliessen sofern offen, entfällt bei einem dichten Unterdruckbenzinhahn.
  • Die Ablassschraube unten entfernen, (17er Nuss) und Kraftstoff auffangen.
  • Mit einer langen 8er Nuss den alten Haupdüsenträger incl. Düse ausdrehen.
  • Mit einem 1/4" Schlüssel oder nuss die passende mitgelieferte Düse in den Düsenstock (Schlüsselweite 3/ cool drehen.
  • Düsenstock von unten durch das Loch der Ablassschraube von Hand eindrehen und mit einer 3/8 Nuss festziehen.
  • Den O-Ring auf die neue Ablassschraube legen, etwas Kupferpaste aufs Gewinde, die Antisize war bei meinem Lieferumfang nicht dabei und die neue längere Ablassschraube eindrehen und festziehen mit 17er Nuss.
  • Benzinhanh öffnen, Vergaser fluten und schauen ob alles dicht ist.
  • Fertig.
  • Probefahrt und freuen über das nochmals bessere Ansprechverhalten und den gefühlten Zuwachs in unteren und mittleren Bereich sowie die bessere Gesamtabstimmung.
  • Und wenn die Hauptdüse doch gegen eine Andere getauscht werden soll, einfach die Ablassschraube ab und wieder dran, kein Finger verbiegen und über rundgegnaddelte Schrauben am CV ärgern.

Zu Beachten ist, dass die originalen CV-Düsen nun in den Yost Düsenstock passen, jedoch nicht mehr die originalen Mikunidüsen.
Find ich gut, hab schon genug CV Haupdüsen am Lager cool
Attachment 370114
Attachment 370115
Attachment 370116
Attachment 370117
Attachment 370118
Attachment 370119
Attachment 370120
Attachment 370121
Attachment 370122
Attachment 370123
Attachment 370124
Attachment 370125
Attachment 370126

__________________
Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere.

Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist.

Wenn Du willst, dass es gut wird, dann mach es selbst.

Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
Fragezeichen
21
12649
11.12.2019 13:37
von Mondeo
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Fragezeichen
5
2918
29.07.2019 11:33
von Dragon
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Fragezeichen
Choke beim HSR42
von spritigonzales
4
2506
06.04.2019 09:02
von Schneckman
Zum letzten Beitrag gehen