Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Registrieren PN User-Map Team Mitglieder Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

ABE für Fussrasten benötigt?

Neues Thema Antworten
Zum Ende der Seite springen
Neues Thema Antworten
Zum Ende der Seite springen

ABE für Fussrasten benötigt?

Neues Thema Antworten
Avatar von JohnDoe
JohnDoe ist offline JohnDoe · 42 Posts seit 08.02.2012
fährt: 2008 Super Glide Custom
JohnDoe ist offline JohnDoe
Mitglied
star2star2star2
42 Posts seit 08.02.2012
Avatar von JohnDoe

fährt: 2008 Super Glide Custom
Neuer Beitrag 14.01.2020 12:49
Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

an meiner Dyna ( 2008 ) sind solche BMX-Fussrasten verbaut. Habe keine ABE dazu bekommen und der Internetshop sagt, die benötigen keine ABE.
Die Fussrastenanlage (Mid Controls) ist original, es geht nur um die Teile, wo die Füße draufstehen.

Wird dafür wirklich keine ABE benötigt? Ansonsten Einzelabnahme?

Besten Dank 

__________________
Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!

Moos ist offline Moos · 7952 Posts seit 27.11.2010
aus Bayrisch Schwaben
fährt: Night-Train USD, Kawa Z1 900
Moos ist offline Moos
~~ MOD ~~
star3star3star3star3star3
7952 Posts seit 27.11.2010 aus Bayrisch Schwaben

fährt: Night-Train USD, Kawa Z1 900
Neuer Beitrag 14.01.2020 15:06
Zum Anfang der Seite springen

Bin auch der Meinung das die Rasten selbst keine ABE oder sonstiges benötigen, sondern nur die Aufnahme. Habe ich aber auch noch nie drauf geachtet und wurde auch noch nie beim TÜV oder Verkehrskontrollen angeprangert wenn andere Rasten verbaut waren. 

__________________
Moos

Mit einem Forum ist es wie mit einer Party.
Wer mit dem Gastgeber nicht klar kommt, sollte nicht hin gehen.

fat boy alex ist offline fat boy alex · 295 Posts seit 31.01.2016
aus München
fährt: 2016 FLSTFBS, 2016 XL1200CX
fat boy alex ist offline fat boy alex
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
295 Posts seit 31.01.2016 aus München

fährt: 2016 FLSTFBS, 2016 XL1200CX
Neuer Beitrag 14.01.2020 16:11
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von JohnDoe
Hallo zusammen,

an meiner Dyna ( 2008 ) sind solche BMX-Fussrasten verbaut. Habe keine ABE dazu bekommen und der Internetshop sagt, die benötigen keine ABE.
Die Fussrastenanlage (Mid Controls) ist original, es geht nur um die Teile, wo die Füße draufstehen.

Wird dafür wirklich keine ABE benötigt? Ansonsten Einzelabnahme?

Besten Dank 



Ich hatte an meiner Roadster Austausch-Rasten von RSD an der Original-Halterung. Die Rasten haben keine ABE, den TÜV hat das aber nicht interessiert. Eine Woche nach der HU hat mir dann ein freundlicher Beamter der Kontrollgruppe Motorrad in einer Kontrolle am Sudelfeld (da wird in der Saison eigentlich immer kontrolliert, mir war das aber egal, ich war ja gerade erfolgreich durch die HU...) erklärt, dass ihm die Rasten wegen der fehlenden ABE nicht gefallen, und er mir gerne eine Mängelkarte auf den Heimweg mitgeben möchte...

Ich habe dann interessehalber ein bisschen recherchiert und auch mal ein, zwei große deutsche Harley-(Zubehör-)Händler angerufen und bei denen nachgefragt. Die Händler haben behauptet, dass nur die Rasten-Anlagen insgesamt eine ABE brauchen. Meines Erachtens ist das aber tatsächlich falsch und der Beamte lag richtig. Nach dem, was ich damals so alles gelesen haben, brauchen nicht nur Fußrasten-Anlagen, sondern auch die Rasten selbst eine ABE. Zubehör-Rasten mit ABE findet man allerdings nicht viele... 

 

__________________
+++ Alt genug, es besser zu wissen. Jung genug, drauf zu scheißen. +++
 

Avatar von Scareya
Scareya ist offline Scareya · 520 Posts seit 24.10.2010
aus Bad Kreuznach
fährt: Rocker C
Scareya ist offline Scareya
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
520 Posts seit 24.10.2010
Avatar von Scareya
aus Bad Kreuznach

fährt: Rocker C
Neuer Beitrag 14.01.2020 17:40
Zum Anfang der Seite springen

Bei Louis findet man die TÜV-Tipps für Motorradfahrer, eine aktuelle Übersicht darüber, was am Motorrad legal geändert werden darf (bzw. unter welchen Bedingungen) und was nicht.

Zum Thema Fußrasten steht da:
§§ 30, 61 StVZOFußrasten können gegen Zubehörteile getauscht werden.
  • die Anzahl muss der Sitzplatzzahl entsprechen (2 pro Sitz)
  • sie müssen klappbar sein
  • es sollte immer ein Gutachten oder eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) beiliegen (in dieser muss das Motorrad aufgeführt sein! Außerdem sind dort die evtl. Auflagen, Anbauvorschriften und ggf. ein Hinweis auf eine „Eintragungspflicht“ aufgeführt.)



Es wird dabei nicht unterschieden zwischen den Rasten selbst und einer kompletten Fußrastenanlage. Erstaunlicherweise steht da "sollte" und nicht "muss".

Nachdem aber eine Fußraste ziemlich sicherheitsrelevant ist, denke ich, dass da im Zweifelsfall wenig Ermessensspielraum existiert. Was, wenn der Chinese mit seinem preisgünstigen Lieblingsaluminium aus Shenzen eine Kopie einer beliebten "Boland Rands"-Raste verkauft, die zwar an einer zugelassenen Rastenanlage montiert wird, sich aber später trotzdem verbiegt oder gar bricht? Das kann leicht tödlich enden. Ich würde da kein Risiko eingehen wollen.

MeinerEiner ist offline MeinerEiner · 136 Posts seit 23.11.2019
fährt: manchmal aus der Haut...
MeinerEiner ist offline MeinerEiner
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
136 Posts seit 23.11.2019
fährt: manchmal aus der Haut...
Neuer Beitrag 14.01.2020 17:41
Zum Anfang der Seite springen

Die Rasten von LSL haben eine KBA-Nummer. 

__________________
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!

fat boy alex ist offline fat boy alex · 295 Posts seit 31.01.2016
aus München
fährt: 2016 FLSTFBS, 2016 XL1200CX
fat boy alex ist offline fat boy alex
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
295 Posts seit 31.01.2016 aus München

fährt: 2016 FLSTFBS, 2016 XL1200CX
Neuer Beitrag 14.01.2020 18:06
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von MeinerEiner
Die Rasten von LSL haben eine KBA-Nummer. 


Aber nicht für aktuelle Modelle... 

__________________
+++ Alt genug, es besser zu wissen. Jung genug, drauf zu scheißen. +++
 

Werbung
MeinerEiner ist offline MeinerEiner · 136 Posts seit 23.11.2019
fährt: manchmal aus der Haut...
MeinerEiner ist offline MeinerEiner
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
136 Posts seit 23.11.2019
fährt: manchmal aus der Haut...
Neuer Beitrag 14.01.2020 18:44
Zum Anfang der Seite springen

Mag sein. Wollte auch nur anmerken das es wohl doch nicht immer beliebig ist was man ans Moped schraubt. 

__________________
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!

Avatar von JohnDoe
JohnDoe ist offline JohnDoe · 42 Posts seit 08.02.2012
fährt: 2008 Super Glide Custom
JohnDoe ist offline JohnDoe
Mitglied
star2star2star2
42 Posts seit 08.02.2012
Avatar von JohnDoe

fährt: 2008 Super Glide Custom
Neuer Beitrag 15.01.2020 09:58
Zum Anfang der Seite springen

Okay, erstmal vielen Dank für die Infos. 
Gibt ja scheinbar kaum Rasten mit ABE oder Gutachten.
Ich bin mir noch nicht mal sicher, ob die Zubehör-Rasten aus dem Originalzubehör (P&A Katalog) über Papiere verfügen.

Ich werde eine Eintragung per Einzelabnahme versuchen.
Wenn das nicht klappt, dann muss ich wohl überlegen, ob ich die Dinger wieder abbaue.

__________________
Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!

Avatar von bios4
bios4 ist offline bios4 · 2200 Posts seit 03.01.2013
fährt: FXDB 2013
bios4 ist offline bios4
Moderator
star3star3star3star3
2200 Posts seit 03.01.2013
Avatar von bios4

fährt: FXDB 2013
Homepage von bios4
Neuer Beitrag 15.01.2020 11:59
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von JohnDoe

Ich bin mir noch nicht mal sicher, ob die Zubehör-Rasten aus dem Originalzubehör (P&A Katalog) über Papiere verfügen.


Sicher nicht... unglücklich
Und wenn es Unterlagen GÄBE, dann wären die vermutlich nur für den US-Markt.

__________________
"I'm just a happier person when I ride..."
Mike

Avatar von Schneckman
Schneckman ist offline Schneckman · 753 Posts seit 29.08.2014
aus Lechfeld
fährt: 80er-Jahre Evo-Zeugs und Buell XB
Schneckman ist offline Schneckman
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
753 Posts seit 29.08.2014
Avatar von Schneckman
aus Lechfeld

fährt: 80er-Jahre Evo-Zeugs und Buell XB
Neuer Beitrag 15.01.2020 18:26
Zum Anfang der Seite springen

Öfter mal was Neues . . .
Seit ich im letzten Jahrhundert als Teenie ans Leichtkraftrad verchromte "Sundance" Rasten von Hein Gericke geschraubt habe - was Andres gab`s kaum zu der Zeit  - hatte ich noch nie
originale Rasten und bis heute ist noch nie jemand in den Sinn gekommen, danach zu schauen.
Ist das erste Mal, daß ich höre, daß sich ein Schutzmann dafür interessiert und was bemängelt, interessant.
Ich schätze das als so selten ein, daß ich mich da künftig auch nicht drum kümmern werde - und eine Mängelkarte To Go ist jetzt ja auch nicht das Schlimmste, was
das Schicksal bereit hält.
Ich kenne das nur bei kompletten Rastenanlagen, und da hat noch jeder, den ich kenne, eine Eigenbau-Anlage ohne Gutachten oder eine Umgenudelte eingetragen bekommen, wenn
das technisch - speziell Bremsanlenkung - fachmännisch ausgeführt war.
Von meiner Werkstatt her kenne ich es noch so, daß grade Fußrastenanlagen - technisch einwandfreie Umsetzung vorausgesetzt - immer eines der Themen waren, die
ohne Herstellergutachten immer easy per Einzeleintragung abgenommen wurden.
Warum sollte man dann nicht auch Rasten per Einzelabnahme eintragen können.
Wenn da außer dem Dir über den Weg gelaufenen noch ein anderer Schutzmann existiert, der da was bemängelt, kann ich mir schwer vorstellen, daß Fußrasten (einzelne am originalen
Befestigungspunkt, nicht andere Anlage) unter die Kategorie Anlass zum Abschleppen fallen ?
Und wegen Versicherungsschutz - es muß doch zwischen Unfallursache und technischer Änderung immer ein nachweisbarer Zusammenhang ableitbar sein, da kann ich
mir auch nicht so einfach was Schlimmes vorstellen, wenn die Raste nicht kurz vor dem Unfall abbricht.

Ansonsten wenn da jetzt tatsächlich gehäuft drauf geachtet wird, dann hab ich das einfach noch nicht mitbekommen - gehört habe ich das jetzt zum ersten Mal.

Es wurde schon immer darauf geachtet, daß sie klappbar sind, und daß sie zur Anzahl Sitzplätze passen im Fall des Soziusplatzes.
Was das mit dem Gutachten betrifft, ich kann mir gut vorstellen, daß genau das Wort "sollte" und das fehlende "muß" der Knackpunkt ist.
Vielleicht im Nachhinein dann für den Schutzmann nicht durchsetzbar, aber erstmal auf der Straße zur Anwendung kommend.
So wie bei der verwaschenen Vorschrift zum Schutzhelm - ein E-Zeichen ist ja in D nicht erforderlich, aber unabhängig vom Ausgang einer Beschwerde gibt es
mitunter trotzdem Schutzmänner, die zu bestimmten Anlässen den Tag der Helmbemängelung zelebrieren, wegen fehlenden E-Zeichens.
Durch Verbiegung der Vorschrift, die eigentlich keinen großen Spielraum läßt.
Genau so könnte jemand es mit dem "sollte" durchziehen, erstmal.
 

__________________
WAS MAN ANFÄNGT, MUß MAN AUCH ZU EN

Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
Text
Alle VRSC: Suche ABE für Kess-Tech elektr. Klappenanlge
von V-Rod_Allgaeu
3
426
05.12.2019 11:56
von V-Rod_Allgaeu
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Fragezeichen
21
6044
18.08.2019 10:26
von Matrix72
Zum letzten Beitrag gehen