Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Registrieren PN User-Map Team Mitglieder Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Forum » Modelllinien » XL, XR - Sportster (Evolution 883 / 1100 / 1200) » Motor während der Fahrt aus / kein Öl

Motor während der Fahrt aus / kein Öl

« vorherige nächste »
Neues Thema Antworten
Zum Ende der Seite springen
« vorherige nächste »
Neues Thema Antworten
Zum Ende der Seite springen

Motor während der Fahrt aus / kein Öl

Neues Thema Antworten
RoadGlide_17 ist offline RoadGlide_17 · 361 Posts seit 09.08.2016
fährt: Harley Davidson Road Glide
RoadGlide_17 ist offline RoadGlide_17
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
361 Posts seit 09.08.2016
fährt: Harley Davidson Road Glide
Neuer Beitrag 12.04.2019 11:06
Zum Anfang der Seite springen

hahaha vielen Dank smile

Ich habe ja die unwahrscheinliche Hoffnung, dass wir den Bock zur Factory bringen, die machen nen Ölwechsel / checken alles durch und der Bock läuft wieder ohne Probleme Freude

Das mit dem kapitalen Motorschaden kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dafür lief er nach dem Öl nachfüllen einfach wieder viel zu rund (bis auf den weißen Rauch)

Ich werde jedenfalls berichten wie es weiter geht  

 

Schimmy ist offline Schimmy · 2919 Posts seit 15.10.2015
aus Greven
fährt: 96er FLHTC, 12er XL 1200N
Schimmy ist offline Schimmy
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
2919 Posts seit 15.10.2015 aus Greven

fährt: 96er FLHTC, 12er XL 1200N
Neuer Beitrag 12.04.2019 12:12
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Flexx_Baxter
Also, weißer Rauch deutet eher auf Wasser hin. 
......
Wenn der Eimer Öl verbrennt (weil Kolbenringen, Ölabstreifringe, Kolben gefressen hat), dann sollte das Teil eigentlich blau-schwatt dampfen.

 
zum zitierten Beitrag Zitat von Schwelb
Och, wenn der Apparat heiß genug läuft verbrennt Öl auch fast weiß.
......


Moinsen,

Also "frisch" eingefülltes Öl verbrennt beinahe weiß, weil noch kaum irgendwelche Rußpartikel in dem Schmierstoff "herum schweben".
Ob und was an diesem Motor mangels Schmierung / Kühlung in Mitleidenschaft gezogen wurde, lässt sich aus der Ferne schwer sagen,
doch von dem Gedanken, dass dieser das Ganze nahezu unbeschadet überstanden hat, kannst Du Dich - glaube ich - ganz schnell verabschieden. unglücklich

Ein paar mögliche (und wahrscheinliche) Defekte wurden ja schon hier genannt.... die Ventilschaftdichtungen z.B. mögen es aber auch nicht,
wenn sie trocken und zu heiß laufen.

Viel Glück für die Diagnose....

GReetz  Jo

__________________
Stammtisch in Münster/NRW!!

Maddin-mv ist offline Maddin-mv · 71 Posts seit 24.10.2017
fährt: Iwl Berlin, Sportster 883
Maddin-mv ist offline Maddin-mv
Mitglied
star2star2star2
71 Posts seit 24.10.2017
fährt: Iwl Berlin, Sportster 883
Neuer Beitrag 12.04.2019 16:42
Zum Anfang der Seite springen

Ja Öl im zweitakter verbrennt auch weiß. Ich drücke die Daumen das es nicht allzu teuer wird 

Flexx_Baxter ist offline Flexx_Baxter · 24 Posts seit 18.12.2018
fährt: Sporty XL 1200 C, MY 2003/BMW/Yamaha
Flexx_Baxter ist offline Flexx_Baxter
Neues Mitglied
star2
24 Posts seit 18.12.2018
fährt: Sporty XL 1200 C, MY 2003/BMW/Yamaha
Neuer Beitrag 12.04.2019 16:50
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von RoadGlide_17
hahaha vielen Dank smile

Ich habe ja die unwahrscheinliche Hoffnung, dass wir den Bock zur Factory bringen, die machen nen Ölwechsel / checken alles durch und der Bock läuft wieder ohne Probleme Freude

Das mit dem kapitalen Motorschaden kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dafür lief er nach dem Öl nachfüllen einfach wieder viel zu rund (bis auf den weißen Rauch)

Ich werde jedenfalls berichten wie es weiter geht  



Dafür brauchst Du eigentlich nicht zum Freundlichen. Mach den Ölwechsel selbst und mach dann einen Kompressionstest. Dann erkennst Du schnell, ob die Mühle das Trockenfahren überlebt hat.

Booze ist offline Booze · 2956 Posts seit 29.05.2017
aus Frankfurt am Main
fährt: Low Rider S / Sturgis Shovelhead
Booze ist offline Booze
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
2956 Posts seit 29.05.2017 aus Frankfurt am Main

fährt: Low Rider S / Sturgis Shovelhead
Neuer Beitrag 12.04.2019 16:50
Zum Anfang der Seite springen

Die Frage stellt sich ist die Rote Ölkontolleuchte angegangen währen der Fahrt?
Nein, dann lag es nicht am Öl

Qualm bedeutet, die läuft zu heiss und viel zu mager durch das Mapping

Ich würde da mal schauen, ob die Ölpumpe richtig arbeitet, bei Trockensumpfschmierung kann auch das Öl abgesackt sein.

Mein Rasenmähertraktor lief ganze 6 Wochen ohne Öl, bis der Motor fest war.. geschockt
 

**Maitre** ist offline **Maitre** · 125 Posts seit 09.02.2019
aus Datteln
fährt: 2007er HD Softail Fat Boy
**Maitre** ist offline **Maitre**
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
125 Posts seit 09.02.2019 aus Datteln

fährt: 2007er HD Softail Fat Boy
Neuer Beitrag 12.04.2019 18:11
Zum Anfang der Seite springen

...mal ganz ehrlich, beim HD Dealer wird man Dir eh nur einen neuen Motor verkaufen wollen und den Bestand als Totalschaden bezeichnen (wahrscheinlich sogar ohne sich den Bock mal im Detail anzuschauen). Hat Die Harley eine Ölablasschraube wo man ggf. mal nach feinen Spänen Ausschau halten kann? Kompressionstest und eine Endoskopie könnte man auf jeden Fall noch machen! 

 

__________________
Lebe Dein Leben - JETZT!

Werbung
Flexx_Baxter ist offline Flexx_Baxter · 24 Posts seit 18.12.2018
fährt: Sporty XL 1200 C, MY 2003/BMW/Yamaha
Flexx_Baxter ist offline Flexx_Baxter
Neues Mitglied
star2
24 Posts seit 18.12.2018
fährt: Sporty XL 1200 C, MY 2003/BMW/Yamaha
Neuer Beitrag 12.04.2019 18:46
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Booze
Die Frage stellt sich ist die Rote Ölkontolleuchte angegangen währen der Fahrt?
Nein, dann lag es nicht am Öl

Qualm bedeutet, die läuft zu heiss und viel zu mager durch das Mapping

Ich würde da mal schauen, ob die Ölpumpe richtig arbeitet, bei Trockensumpfschmierung kann auch das Öl abgesackt sein.

Mein Rasenmähertraktor lief ganze 6 Wochen ohne Öl, bis der Motor fest war.. geschockt


Die Frage lässt sich ohne Raketentechnik studiert zu haben leicht beantworten. Wenn der Glider 2,5L Bratfett eingefüllt hat, dann wa da wohl nicht mehr viel drin.

RoadGlide_17 ist offline RoadGlide_17 · 361 Posts seit 09.08.2016
fährt: Harley Davidson Road Glide
RoadGlide_17 ist offline RoadGlide_17
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
361 Posts seit 09.08.2016
fährt: Harley Davidson Road Glide
Neuer Beitrag 15.04.2019 09:45
Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für die Tipps!!! Die Idee mit nem Ölwechsel und Kompression messen finde ich gar nicht mal doof ;-)

Werde ich am Wochenende mal angehen. Würdet Ihr das 20 W50 von harley nehmen oder einfach irgendeins?

Flexx_Baxter ist offline Flexx_Baxter · 24 Posts seit 18.12.2018
fährt: Sporty XL 1200 C, MY 2003/BMW/Yamaha
Flexx_Baxter ist offline Flexx_Baxter
Neues Mitglied
star2
24 Posts seit 18.12.2018
fährt: Sporty XL 1200 C, MY 2003/BMW/Yamaha
Neuer Beitrag 15.04.2019 09:55
Zum Anfang der Seite springen

Du kannst teures Öl kaufen und sozusagen durch die Zähne schlürfen, oder nimmst das von Tante Louise für nen schmalen Taler. Das ist m.E. völlig ausreichend (Procycle 4T 20W-50)
Ich bin übrigens der Meinung eines Vorredners. Wenn Du den Bock bei HD abgibst werden die sicherlich den Motor aufmachen (selbst wenn nicht nötig). Mess Kompression (wenn OK, dann..), füll Öl nach und wenn der Hobel sauber läuft, dann hast Du Glück gehabt.

RoadGlide_17 ist offline RoadGlide_17 · 361 Posts seit 09.08.2016
fährt: Harley Davidson Road Glide
RoadGlide_17 ist offline RoadGlide_17
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
361 Posts seit 09.08.2016
fährt: Harley Davidson Road Glide
Neuer Beitrag 15.04.2019 10:10
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Flexx_Baxter
Du kannst teures Öl kaufen und sozusagen durch die Zähne schlürfen, oder nimmst das von Tante Louise für nen schmalen Taler. Das ist m.E. völlig ausreichend (Procycle 4T 20W-50)
Ich bin übrigens der Meinung eines Vorredners. Wenn Du den Bock bei HD abgibst werden die sicherlich den Motor aufmachen (selbst wenn nicht nötig). Mess Kompression (wenn OK, dann..), füll Öl nach und wenn der Hobel sauber läuft, dann hast Du Glück gehabt.



ja genau, so hab ich es vor =)

weißt du zufällig was die an Kompression haben muss? ich denke mal so zwischen 150 und 200 psi sollten es schon sein, oder

Flexx_Baxter ist offline Flexx_Baxter · 24 Posts seit 18.12.2018
fährt: Sporty XL 1200 C, MY 2003/BMW/Yamaha
Flexx_Baxter ist offline Flexx_Baxter
Neues Mitglied
star2
24 Posts seit 18.12.2018
fährt: Sporty XL 1200 C, MY 2003/BMW/Yamaha
Neuer Beitrag 15.04.2019 11:02
Zum Anfang der Seite springen

oh, da bin ich mir nicht sicher. Ich glaube zw. 13 - 15 Bar. Da gibt es bestimmt Spezialisten hier ;-)

**Maitre** ist offline **Maitre** · 125 Posts seit 09.02.2019
aus Datteln
fährt: 2007er HD Softail Fat Boy
**Maitre** ist offline **Maitre**
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
125 Posts seit 09.02.2019 aus Datteln

fährt: 2007er HD Softail Fat Boy
Neuer Beitrag 15.04.2019 14:26
Zum Anfang der Seite springen

...richtig, so 11-15 Bar haben "normale" 4-Takter - achte wenn drauf, dass beide Zylinder möglichst gleich sind!

__________________
Lebe Dein Leben - JETZT!

Sam V ist offline Sam V · 549 Posts seit 08.06.2017
fährt: Ich FXDWG 2000, Meine Frau XL1200N
Sam V ist offline Sam V
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
549 Posts seit 08.06.2017
fährt: Ich FXDWG 2000, Meine Frau XL1200N
Neuer Beitrag 15.04.2019 15:15
Zum Anfang der Seite springen

Die Kompression sollte im betriebswarmen Zustand geprüft werden, da sich die Kolbenringe leicht ausdehnen und somit besser abdichten. Ich würde dabei eh erstmal das Öl auf das richtige Wechseln und auch das 10w40 mit neuem rausspülen. Dann sieht man auch, wie weit das neue Öl gleich noch weiß abraucht. Mit ein wenig Sauerrei vieleicht auch mal kurz den Motor ohne Ölfilter drehen (nicht laufen) lassen, um zu sehen ob die Ölpumpe was fördert.

Dann sollte während der Prüfung die Drosselklappe geöffnet sein, also den Starterknopf erst bei der Vollgasstellung betätigen. Alle Kerzen raus damit der Starter leichter und gleichmäsiger dreht. Und die Einspritzung sollte unterbrochen werden, den Stecker der Einspritzung abziehen. Vor dem Test sollte der Motor einmal für ein paar Sekunden leer (ohne Zündkerzen) mit dem Anlasser gedreht werden. Dadurch werden evtl. vorhandene Rückstände z.B. Ruß, Verkokungen aus dem Motor geschleudert. Die Rückstände könnten sich u.U. vor dem Tester setzen und den Messwert nach unten verfälschen.

DIe 1200er sollte dann bei einer Verdichtung von 9,7 laut Handbuch so um die 11 bar haben, und das auf beiden Zylindern ungefähr gleich.

Im Falle einer vermuteten Undichtheit an einem der Zylinder die Messung wiederholen, um die Art der Undichtigkeit genauer eingrenzen zu können. Hierzu wird vor der zweiten Messung in den Brennraum eine kleine Menge Motoröl gegeben, die die Abdichtung des Kolbens durch die Kolbenringe zum Zylinder hin verbessert. Ein dann gegebenenfalls deutlich höherer Messwert weist auf fortgeschrittenen Verschleiß im Bereich Zylinder, Kolben, Kolbenringe hin. Gleichbleibend schlechte Kompressionswerte lassen hingegen die Undichtheit im Bereich Zylinderkopf, Kopfdichtung, Ventile vermuten.

 

RoadGlide_17 ist offline RoadGlide_17 · 361 Posts seit 09.08.2016
fährt: Harley Davidson Road Glide
RoadGlide_17 ist offline RoadGlide_17
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
361 Posts seit 09.08.2016
fährt: Harley Davidson Road Glide
Neuer Beitrag 15.04.2019 15:49
Zum Anfang der Seite springen

Danke für eure Tipps!

Ich werde das am Wochenende mal angehen und berichten. Ich denke auch, dass ich das Öl erstmal wechseln werde.. Das Zeug kostet ja nicht die Welt und 10W40 ist wirklich nicht das gelbe vom Ei :-)

Das mit dem Stecker der Einspritzung macht für mich sinn. Das ist doch der Stecker, welche von der Benzinpumpe im Tank unten zur Batterie geht, oder?
Ich bin echt gespannt, was dabei rauskommt! Ich werde versuchen ggfs paar Videos zu machen um das Fehlerbild / Klang mal aufzuzeigen.

Echt super, soviel Unterstützung zu bekommen!!!

RoadGlide_17 ist offline RoadGlide_17 · 361 Posts seit 09.08.2016
fährt: Harley Davidson Road Glide
RoadGlide_17 ist offline RoadGlide_17
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
361 Posts seit 09.08.2016
fährt: Harley Davidson Road Glide
Neuer Beitrag 11.05.2019 21:34
Zum Anfang der Seite springen

Also Freunde, es hat leider alles länger gedauert als erwartet aufgrund beruflicher Themen, aber ich habe jetzt gestern endlich mal geschafft mich etwas um die Maschine zu kümmern. Am 17. kommt sie dann zu Harley...

Der vordere Zylinder hat leider nicht mehr genug Kompression. Ohne Öl hat er nur 7,5 bar und mit 9,5 bar.

Der hintere Zylinder, also näher am Fahrer, hat das was er haben sollte 11,75 bar.

ich bin jetzt nur nicht ganz sicher was ich denen bei Harley sagen sollte. Also beim vorher Zylinder müssen vermutlich kolbenringe oder Kolben gemacht werden. Aber meint ihr die sollten den hinteren auch aufmachen?

würde mich über Tipps freuen :-)

danke euch
Tim 

« vorherige nächste »
Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
traurig
VRSCD/X Night Rod (Sp.): Motor/Krümmer zu heiss (Mehrere Seiten 1 2)
von petko10
16
604
05.07.2019 11:02
von petko10
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
cool
Wer fährt eine Runde mit ? (Mehrere Seiten 1 2 3 4 ... letzte Seite )
von Burningdrive
848
150681
11.06.2019 14:39
von Ole66
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
icon1
Motor läuft nicht (Mehrere Seiten 1 2 3 ... letzte Seite )
von De Joe
33
2055
05.06.2019 22:18
von Schneckman
Zum letzten Beitrag gehen