Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Harley-News Registrieren PN User-Map Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

Fronleichnam 2020 - Kärnten und Steiermark

nächste »
nächste »

Fronleichnam 2020 - Kärnten und Steiermark

Angstbremser ist offline Angstbremser · 857 Posts seit 02.11.2016
aus München
fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Angstbremser ist offline Angstbremser
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
857 Posts seit 02.11.2016 aus München

fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Neuer Beitrag 30.12.2020 01:16
Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend! Zwischen all den üblichen notwendigen Verrichtungen habe ich mir vorgenommen, mal ein wenig das letzte Jahr aufzuarbeiten. Das ist mehr Arbeit, als man wahrhaben mag, aber ich nehme mir vor, jeden Abend einen Tourtag Revue passieren zu lassen. Das ist immer noch leichter als die Arbeit an Videos.

Das Jahr 2020 war ja in vieler Hinsicht etwas schwierig, das Auf und Ab der Beschränkungen, die Planungsunsicherheit und die oft bis zum bitterstmöglichen Ende herausgezögerte Absage von Events ließen wenig übrig, auf das man sich freuen konnte. Nach dem Ende der Fahrbeschränkungen, dem Ende der Grenzschließungen und einem furchtbar frustrierenden Start der Radsaison wollten wir einfach mal einen kleinen Mini-Urlaub machen. Die Frühlingsfeiertage bieten sich für so eine Unternehmung ja immer an, aber Himmelfahrt war, wie schon so oft, wettermäßig eine herbe Enttäuschung gewesen. Also konzentrierten sich nun alle Hoffnungen auf Fronleichnam.

Zwei Ziele kamen in die nährere Auswahl, der Schwarzwald und der Südosten von Österreich. Der Schwarzwald, um die Gelegenheit zu ergreifen, mal jenseits unseres üblichen Todtmoos-Ereignishorizonts vorzustoßen. Wir waren um die Jahrtausendwende mit unserer alten XJ ein Wochenende im Markgräfler Land gewesen und ich konnte mich noch nicht mal mehr erinnern, in welchem Ort wir übernachtet hatten. Zudem lockten auch die Vogesen (speziell der Col de la Schlucht), wo ich seit dreißig Jahren nicht mehr mit dem Mopped gewesen war. Aber je näher das Fornleichnamswochenende rückte, umso mehr stürzte die Wettervorhersage für die Region in den Keller und als die französische Regierung bekanntgab, daß die Grenze erst am 15. Juni, also dem Montag danach, geöffnet werden würde, war das Thema erstmal gestorben.

Blieb also noch der Südosten von Österreich. Meine Frau war in ihrer Kindheit regelmäßig in Faak am See zum Sommerurlaub gewesen. Ich war in die Ecke - abgesehen von einer kurzen Stippvisite im Urlaub aller Urlaube im September 2018 - vorher nur einmal per Rad vorgestoßen, aber wie das bei meinen Radtouren häufiger passiert, zumeist im Dunkeln oder im Regen oder beidem. Wir wollten uns besonders die steirische Weinstraße ansehen (ohne Wolkendecke bei 300m) und, nach einem Foto im Bollerfred, den Gosausee am Dachstein. Die Wettervorhersage war auch hier weit weg von optimal, Regen bis in den Donnerstagmorgen und der Sonntag schon wieder höchst instabil. Zudem war die Unterkunftssuche eher schwierig nach dem Lockdown, viele Betriebe schienen noch geschlossen und zudem fand an diesem Wochenende (wie wir im Nachhinein herausfanden) das eigentlich abgesagte Gold-Wing-Treffen am Faaker See als DIY wohl doch statt. Aber mit einer Mischung aus herumtelefonieren und Booking konnten wir uns doch noch die notwendigen Bleiben für das Wochenende sichern und kurz nach Donnerstagmittag endlich aufbrechen.

Dieser Trip ist inzwischen allerdings schon so lange her, daß der genaue Verlauf zum Teil nur noch mühsam und unter Zuhilfenahme von Google Streetview und der gesammelten Bilddaten zu rekonstruieren ist. Man möge mir die eine oder ander Erinnerungslücke nachsehen.

Donnerstag, 11. Juni

Giesing - Miesbach - Hundham - Bayrischzell - Ursprungpass - Niederndorf - Kössen - St. Johann - Lofer - Filzensattel - Dientensattel - Bischofshofen - Abtenau - Paß Gschütt - Gosau - Gosausee. 295km.

Die Fahrt verlief eher ereignislos, das heißt, ich war wieder sehr schnell genervt vom Verkehr und ab Miesbach schlugen wir uns in die Büsche. Bis St. Johann befuhren wir meine Radtouren-Standardstrecken, danach war Terra Incognita angesagt. Wir fuhren durch von Bergen eingerahmte, relativ breite Täler mit gut ausgebauten Straßen und über kleinere Pässe durch Salzburger Skigebiete. Das Highlight der vergleichsweise kurzen Fahrt war die Straße durch das Salzachtal, entlang der Tauerneisenbahnlinie. Sehr schöne Straße und spektakuläre Landschaft. Abends erreichten wir dann Gosau und die Stichstraße zum gleichnamigen See. Wirkte alles eher unauffällig und erst ganz zum Schluß, nach dem Passieren all der Wanderparkplätze, dem Erreichen der Unterkunft und dem Fußweg zur Restaurantterrasse offenbarte sich das Bombenpanorama. Absolut supi!
Attachment 354494
Attachment 354495
Attachment 354496
Attachment 354497
Attachment 354498
Attachment 354499
Attachment 354500
Attachment 354501
Attachment 354502
Attachment 354503
Attachment 354504
Attachment 354505
Attachment 354506
Attachment 354507
Attachment 354508
Attachment 354509
Attachment 354510

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Angstbremser am 30.12.2020 22:46.

SportyCB ist offline SportyCB · 3776 Posts seit 01.12.2012
fährt: Softail Sport Glide
SportyCB ist offline SportyCB
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
3776 Posts seit 01.12.2012
fährt: Softail Sport Glide
Neuer Beitrag 30.12.2020 02:01
Zum Anfang der Seite springen

Bild 12 müsste die Festung Hohenwerfen sein?? Ist ne schöne Strecke von Golling nach Bischofshofen

Der Gosausee ist wunderschön. Man kann ne Runde um den vorderen See machen und oder mit dem hinteren See die Runde verlängern(was wir aber auch noch nicht gemacht haben) Eine Fahrt mir der Gosaukammbahn auf die Zwieselalm lohnt sich ebenfalls

Avatar von bios4
bios4 ist offline bios4 · 3961 Posts seit 03.01.2013
fährt: FLHRXS 2021
bios4 ist offline bios4
~~ MOD ~~
star3star3star3star3star3
3961 Posts seit 03.01.2013
Avatar von bios4

fährt: FLHRXS 2021
Homepage von bios4
Neuer Beitrag 30.12.2020 12:18
Zum Anfang der Seite springen

Da verschlägts den @Angstbremser in die Steiermark, und er sagt nicht einmal Bescheid...
Ts, ts.

fröhlichgroßes Grinsen

---

Freu mich schon auf die nächsten Bilder von Ktn. und bei mir daheim.

__________________
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
(Franz Kafka)

LG Mike

Angstbremser ist offline Angstbremser · 857 Posts seit 02.11.2016
aus München
fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Angstbremser ist offline Angstbremser
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
857 Posts seit 02.11.2016 aus München

fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Neuer Beitrag 30.12.2020 19:01
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von SportyCB
Bild 12 müsste die Festung Hohenwerfen sein?? Ist ne schöne Strecke von Golling nach Bischofshofen

Ja, das ist sie. War eine Tourenstrecke par Excellence. Geschwungene Kurven am Fluß entlang, Berge rechts und links und dann auch noch mit Burg.


Der Gosausee ist wunderschön. Man kann ne Runde um den vorderen See machen und oder mit dem hinteren See die Runde verlängern(was wir aber auch noch nicht gemacht haben) Eine Fahrt mir der Gosaukammbahn auf die Zwieselalm lohnt sich ebenfalls

Ja, da muß ich auch Recht geben. Ich hatte den Eindruck, daß abgesehen von uns zwei dort absolut alle am Wandern waren, entweder um den See oder den Berg hoch. Unglaublich, was da in aller Herrgottsfrühe schon Betrieb auf den Wegen war.

Angstbremser ist offline Angstbremser · 857 Posts seit 02.11.2016
aus München
fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Angstbremser ist offline Angstbremser
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
857 Posts seit 02.11.2016 aus München

fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Neuer Beitrag 30.12.2020 19:18
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von bios4
Da verschlägts den @Angstbremser in die Steiermark, und er sagt nicht einmal Bescheid...
Ts, ts.

fröhlich großes Grinsen

---

Freu mich schon auf die nächsten Bilder von Ktn. und bei mir daheim.

Ahem. Ich zitiere mal aus [Angstbremser20a]:

zum zitierten Beitrag Zitat von bios4
Ich freu mich schon auf einen Bericht, bzw. die Fotos der Angstbremserin aus "meiner Gegend"...! Freude
Viel Spaß!

BTW, die Erstellung dieses Beitrags hat wegen eines (vermuteten) Bugs in der Forensoftware in Zusammenhang mit Anstupsern exzessiv viel Aufwand gekostet.

Angstbremser ist offline Angstbremser · 857 Posts seit 02.11.2016
aus München
fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Angstbremser ist offline Angstbremser
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
857 Posts seit 02.11.2016 aus München

fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Neuer Beitrag 31.12.2020 00:53
Zum Anfang der Seite springen

Freitag, 12. Juni

Gosausee - Gosau - Hallstadt - Koppen Pass - Bad Aussee - Trautenfels - Stein an der Enns - Sölkpaß - Murau - Stadl an der Mur - Flattnitz - Feldkirchen - Reichenau - Nockalmstraße - Leoben - Seeboden - A10 - A2 - Klagenfurt - Ferlach - Rosental - Bad Eisenkappel. 452km.

Der Freitagmorgen weckte uns mit strahlendem Sonnenschein. Durch die Balkontür konnte man hören, daß unten auf der Terrasse und davor am See schon reichlich Betrieb war. Wanderer zogen los um den See, andere kamen gerade von derselben Strecke zurück und wieder andere zogen den Berghang hoch. Nur wir waren faul und schafften es gerade einmal in den Frühstücksraum. Irgendwann konnten wir uns dann doch aufraffen, unseren Krempel zusammenpacken, das Zimmer bezahlen, die Road King aufrödeln und von dannen ötteln. Der erste Weg führte uns nach Hallstadt am See, mitten in den größtmöglichen Menschenrappel. Parkplatzsucher und Zebrastreifenquerer allenthalben, Fußgängerkolonnen entlang der Straße und Autostau vor dem Parkplatz. Nur weg hier. Glücklicherweise war der ganze Spuk hinter dem großen Parkplatz abrupt beendet. Kurz hinter dem See überquerten wir auf einer kleinen Paßstraße die Grenze zur Steiermark (von Oberösterreich, Salzburg hatten wir schon am letzten Abend verlassen), dem grünen Herz Österreichs. Und das nicht zum letzten Mal.

Ab Bad Aussee kamen wir recht zügig durch das breite und sehr sonnige Hinterberger Tal und weiter durch das Ennstal nach Stein an der Enns, dem Ausgangspunkt des Sölkpasses. Es war sehr warm geworden, kurz vorher hatten wir bei einem schattigen Halt in Öblarn Sprit für die Road King sowie Cola und Snickers für den Fahrer nachgefaßt. Die Baustellen am Sölkpaß sind inzwischen anscheinend alle fertig, wir konnten unbehindert auf einer wenig befahrenen Straße zur Paßhöhe hochfahren und dabei wunderschöne Panoramen genießen. Die Nordrampe wirkte ein wenig alpiner, die Südrampe nach Murau mutete dagegen waldiger, steiler und irgendwie südlicher an. Ab dort fuhren wir ein wenig das Murtal aufwärts und bogen dann wieder nach Süden zur Flattnitz ab, dem Übergang von der Steiermark nach Kärnten. Die Auffahrt von Norden gestaltete sich recht flach und wenig spektakulär, die Südabfahrt nach Feldkirchen dageegen könnte eine megageile Motorradstrecke sein, wenn der Belag nicht zum größten Teil aus in der Sonne aufgeweichtem Bitumen bestünde. Auf einem vollbeladenen Tourer mit mehr als einer halben Tonne Systemgewicht wirkt das nicht so sehr entspannend, wenn der Vorderreifen mal wieder wegglitscht. Schade eigentlich. In Feldkirchen angekommen, machte sich bei Fahrer und Sozia ein wenig Planlosigkeit breit und wir irrten ein wenig umher, bis wir ein Cafe fanden, wo wir im Schatten der Hitze entkommen und bei Eiscafe und Kuchen wieder zu Kräften kommen konnten.

Ein Blick auf die Uhr sagte uns, daß sich die Nockalmstraße noch locker ausgehen sollte, also wieder los und weiter. Großes Glück für uns, nur wenig Verkehr und fantastischer Blick bei superblauem Himmel! Leider scheiterte unser Versuch, den Millstädter See ab Gmünd oben am Hang über die L11 zu umfahren kläglich. Nach ein paar Dörfern mußten wir wegen Durchfahrverbot unverrichteter Dinge umdrehen und doch das Tal entlang fahren. Der nächste Versuch, den Millstädter See am Nordufer zu passieren, scheiterte ebenso, diesmal im Stauchaos in Seeboden.

An diesem Punkt hatten wir ein wenig genug und einigten uns auf einen Autobahntransfer nach Klagenfurt. Zeit für Shopping und eine weitere Pause beim örtlichen Harley-Dealer. Wir hatten nur bleifreies Bier und richteten neidische Blicke auf die Burger am Nebentisch. Aber wir hatten ja noch ein paar Meter vor uns und als wir endlich loskamen, neigte sich die Sonne schon ziemlich Richtung Westen. Nach der Staustufe der Drau bei Ferlach verließen wir die Loiblstraße ins Rosental (BTW, faszinierend, wie die Straße dort geradeaus einfach auf die Felswand zuhält, irgendwann muß ich da mal hoch und durch den Tunnel). Die B85 durch das Rosental, wo die Orte alle auch slowenische Namen haben, in der Abendsonne zu befahren war nochmal ein unerwartetes Highlight des Tages. Der Tip von Kollege bios4 mit der parallel im Süden verlaufenden Straße über den Schaidsattel kam ein paar Monate zu spät, aber wir waren auch so glücklich. Abschließend noch ein paar Kilometer das Vellachtal aufwärts zum Seebergsattel und wir konnten in Bad Eisenkappel bei unserer Unterkunft in unsere persönliche Garage einfahren. Eisenkappel ist übrigens die südlichste Gemeinde Österreichs. Tagesausklang wenig später auf der nahegelegenen Wirtshausterrasse bei Murauer Bier und lokalen Kärntner Spezialitäten.
Attachment 354737
Attachment 354738
Attachment 354739
Attachment 354740
Attachment 354741
Attachment 354742
Attachment 354743
Attachment 354744
Attachment 354745
Attachment 354746
Attachment 354747
Attachment 354748
Attachment 354749
Attachment 354750
Attachment 354751
Attachment 354752
Attachment 354753

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Angstbremser am 01.01.2021 15:08.

Werbung
Angstbremser ist offline Angstbremser · 857 Posts seit 02.11.2016
aus München
fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Angstbremser ist offline Angstbremser
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
857 Posts seit 02.11.2016 aus München

fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Neuer Beitrag 31.12.2020 00:57
Zum Anfang der Seite springen

Und hier noch ein paar Bilder post-Murau...
Attachment 354620
Attachment 354621
Attachment 354622
Attachment 354623
Attachment 354624
Attachment 354625
Attachment 354626
Attachment 354627
Attachment 354628
Attachment 354629
Attachment 354630
Attachment 354631
Attachment 354632
Attachment 354633
Attachment 354634

Avatar von bios4
bios4 ist offline bios4 · 3961 Posts seit 03.01.2013
fährt: FLHRXS 2021
bios4 ist offline bios4
~~ MOD ~~
star3star3star3star3star3
3961 Posts seit 03.01.2013
Avatar von bios4

fährt: FLHRXS 2021
Homepage von bios4
Neuer Beitrag 31.12.2020 03:24
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Angstbremser
Ahem. Ich zitiere mal aus [Angstbremser20a]

Naja... der zitierte Beitrag endet aber mMn eher mit einer Frage meinerseits als mit einer Aussage, wann (ob überhaupt!?) ihr (wo) fahren werdet...  Augenzwinkern

Aber sei's drum: Hauptsache ihr hattet Spaß "bei mir daheim"!  Freude

zum zitierten Beitrag Zitat von Angstbremser
Der nächste Versuch, den Millstädter See am Nordufer zu passieren, scheiterte ebenso, diesmal im Stauchaos in Seeboden.

Wenn ihr wieder einmal vom Millstätter See weg wollt: die Strecke ist sehr nett zu fahren...

zum zitierten Beitrag Zitat von Angstbremser
Nach der Staustufe der Drau bei Ferlach verließen wir die Loiblstraße ins Rosental (BTW, faszinierend, wie die Straße dort geradeaus einfach auf die Felswand zuhält, irgendwann muß ich da mal hoch und durch den Tunnel).

Die Strecke von Ferlach rauf zum Loibl ist von der Streckenführung her TOP - allerdings auf den letzten Kilometern zum Tunnel hin extrem schlecht vom Straßenzustand her (Stand Aug. 2020)...

zum zitierten Beitrag Zitat von Angstbremser
Die B85 durch das Rosental, wo die Orte alle auch slowenische Namen haben, in der Abendsonne zu befahren war nochmal ein unerwartetes Highlight des Tages. Der Tip von Kollege bios4 mit der parallel im Süden verlaufenden Straße über den Schaidsattel kam ein paar Monate zu spät, aber wir waren auch so glücklich.

Ja die Strecke von Ferlach aus nach Osten ist durchaus "schmuck"...

Und dass ich mit Zell-Pfarre zu spät für euren Trip war tut mir leid, ich bin mir sicher das hätte euch gefallen... Freude

__________________
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
(Franz Kafka)

LG Mike

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von bios4 am 31.12.2020 12:19.

Falk ist offline Falk · 4834 Posts seit 29.12.2003
aus Leutenbach (Württemberg)
fährt: Leia (Specialized S-Works Turbo Levo SL), Foxbike (Radon ZR Team)
Falk ist offline Falk
des Teufels rechte Hand
starDevilstarDevilstarDevilstarDevilstarDevil
4834 Posts seit 29.12.2003 aus Leutenbach (Württemberg)

fährt: Leia (Specialized S-Works Turbo Levo SL), Foxbike (Radon ZR Team)
Homepage von Falk
Neuer Beitrag 31.12.2020 07:12
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Angstbremser
zum zitierten Beitrag Zitat von bios4
Da verschlägts den @Angstbremser in die Steiermark, und er sagt nicht einmal Bescheid...
Ts, ts.

fröhlich großes Grinsen

---

Freu mich schon auf die nächsten Bilder von Ktn. und bei mir daheim.

Ahem. Ich zitiere mal aus [Angstbremser20a]:

zum zitierten Beitrag Zitat von bios4
Ich freu mich schon auf einen Bericht, bzw. die Fotos der Angstbremserin aus "meiner Gegend"...! Freude
Viel Spaß!

BTW, die Erstellung dieses Beitrags hat wegen eines (vermuteten) Bugs in der Forensoftware in Zusammenhang mit Anstupsern exzessiv viel Aufwand gekostet.

@Angstbremser , @bios4 vielen Dank für eure Information, ich habe es behoben. Es lag nicht an den Anstupsern, sondern daran, dass ein Smiley im Zitat nicht funktioniert hat, wenn er auf einer Zeile alleine stand.

SportyCB ist offline SportyCB · 3776 Posts seit 01.12.2012
fährt: Softail Sport Glide
SportyCB ist offline SportyCB
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
3776 Posts seit 01.12.2012
fährt: Softail Sport Glide
Neuer Beitrag 31.12.2020 10:23
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von bios4



Wenn ihr wieder einmal vom Millstätter See weg wollt: die Strecke ist sehr nett zu fahren...

Hab den Link angeklickt und auf der Karte dann die Frühstückspension Pirker gesehen: da waren wir 2018 für ein paar Tage. Kann man empfehlen, war ne nette Gastgeberin und die Zimmer waren sauber

Angstbremser ist offline Angstbremser · 857 Posts seit 02.11.2016
aus München
fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Angstbremser ist offline Angstbremser
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
857 Posts seit 02.11.2016 aus München

fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Neuer Beitrag 31.12.2020 20:00
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Falk
@Angstbremser , @bios4 vielen Dank für eure Information, ich habe es behoben. Es lag nicht an den Anstupsern, sondern daran, dass ein Smiley im Zitat nicht funktioniert hat, wenn er auf einer Zeile alleine stand.

Ah, danke! Ist das alles PHP-Code?

Falk ist offline Falk · 4834 Posts seit 29.12.2003
aus Leutenbach (Württemberg)
fährt: Leia (Specialized S-Works Turbo Levo SL), Foxbike (Radon ZR Team)
Falk ist offline Falk
des Teufels rechte Hand
starDevilstarDevilstarDevilstarDevilstarDevil
4834 Posts seit 29.12.2003 aus Leutenbach (Württemberg)

fährt: Leia (Specialized S-Works Turbo Levo SL), Foxbike (Radon ZR Team)
Homepage von Falk
Neuer Beitrag 31.12.2020 20:59
Zum Anfang der Seite springen

Php und JavaScript 😊

Angstbremser ist offline Angstbremser · 857 Posts seit 02.11.2016
aus München
fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Angstbremser ist offline Angstbremser
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
857 Posts seit 02.11.2016 aus München

fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Neuer Beitrag 01.01.2021 23:54
Zum Anfang der Seite springen

Samstag, 13. Juni

Bad Eisenkappel - Luschasattel - Globasnitz - Lavamünd - Soboth - Eibiswald - Leutschach - Sulztal - Spielfeld - Bad Radkersburg - St. Anna am Aigen - Bad Gleichenberg - Ragnitz - Kaindorf - Schwanberg - Gressenberg - Weinebene - Wolfsberg - Völkermarkt - Sittersdorf - Bad Eisenkappel. 389km.

Samstag! Heute ist der große Tag, Weinstraßentour in der Steiermark! Schnell Frühstücken im Nebengebäude und dann auf in den Osten. Statt der Bundesstraße aus dem Tal hatte ich eine kleine weiße Straße über einen ebenso kleinen Paß namens Luschasattel ausgemacht, die wollten wir probieren. Am Ortsende links das Tal hoch, immer aufwärts über steile und enge Kehren und dann... hörte auf der Paßhöhe der Asphalt auf. Road King in den Schatten gestellt, Handy raus, GPS an, sind wir richtig? Ja, wir sind richtig. Ein Mountainbiker kam von er anderen Seite hoch, wir fragten ihn nach dem weiteren Weg. Es kam das Übliche, was man von Einheimischen zu hören bekommt: Ja, da ist Schotter, aber kein Problem, da fahren wir regelmäßig mit den Motorrädern hoch. Nur zu!

Ganz so einfach war es dann doch nicht. 18 Prozent Gefälle auf einem zerfurchten Waldweg, sehr enge Kehren und dabei den Mountainbikern ausweichen, die von der anderen Seite hochkamen. Dabei war der Schotterteil noch besser als die Asphaltreste in einigen Kehren, die fast nur noch aus Schlaglochkratern bestanden. Echt mal was Anderes, aber sehr lehrreich dabei. Auf der ganzen Strecke hat die Road King nicht einmal mit der Wimper gezuckt. Blickführung, Hinterradbremse, Drücken und sie fuhr wie eine Eins. Wenn es ein Problem gegeben hätte, dann wäre das auf dem Fahrersitz gesessen, die Harley per se hatte die Lage im Griff. Leider gibt es vom interessantesten Abschnitt keine Fotos, die waren bei dem Geholper im dunklen Wald alle verwackelt.

Im Anschluß an diese Episode waren der Transfer nach Lavamünd und die anschließende Soboth fast schon langweilig. Motorradrennstecke halt. In der Steiermark angekommen ließen wir das Route 69 links liegen und folgten der B69 nach Leutschach, eine idyllische, geschwungene Straße mit viel Hopfen rechts und links. Ab Leutschach folgte dann das nächste Highlight und der eigentliche Auslöser der ganzen Tour.

Die südsteirische Weinstraße zieht sich ab Leutschach zwischen der B69 und der slowenischen Grenze ostwärts bis zum Murtal. Die Bezeichnung "steirische Toskana" ist durchaus angemessen (nur nicht so ausgedörrt und viel kompakter). Kollege @bios4  hatte uns eine Route und diverse Weingüter empfohlen und so machten wir uns zwischen all den Cabrios, Motorrädern und E-Bikern auf den Weg. Die Strecke war so schön, das war fast schon kitschig. Bergauf, bergab, Weinberge überall und jede Menge Buschenschenken entlang des Wegs, leider zumeist noch geschlossen oder furchtbar überfüllt. Wieso machen diese ganzen Läden in dieser Lage an so einem Tag bei so einem Trubel erst zwischen drei und fünf Uhr nachmittags auf? Besonders interessant war ein kurzer Straßenabschnitt, der auch gleichzeitig die Grenze zu Slowenien bildete. Beginnt Slowenien da jetzt schon am rechten Randstein oder erst auf der Grasnarbe dahinter?

Ohne Stärkung zogen wir weiter ins Murtal (gut, ich hatte die übliche Flasche Cola mit) und über komplett flaches Land nach Bad Radkersburg. Dort bogen wir nordwärts ab, der nächste Abschnitt nennt sich die Klöcher Weinstraße, Also wieder kurviges Hügelland mit Weinbergen und mehr Idyll. In St. Anna am Aigen statten wir unserem Stammwinzer einen Besuch ab, bei dem wir schon seit fast 20 Jahren Kunde sind, den wir aber bisher nur von seinen Weinkartons kannten. Obendrein haben wir Glück, es gibt (gerade) noch einen schattigen Parkplatz für die Road King und einen schattigen Tisch für uns. Wein und Salat mit Rind für die Angstbremserin, ein lokales Käsebrettl und Saft für mich und etwas Abkühlung für uns beide. Alles ziemlich hip, aber auch sehr lecker. Vor dem Aufbruch geht es noch eine Etage tiefer in den Weinverkauf für ein paar Flaschen Zweigelt, Travertin und Kürbiskernöl. Und wir finden heraus, daß der Koffer der Road King einen Weinkarton aufnehmen kann. Mit St. Anna haben wir den Umkehrpunkt unserer Tagesroute erreicht und schlängeln und von dort ab grob westwärts durch das Hügelland, befahren dabei noch die Sausaler Weinstraße, bevor wir ab Schwanberg über eine kleine Nebenstraße den Anstieg zur Weinebene beginnen. Eine kleine, fast einspurige Straße, auf der merkwürdigerweise von jetzt auf gleich jede Menge Verkehr herrscht, richtig viel Verkehr. Mühsam. Oben an der Einmündung merken wir auch, wieso, die L619 runter nach Deutschlandsberg ist von der Feuerwehr gesperrt und alle Fahrzeuge (glücklicherweise bis auf den großen Reisebus) werden auf das Bamperlessträßle geschickt. Die Weiterfahrt runter nach Wolfsberg ist wesentlich besser ausgebaut und dann sind wir wieder in Kärnten.

Auf der B70 verließen wir das Lavanttal wieder in Richtung Völkermarkt und diese Bundesstraße wurde ein weiteres Tageshighlight. Bundestraßen dieses Kalibers habe ich noch nicht viele gesehen. Gut ausgebaut, guter Belag, flüssig zu fahren, aber enorm kurvig durch abwechslungsreiche Landschaft. In der milden Sonne des Spätnachmittags. Klasse! Nach Völkermarkt wechselten wir für den restlichen Heimweg auf die B82, auf der wir entspannt auf die Karawanken zucruisen konnten, ein richtiger Cool-Down zum Ende des Tages. In Eisenkappel wieder rein in die Garage, Wein ausgeladen, kurzer Schwatz mit dem Wirt, ab unter die Dusche und dann auf zu Schnitzel und Murauer Bier. Der einzige Wermutstropfen bei diesem Freiluft-Dolce-Vita war die Nachricht, daß wir uns  aktuell auf der sonnigen Insel der Glückseligen befanden und das Wetter weiter im Norden schon gar nicht mehr so gut war. Aber die Heimfahrt nach München war noch weit genug weg, um das für den Abend zu ignorieren. Prost!
Attachment 354766
Attachment 354767
Attachment 354768
Attachment 354769
Attachment 354770
Attachment 354771
Attachment 354772
Attachment 354773
Attachment 354774
Attachment 354775
Attachment 354776
Attachment 354777
Attachment 354778
Attachment 354779
Attachment 354780
Attachment 354781
Attachment 354782

Angstbremser ist offline Angstbremser · 857 Posts seit 02.11.2016
aus München
fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Angstbremser ist offline Angstbremser
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
857 Posts seit 02.11.2016 aus München

fährt: XJ600S, Road King Classic 2017 FLHFD
Neuer Beitrag 01.01.2021 23:58
Zum Anfang der Seite springen

Und noch ein paar Bilder vom Rückweg:
Attachment 354783
Attachment 354784
Attachment 354785
Attachment 354786
Attachment 354787
Attachment 354788
Attachment 354789
Attachment 354790
Attachment 354791
Attachment 354792
Attachment 354793
Attachment 354794
Attachment 354795

Avatar von bios4
bios4 ist offline bios4 · 3961 Posts seit 03.01.2013
fährt: FLHRXS 2021
bios4 ist offline bios4
~~ MOD ~~
star3star3star3star3star3
3961 Posts seit 03.01.2013
Avatar von bios4

fährt: FLHRXS 2021
Homepage von bios4
Neuer Beitrag 02.01.2021 12:11
Zum Anfang der Seite springen

Sehr schön, danke!
zum zitierten Beitrag Zitat von Angstbremser
Statt der Bundesstraße aus dem Tal hatte ich eine kleine weiße Straße über einen ebenso kleinen Paß namens Luschasattel ausgemacht, die wollten wir probieren. Am Ortsende links das Tal hoch, immer aufwärts über steile und enge Kehren und dann... hörte auf der Paßhöhe der Asphalt auf.

großes Grinsen - an genau dieser Stelle hab ich im August 2020 umgedreht.

Leider konnte ich mich erst oben - als ich das Gathaus am Scheitelpunkt gesehen hatte - daran erinnern, vor einigen Jahren mit einer damals noch geliehenen Harley und entsprechend ohne Fahrpraxis die Straße schon gefahren zu sein und die Abfahrt hinunter nach Globasnitz schon einmal in Angriff genommen zu haben. Und das hat mir damals gereicht...

Aber: der Weg von Eisenkappel hinauf ist schon nett, und die Aussicht ebenso (s. Anhang).
zum zitierten Beitrag Zitat von Angstbremser
In der Steiermark angekommen ließen wir das Route 69 links liegen und folgten der B69 nach Leutschach, eine idyllische, geschwungene Straße mit viel Hopfen rechts und links.

Der Hopfen dort wird im übrigen exklusiv zum bekannten "Gösser Bier" verarbeitet! Freude cool
EDIT: wer genau schaut... das steht ja sogar eh auf dem Schild am Foto. Baby
zum zitierten Beitrag Zitat von Angstbremser
Die südsteirische Weinstraße zieht sich ab Leutschach zwischen der B69 und der slowenischen Grenze ostwärts bis zum Murtal. Die Bezeichnung "steirische Toskana" ist durchaus angemessen (nur nicht so ausgedörrt und viel kompakter). Kollege @bios4  hatte uns eine Route und diverse Weingüter empfohlen und so machten wir uns zwischen all den Cabrios, Motorrädern und E-Bikern auf den Weg. Die Strecke war so schön, das war fast schon kitschig. Bergauf, bergab, Weinberge überall und jede Menge Buschenschenken entlang des Wegs, leider zumeist noch geschlossen oder furchtbar überfüllt.

Ich freu mich, dass ihr meine Vorschläge berücksichtigt habt und noch mehr freut es mich, dass ich damit offenbar euren Geschmack getroffen habe!!!

Wobei zugegeben: wenn jemand diese Gegend nicht schön finden würde, müsste man sich fragen was mit dem nicht stimmt... Augenzwinkern

Dieses Bild habt ihr übrigens genau am "höchsten Punkt der südsteirischen Weinstraße" aufgenommen!
zum zitierten Beitrag Zitat von Angstbremser
[...] bevor wir ab Schwanberg über eine kleine Nebenstraße den Anstieg zur Weinebene beginnen. Eine kleine, fast einspurige Straße, auf der merkwürdigerweise von jetzt auf gleich jede Menge Verkehr herrscht, richtig viel Verkehr. Mühsam. Oben an der Einmündung merken wir auch, wieso, die L619 runter nach Deutschlandsberg ist von der Feuerwehr gesperrt und alle Fahrzeuge (glücklicherweise bis auf den großen Reisebus) werden auf das Bamperlessträßle geschickt.

Schade dass ihr auf dem Sträßchen über Gressenberg hinauf zur Weinebene Pech mit dem Verkehr hattet.
Normalerweise ist man dort so gut wie alleine unterwegs...
zum zitierten Beitrag Zitat von Angstbremser
Auf der B70 verließen wir das Lavanttal wieder in Richtung Völkermarkt und diese Bundesstraße wurde ein weiteres Tageshighlight. Bundestraßen dieses Kalibers habe ich noch nicht viele gesehen. Gut ausgebaut, guter Belag, flüssig zu fahren, aber enorm kurvig durch abwechslungsreiche Landschaft. In der milden Sonne des Spätnachmittags. Klasse!

Hmm...

Der einzige Abschnitt der B70 ab Wolfsberg Richtung Westen, den ich (entfernt) als "Highlight" bezeichnen würde, ist der Teil zwischen Framrach und Griffen.

Bist du sicher dass ihr nicht auf einer anderen Straße gefahren seid?
Oder bin ich (da doch öfter dort unterwegs) schon "betriebsblind" und erkenne schöne Strecken evtl. gar nicht mehr!?? verwirrt Augen rollen
Attachment 354806

__________________
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
(Franz Kafka)

LG Mike

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von bios4 am 02.01.2021 12:38.

nächste »
nächste »
Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
Zunge raus!
3
1099
03.05.2021 10:48
von bikergirl10
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Fragezeichen
FXBB/S Street Bob: Bj. 2020/2021: Parking Break ? ? ? M8 107M8 114
von Schimmy
3
711
16.04.2021 12:41
von HeikoJ
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
smile
Sardinien 2020
von tcj
9
2128
05.12.2020 20:27
von BKOtti
Zum letzten Beitrag gehen