Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Harley-News Registrieren User-Map Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Forum » Modelllinien » Softail [Cruiser] (Milwaukee-Eight, Twin Cam, Evolution) » FXSTB Night Train: Problem mit Sicherung für Zündung

FXSTB Night Train: Problem mit Sicherung für Zündung TC96

Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen

FXSTB Night Train: Problem mit Sicherung für Zündung TC96

Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Druckansicht Zum Ende der Seite springen
der Bär V2 ist offline der Bär V2 · 6 Posts seit 20.06.2022
aus Waren (Müritz)
fährt: 2008 Night Train
der Bär V2 ist offline der Bär V2
Neues Mitglied
star2
6 Posts seit 20.06.2022 aus Waren (Müritz)

fährt: 2008 Night Train
Neuer Beitrag 20.06.2022 20:04
Zum Anfang der Seite springen

Ein frisches Moinsen in die Runde ;-) !
Ich fahre und schraube seit nunmehr knapp 38 Jahren hoch im Nordosten mit reichlich Herzblut mit und an motorisierten Zweirädern herum.
Von Simson in den 80iegern über MZ, Jawa, Awo und Honda bin ich nun seit ein paar Jahren bei Harley angekommen.
Mein Baby ist der Zeit eine 2008er Night Train aus den Staaten. In einem freundlichen schwarz und auf meine Wenigkeit innerhalb der letzten zwei Jahre ein wenig modifiziert...    Augenzwinkern .
Lief auch trotz aller Umbauten immer tadellos. 
Seit fast vier Wochen steht sie aber nun im Stall auf der Bühne und ich komme nicht wirklich weiter. Trotz Handbüchern und Recherchen im Netzt finde ich den Ursprung nicht .... kein Herrentag, kein Pfingsten ... traurig Baby  
Das Problem:
Nach einem kurzen Stopp während einer ausgedehnten abendlichen Ausfahrt kam ca 30 Sekunden nach dem Starten die Sicherung der Zündung. Alle Ersatzsicherungen folgten dann im Sekundentakt jedes mal beim Einschalten.
Beim Kumpel abgestellt und nächsten Tag mit dem Trailer in die heimische Garage geholt und hoch motiviert mit dem Schrauben angefangen...:
- zuerst alle Sicherungen ausgewechselt und Starterrelais getauscht .... Sicherung kommt weiter...
- Zündschloss, Tacho und alle erreichbaren Steckverbindungen gecheckt ... Sicherung kommt weiter...
- Fehlermeldungen gecheckt, notiert und gelöscht da ich nicht wusste wie lange die schon drinne sind ... 
- Wegen Lenkerumbau vor zwei Jahren den Tank runter und systematisch eine Steckverbindung nach der anderen getrennt .. erst alles nach vorne dann wegen heckumbau auch alles nach hinten.... Sicherung kommt weiter jedes mal beim Einschalten...
- Batterie raus und deren Verschraubungen auf Festsitz kontrolliert.... nix gefunden.... Allerdings als ich am nächsten Tag die geladene Batterie wieder rein setzte kommt keine Sicherung mehr ....
Ich schraube leicht erfreut wieder alles zusammen und lasse sie warmlaufen und wollte zur Proberunde starten.... da kommt die Sicherung wieder nach ein paar Minuten noch im Stand ohne einen Meter gefahren zu sein....
Alles funktioniert "nur" die Sicherung der Zündung kommt wie gehabt jedes mal beim Einschalten
Nun ja ... das ganze Spiel wieder von vorne ... Garage, Hebebühne, Tank runter...
- Kabelbaum aufgeschnitten und alle erreichbaren Kabel einzeln auf Brüche, Quetsch oder Scheuerstellen gecheckt ... nix zu sehen sieht aus wie frisch gelegt
- Kurbelwellensensor, Regler, Kerzen, Zündkabel, Zündspule, Lichtmaschine gecheckt zur Sicherheit auch das Blinkermodul und den Tachosensor bei der Gelegenheit gleich mal kontrolliert....
>> Zündfunke ist bestens, Ladestrom an Batterie liegt bei 14,8 V ,Batterie selbst hat 12,8 V ,Wechselstrom vorm Regler ist mit 20 bis 40 V je nach Drehzahl auch laut Handbuch .....
- Sobald der Motor kalt ist und ich die Batterie abgeklemmt hatte ist der Fehler einfach weg..... 
- lasse ich sie allerdings dann laufen kommt die Sicherung ,dann beim dritten mal wieder testen, nach genau 14 Minuten wieder.....verwirrt Keinen Fehler zu finden ist viel schlimmer als alles andere ...

Nun habe ich überlegt wegen irgendeiner thermischen Absicherung oder Bimetall oder dergleichen, Auf Nachfrage beim Freundlichen in der Nähe...hat das Modell jedenfalls keine Bimetallsicherung... 
Und zum "Durchschauen" musste man Terminlich vier bis sechs Wochen minimum warten.....  Baby   Und dabei ist die Werkstatt das letzte was ich möchte....

Vielleicht hat ja irgend jemand da draußen eine Idee wo oder welches Teufelchen mich da ärgert???????????????? 
Ich bin für jeden Vorschlag dankbar, denn ich habe langsam schon Entzugserscheinungen  geschockt

mfG der Bär
Attachment 389638

XL883 ist offline XL883 · 1058 Posts seit 15.07.2012
aus Kleve
fährt: XL883 Bj. 2000 / Moto Guzzi V7 Sport Bj.1973 NSU OSL 251 Bj. 1951
XL883 ist offline XL883
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1058 Posts seit 15.07.2012 aus Kleve

fährt: XL883 Bj. 2000 / Moto Guzzi V7 Sport Bj.1973 NSU OSL 251 Bj. 1951
Neuer Beitrag 20.06.2022 21:27
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von der Bär V2
Lief auch trotz aller Umbauten immer tadellos.

Hallo, erst mal den passenden Stromlaufplan und ein ordentliches Multimeter besorgen.
Dann Batterie abklemmen und die betroffene Sicherung ziehen. Das Multimeter in den
Weitergang der Sicherung und gegen Masse einschleifen. Jetzt mal schauen, was im Ohm - Bereich
angezeigt wird.

Gruß Matthias

__________________
883 ohne VOES, ohne Beschleunigerpumpe smile

https://www.youtube.com/watch?v=IjD1H9FQXd8













 

der Bär V2 ist offline der Bär V2 · 6 Posts seit 20.06.2022
aus Waren (Müritz)
fährt: 2008 Night Train
der Bär V2 ist offline der Bär V2
Neues Mitglied
star2
6 Posts seit 20.06.2022 aus Waren (Müritz)

fährt: 2008 Night Train
Neuer Beitrag 20.06.2022 22:35
Zum Anfang der Seite springen

Hey Matthias,

Der passende Schaltplan hängt schon seit Lenkerumbau auf A2 Format an der Wand ;-) .
Morgen werde ich mal schauen was der Multimeter anzeigt. 

mfG der Bär

XL883 ist offline XL883 · 1058 Posts seit 15.07.2012
aus Kleve
fährt: XL883 Bj. 2000 / Moto Guzzi V7 Sport Bj.1973 NSU OSL 251 Bj. 1951
XL883 ist offline XL883
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1058 Posts seit 15.07.2012 aus Kleve

fährt: XL883 Bj. 2000 / Moto Guzzi V7 Sport Bj.1973 NSU OSL 251 Bj. 1951
Neuer Beitrag 21.06.2022 06:24
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von der Bär V2
Der passende Schaltplan hängt schon seit Lenkerumbau auf A2 Format an der Wand ;-) .

Hallo, dann würde ich mal im Bereich " Lenker " mit der Suche anfangen. Wenn der Ohm Wert
hoch genug ist, kann man auch gut mit dem " Durchgangssummer " im Multimeter arbeiten.
Wurden Kabel durch den Lenker verlegt?
Mal die Griffschalter öffnen und schauen ob da was eingeklemmt wurde. An den original Lenkern
sind die Griffschalter mit Passstiften fixiert, die fehlen bei den Zubehör Lenkern oft. Durch verdrehen
der Griffe werden dann die Kabel eingeklemmt.

Gruß Matthias

__________________
883 ohne VOES, ohne Beschleunigerpumpe smile

https://www.youtube.com/watch?v=IjD1H9FQXd8













 

Schimmy ist offline Schimmy · 9267 Posts seit 15.10.2015
aus Greven
fährt: Ich: 96er FLHTC Meine Frau: 12er XL 1200N, 18er FXBB
Schimmy ist offline Schimmy
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
9267 Posts seit 15.10.2015 aus Greven

fährt: Ich: 96er FLHTC Meine Frau: 12er XL 1200N, 18er FXBB
Neuer Beitrag 21.06.2022 08:20
Zum Anfang der Seite springen

Moinsen,

Sehr viele elektrische Verbraucher hängen ja zum Glück nicht an der "IGN" Sicherung und aus der Tatsache,
dass das Problem erst nach ein paar Minuten Betrieb auftritt, schließe ICH, dass es vielleicht mit Erwärmung
zu tun haben könnte. Ein durchgescheuertes Kabel oder ein defekter Schalter würden SOFORT einen Kurzschluss
verursachen und nicht erst nach ein paar Minuten (solange das Moped nicht in irgendeiner Form bewegt wird) !

Daher würde ICH meine Suche auf die beiden einzigen elektronischen Bauteile konzentrieren, die DIREKT an der
GRAUEN Leitung hängen, nämlich das TSSM und das ECM (wobei ICH den Defekt im Letztgenannten vermute).

Würde der Fehler HINTER einem der beiden Module sein, würden diese den Kurzschluss "abfangen" und entsprechende
DTC´s anzeigen, aber dies ist ja anscheinend nicht der Fall.

Greetz  Jo

P.S.: ECM und TSSM sind an Deinem Moped ja an recht zugänglichen Stellen angebracht. Besorge Dir doch einmal
eine Dose Kältespray und kühle damit - wenn die Sicherung das nächste mal ausgelöst hat - jeweils eines der
Module ab. Neue Sicherung rein und schauen was passiert.....
Attachment 389662
Attachment 389663

__________________
Wenn man schon keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten Augenzwinkern

Stammtisch in Münster/NRW

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Schimmy am 21.06.2022 08:58.

der Bär V2 ist offline der Bär V2 · 6 Posts seit 20.06.2022
aus Waren (Müritz)
fährt: 2008 Night Train
der Bär V2 ist offline der Bär V2
Neues Mitglied
star2
6 Posts seit 20.06.2022 aus Waren (Müritz)

fährt: 2008 Night Train
Neuer Beitrag 21.06.2022 21:29
Zum Anfang der Seite springen

Moinsen,

und erst mal danke für die Tipps !!!
Habe mich dann heute nach der Arbeit in die Garage begeben und mit neuen Ideen weiter gemacht.

@ Matthias :

Ja die Kabel wurden im Ape nach innen gelegt. Da war auch reichlich Platz dafür da eine 32 mm Version und schöne Rundungen an den Übergängen und mit Fixierung für die Lenkerschalter auf beiden Seiten.
Die Kabel im Inneren habe ich doppelt ummantelt und in einem Stück durchgezogen um Schwachstellen von vorn herein auszuschließen, so der Plan damals ;-) ... und dann erst unterm Tank vor den originalen Steckern gelötet. 
Das sieht auch noch alles aus wie gerade gemacht. In den Lenkerschaltern, im Riser und unterm Tank.... Den Lenker hatte ich allerdings als Fehlerquelle schon ausgeklammert, da als erstes kontrolliert und dabei alle Stecker getrennt und die Sicherung kam trotzdem.
Nun habe ich mich dann noch mal im Handbuch vom Multimeter belesen und dann mal den Wiederstand an der gezogenen IGN Sicherung gemessen, Batterie war ab, Multimeter eingestellt auf 200M ..?!? Stellung und Kabel in die richtigen Buchsen gestöpselt..

Dann habe ich gegen Masse gemessen : Einstellung Drehrad 200M bei Ohm 
- auf der einen Seite der Sicherungskontakte zeigte das Gerät immer 01,1 
- auf der anderen Seite begann es mit 0,09 und stieg dann im Sekundentakt um 0,01 bis auf 14,8..... Da blieb es dann stehen 
Das habe ich drei mal mal gegen getestet und war immer gleich....

Und was bedeutet das nun ??? Bei Strom bin ich noch dabei, beim Wiederstand bin ich leider raus.....

Habe danach alle Sicherungen wieder rein und Mopped laufen lassen, momentan klappt es ja, und nach 30 Minuten ausgemacht. Sie wurde normal heiß wie im Stand halt und es kam keine Sicherung ... ?!?!?!?


@ Jo :

Auf ein Problem mit Erwärmung habe ich ja schon getippt...
Denn in meinem Verständnis wäre ein Kurzschluss ja ständig und nicht erst nach einer Zeit gegeben, und dann auch wieder weg...
Eben defekt oder nicht und nicht mal so oder so ...???

Das Blinkermodul hatte ich im Übrigen letzte Woche schon mal raus, auf der Suche nach einer eventuellen Bimetallsicherung da hinter. Hatte ein Kumpel gemeint das auch dieses Modell dort eine hätte ....
  
Nun habe ich heute wie erwähnt die Betty 30 Minuten im Stand laufen lassen. das Blinkermodul vorher erreichbar gemacht und in Abständen den Regler, das Blinkermodul und das Steuergerät wegen Wärmeentwicklung angegrabbelt... 
- Blinkermodul keine Temperatur fühlbar
- Steuergerät keine Temperatut fühlbar
- Regler handwarm 
 Aber es kam auch keine Sicherung ...
Ich habe auch noch alle erreichbaren Kabel und Stecker heftigst bewegt , den Lenker hin und her gedreht, Licht, Hupe Bremslicht durchgeschaltet und gewartet.... 

Eigentlich habe ich bis Dato nichts weiter gemacht wie alle Stecker und Verbindungen getrennt, gereinigt und mit Kontaktspray versehen.
Relais, Sicherungen, Glühbirnen, Steuermodul, Blinkerrelais, Tachosensor, Kurbelwellensensor, Zündspüle, Hupe, Regler, Tacho, Tank, Zündschloss, Kerzen ... aus- bzw abgebaut, gereinigt , auf Funktion getestet(je nach dem) und wieder eingebaut.

Ich habe dann vorhin noch mal im Tacho die Fehlercodes ausgelesen:
Und dort zeigt er unter "S" Fehler b1121 und b 1122 im Pn 68921-07,  also dem Blinkermodul...
Das wäre Fehlermeldung Turn Output / Blinker links und rechts "fault/open" .. Allerdings funktionieren Blinker und Warnblinker ganz normal... 

Das wäre der heutige Stand der Dinge.

mfG der Bär

Werbung
XL883 ist offline XL883 · 1058 Posts seit 15.07.2012
aus Kleve
fährt: XL883 Bj. 2000 / Moto Guzzi V7 Sport Bj.1973 NSU OSL 251 Bj. 1951
XL883 ist offline XL883
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1058 Posts seit 15.07.2012 aus Kleve

fährt: XL883 Bj. 2000 / Moto Guzzi V7 Sport Bj.1973 NSU OSL 251 Bj. 1951
Neuer Beitrag 22.06.2022 06:34
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von der Bär V2
Denn in meinem Verständnis wäre ein Kurzschluss ja ständig und nicht erst nach einer Zeit gegeben, und dann auch wieder weg...

Hallo, das ist so nicht ganz korrekt. Wie sind hier evtl. auf der Suche nach einem " Wackler ". Das bedeutet, das der Fehler
nur zeitweise auftritt. Der Kabelbaum besteht aus " Kupferlitze ", da reicht ein feiner Draht. So ein V2 - Motor läuft ja nicht
ganz vibrationsfrei ;-) Wenn der Kontakt nicht dauerhaft ist, kann es eine Weile dauern bis die Sicherung auslöst.
Wurden die Riser gewechselt ?

Gruß Matthias

__________________
883 ohne VOES, ohne Beschleunigerpumpe smile

https://www.youtube.com/watch?v=IjD1H9FQXd8













 

Schimmy ist offline Schimmy · 9267 Posts seit 15.10.2015
aus Greven
fährt: Ich: 96er FLHTC Meine Frau: 12er XL 1200N, 18er FXBB
Schimmy ist offline Schimmy
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
9267 Posts seit 15.10.2015 aus Greven

fährt: Ich: 96er FLHTC Meine Frau: 12er XL 1200N, 18er FXBB
Neuer Beitrag 22.06.2022 09:20
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von XL883
Hallo, das ist so nicht ganz korrekt. Wie sind hier evtl. auf der Suche nach einem " Wackler ". Das bedeutet, das der Fehler
nur zeitweise auftritt. Der Kabelbaum besteht aus " Kupferlitze ", da reicht ein feiner Draht. So ein V2 - Motor läuft ja nicht
ganz vibrationsfrei ;-) Wenn der Kontakt nicht dauerhaft ist, kann es eine Weile dauern bis die Sicherung auslöst.

Moinsen,

Also wenn es an einer durchgescheuerten Leitung liegen würde, kann es "nur" das GRAUE (von der IGN-Sicherung zur rechten
Handarmatur), das WEISS/SCHWARZE (von der rechten Handarmatur zum System-Relais) oder das GRÜN/ORANGE (vom
System-Relais zum ECM) Kabel sein, die Du kontrollieren müsstest, bzw. die Kontakte am "KILL"-Schalter und am START-Knopf.
Alles Andere scheidet mMn aus.

Ob das Problem - wie ich vermute - doch etwas mit Erwärmung zu tun haben könnte, kannst Du vielleicht heraus finden, indem Du
ECM bzw. TSSM mit Muttis Föhn ein wenig auf "Betriebstemperatur" (aber NICHT zum GLÜHEN) bringen würdest .....

Greetz  Jo

__________________
Wenn man schon keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten Augenzwinkern

Stammtisch in Münster/NRW

der Bär V2 ist offline der Bär V2 · 6 Posts seit 20.06.2022
aus Waren (Müritz)
fährt: 2008 Night Train
der Bär V2 ist offline der Bär V2
Neues Mitglied
star2
6 Posts seit 20.06.2022 aus Waren (Müritz)

fährt: 2008 Night Train
Neuer Beitrag 22.06.2022 22:13
Zum Anfang der Seite springen

Moinsen!

Nochmal danke für die Hinweise, ich gehe auch jedem Vorschlag oder jeder Idee auch nach!

@ Matthias :
Ja die Riser wurden auch getauscht. Die Kabel kommen mit denen allerdings nicht in Kontakt. Und ich habe auch bewusst die mit 8-facher Verschraubung genommen , damit der Pulver beschichtete Ape auch nicht wegdreht.
Habe dann heute beim Scheinwerfer abschrauben auch extra noch mal die Kabel vom Austritt Lenker bis  zu den Steckverbindungen unterm Tank gecheckt. Die sehen alle wie gerade gelegt aus...
Beim Scheinwerfer habe ich denn fest gestellt , das mein Aufblendlicht ausgefallen ist ... Habe dann die noch in den Staaten verbaute Pathfinder Led Birne auseinander geschraubt und da waren tatsächlich zwei kleine Kupferdrähte etwas zusammen....
Bei der ersten Fehlersuche ging das noch, allerdings kam da auch die Sicherung ständig.... Mittlerweile kommt die Sicherung ja nicht mehr, und das Aufblendlicht ist durch gebrannt.... 
Daran kann es doch nun nicht wirklich liegen???? Das Licht ist doch auf eine andere Sicherung gelegt... ????? 

Was sagen denn eigentlich die angegebenen Wiederstandswerte aus ? Da habe ich so gar keinen Plan ...

@Jo :

Die Kabelei messe ich am WE mit meinem Sohn zusammen noch mal in alle Richtungen durch. Der macht sein Fachgymnasium im Datenverabeitung und da arbeiten die auch mit Multimeter und Schaltungen. Er sagt er sieht da halbwegs klar... Also wird er mich dann mal unterstützen dürfen müssen , hoffe ich jedenfalls...
Habe aber schon einmal zur Sicherheit den Stecker vom Steuergerät geöffnet um von innen mal zu schauen, ob da nicht vielleicht ein Tierchen reingekrabbelt wäre und da zwischen zwei Kontakten fest geglüht ist....
Jetzt habe ich dann auch fest gestellt das das bei der Bauweise und Verkabelung im Steckermodul nicht wirklich passieren könnte ... 


Den Föhn habe ich dann heute auch gleich mal in Beschlag genommen und Steuergerät und Blinkermodul nacheinander die Locken schön warm weg geblasen... Die waren jeweils sehr gut erwärmt, es ist dann aber auch nichts ungewöhnliches weiter passiert, die Sicherung kam nicht .....      

mfG der Bär
Attachment 389773
Attachment 389774

XL883 ist offline XL883 · 1058 Posts seit 15.07.2012
aus Kleve
fährt: XL883 Bj. 2000 / Moto Guzzi V7 Sport Bj.1973 NSU OSL 251 Bj. 1951
XL883 ist offline XL883
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1058 Posts seit 15.07.2012 aus Kleve

fährt: XL883 Bj. 2000 / Moto Guzzi V7 Sport Bj.1973 NSU OSL 251 Bj. 1951
Neuer Beitrag 23.06.2022 06:15
Zum Anfang der Seite springen

Hallo, Bild 2 unterhalb der Gabelbrücke , da scheuert auch ein Kabel ( das, was nach rechts  rüber geht ).
Das mit den Risern hat folgenden Grund : Die originalen sind in Gummi gelagert, dadurch hat der Lenker
keine Masseverbindung. Einige gehen hin und schrauben " starre Riser " an. Dann bekommt der Lenker eine
eigene Masse. Wenn nun schon vorher ein Fehler vorhanden war, kam dieser durch die fehlende Masse nicht zum
Tragen. Bei Dir fällt dieser Fehler weg.

Gruß Matthias

__________________
883 ohne VOES, ohne Beschleunigerpumpe smile

https://www.youtube.com/watch?v=IjD1H9FQXd8













 

der Bär V2 ist offline der Bär V2 · 6 Posts seit 20.06.2022
aus Waren (Müritz)
fährt: 2008 Night Train
der Bär V2 ist offline der Bär V2
Neues Mitglied
star2
6 Posts seit 20.06.2022 aus Waren (Müritz)

fährt: 2008 Night Train
Neuer Beitrag 26.06.2022 19:02
Zum Anfang der Seite springen

Moinsen!

Update zum "Problemfall"...

Nun habe ich die letzten Tage trotz dezenter Warmfront einige Stunden wieder am Mopped verbracht. Gott sei dank steht der Kühlschrank mit etwas Motivation fast daneben  Freude ...
Nun ja , ich habe mit Junior zusammen dann mal die von Jo benannten Leitungen und Schalter extra noch einmal kontrolliert und auf Durchgang gemessen. Und bei der Gelegenheit alle erreichbaren Leitungen zwischen Lenker, Lichtmaschine, Zündschloss, Sicherungen und Steuermodul...
Speziell das Graue, das weiß/schwarze sowie das grün/orange von Anfang bis Ende gesichtet, abgetastet und gemessen.... Nichts auffälliges zu erkennen oder zu merken. Und Durchgang laut Messgerät auch so wie es sein soll, keine Verbindungen zu anderen ...
Ich hätte auch nicht gedacht das es so lange dauert die Kabel zu checken... Aber bis jetzt "leider" nichts gefunden...
Bevor ich alles wieder eher frustriert zusammen baue, werde ich den Lenker noch einmal komplett abnehmen und die Kabel innerhalb des Lenkers angehen. Denn alles was ich soweit von Außen sehen kann sieht bestens aus.

@ Matthias:
Das Bild2 ist aus einer ungünstigen Perspektive aufgenommen. Da ist reichlich Platz und ausreichend Freiraum bei auch nur minimaler Bewegung beim Lenken. Am Lenkkopf sind zwar Scheuerstellen zu sehen, die sind allerdings noch von der vorherigen "amerikanischen" Verkabelung...
Viel über einander mit Schlauchenden und Kabelbindern ursprünglich zusammen gewürgt. Das habe ich beim Umbau dann allerdings optisch und funktionell modifiziert...
Ich habe noch mal ein Bild aus beserere Perspektive gemacht, obwohl das gerade auch eher chaotisch aussieht .. Und sorry für den "Dreck"... auf den Fotos leuchtet jedes Staubkorn förmlich auf Augen rollen

Am Freitag war ich dann auch mal in Rostock bei unserem sogenannten "Freundlichen" und habe mal rein informativ nach gefragt, auch zwecks auslesen des Steuermodul . Auch was im Fall defekter Module zu machen wäre ...
Eigentlich hat er nur genervt mit den Augen gerollt und von Freundlichkeit war leider nichts zu spüren.... na ja ...  Jedenfalls war die Info das ein Steuergerät , wenn es überhaupt zu bekommen wäre, 6 bis 12 Monate Wartezeit in Anspruch nehmen würde.
Und auf die Nachfrage wegen Auslesen des vorhandenen wurde ich dann eher abgewimmelt.....

Was soll ich sagen, ich sehe meine Saison diese Jahr schon eher mit der Flasche in der Hand vorm Mopped sitzen...  Baby traurig  Vielleicht kommt dann ja Gevatter Zufall vorbei oder einer von seinen Kumpels ....
Aber noch gebe ich nicht auf, darum die Woche mal den Lenker runter und dann würde nur noch den Sicherungskasten komplett mal rausholen und von Unten sichten....

mfG der Bär
Attachment 389979

XL883 ist offline XL883 · 1058 Posts seit 15.07.2012
aus Kleve
fährt: XL883 Bj. 2000 / Moto Guzzi V7 Sport Bj.1973 NSU OSL 251 Bj. 1951
XL883 ist offline XL883
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1058 Posts seit 15.07.2012 aus Kleve

fährt: XL883 Bj. 2000 / Moto Guzzi V7 Sport Bj.1973 NSU OSL 251 Bj. 1951
Neuer Beitrag 26.06.2022 20:23
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von der Bär V2
Am Lenkkopf sind zwar Scheuerstellen zu sehen, die sind allerdings noch von der vorherigen "amerikanischen" Verkabelung...

Hallo Bär, wenn ich mir das so anschaue, wurde doch sehr viel an der Elektrik geändert.
Würde deshalb noch eine weitere Möglichkeit in Betracht ziehen. Kann es sein, das Verbraucher
aus einem anderen Stromkreis an den der Zündung angeschlossen wurden ?
Das würde das Auslösen der Sicherung nach einer gewissen Zeit , ohne erkennbaren Defekt erklären.
Die 15A Sicherung wird dann einfach durch die zusätzlichen Verbraucher überlastet.

Gruß Matthias

__________________
883 ohne VOES, ohne Beschleunigerpumpe smile

https://www.youtube.com/watch?v=IjD1H9FQXd8













 

der Bär V2 ist offline der Bär V2 · 6 Posts seit 20.06.2022
aus Waren (Müritz)
fährt: 2008 Night Train
der Bär V2 ist offline der Bär V2
Neues Mitglied
star2
6 Posts seit 20.06.2022 aus Waren (Müritz)

fährt: 2008 Night Train
Neuer Beitrag 26.06.2022 20:59
Zum Anfang der Seite springen

Hey Matthias,

Ich selber habe bei der Elektrik nichts verändert. Lediglich ab- und angebaut, anders gelegt oder verlängert. Dabei dann auch alle originale Stecker beibehalten und alles vernünftig in Isoschläuche gelegt oder mit Isoband fixiert.
Beim Durchmessen der Kabel sind wir nach dem vergrößerten Schaltplan aus dem Handbuch gegangen. Und so wie es aussah, war auch alles soweit geklemmt wie angegeben. Lediglich die Farbkombis einiger Kabel waren in Nuancen
hier und da leicht anders, aber laut Plan angeschlossen.
Diese Modellversion sollte laut Herstellercode eine Wegfahrsperre und Alarmanlage verbaut haben. Die gibt es definitiv nicht. Die Stecker dafür sind zwar vorhanden, aber mit Gummikappen mit HD Logo verschlossen.
Was die Elektrik angeht hat vor und nach meinem Umbau vor zwei Wintern ja auch alles bestens funktioniert. Keine Birne oder Sicherung je kaputt.
"Erst" jetzt halt.... Und wie schon erwähnt eine nicht für Deutschland zugelassene Pathfinder Led im Hauptscheinwerfer( Leistung keine Ahnung da keine Bezeichnung drauf, war aber ein hervorragendes Licht auf der Strasse im Dunkeln cool)
in der das Abblendlicht jetzt durch ist, und da hatte ich wie gesagt bis Dato die einzige "Querverbindung" mit einem Draht gefunden....

Was und wieviel letzten Endes an dem Modell in den Staaten geändert wurde, weiß ich nicht....Ich habe jeden Falle eine Menge "Murx" wieder vernünftig gemacht...
Da waren Spax verschraubt, zwar an unwichtigen Stellen aber halt Holzschrauben. Der Kupplungszug war mit irgendeine Masse und falscher Schraube im Deckel fixiert. Musste nachgeschnitten und mit angefertigter Schraube neu gemacht werden.
Sehr viel mit Kabelbindern statt mit Schrauben gehalten oder nur angeklebt und ohne Sicherungen... Zum Glück wurde bei dem Umbau von Riemen auf Kette und dem verlegen der Bremscheibe hinten auf die Antriebsseite alles ordentlich gemacht
Aber ich denke ich habe bei meinen Winteraktionen alles soweit recht ordentlich hinbekommen und habe mir dafür meine kleine Werkstatt neu eingerichtet 
Und ich hatte auch noch einen sehr guten Schrauberkollegen in Petto der dabei war oder einen sehr kritischen prüfenden Blick drauf geworfen hatte ...Bevor er den TÜV gemacht hat Augenzwinkern
Leider ist der nicht mehr erreichbar. Schraubt jetzt ein paar Etagen höher unglücklich    

mfG der Bär

Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
smile
XL 1200 Forty-Eight: Zylinderfuß schwitzt - Problem?
von Romänsen
2
695
29.01.2024 16:37
von Soonham
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Fragezeichen
FLHR/C/SE/XS/P Road King (C): APE/Riser-1,25"/1"-Problem - finde nix passendes
von fred
6
3372
18.07.2022 14:55
von Stoni
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
traurig
Elektronik Problem?
von Xmax95
7
3670
12.05.2022 19:50
von Moos
Zum letzten Beitrag gehen