Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Harley-News Registrieren User-Map Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Forum » Allgemein » Laberecke » Versicherung und Auspuff

Versicherung und Auspuff

flip94 ist offline flip94 · 30 Posts seit 14.05.2015
fährt: iron 883
flip94 ist offline flip94
Mitglied
star2star2star2
30 Posts seit 14.05.2015
fährt: iron 883
Neuer Beitrag 01.06.2015 20:05
Zum Anfang der Seite springen

Hio@ all

habe mich auf verschiedenen seiten informiert und auch hier alte Threads durchforstet.
Eine eindeutige Antwort habe ich auf die Frage von mir nicht gefunden.

Wenn ein Bike eine Vollkasko Versicherung hat und ein illegaler auspuff angebracht wird erlischt ja somit die Betriebserlaubnis.
Doch wie schaut es aus bei einem Unfall?

In manchen Threads steht drin wenn der auspuff nicht zum Unfall beigetragen hat, ist das so gut wie egal. Doch es könnte durchaus möglich sein das die Versicherung es auf den Lärm zurückführt.

Dann lese ich wiederum das Nichts bezahlt wird ODER es wird alles bezahlt nur der auspuff nicht...
Das nichts bezahlt wird wäre etwas komisch....Dann würde ja jeder ATUselbsttuner ohne Eintragung auf seinen kosten sitzen, und die Versicherung jahre lang nix zahlt fröhlich fröhlich fröhlich

Wie sieht es jetzt tatsächlich aus?

911 ist offline 911 · 942 Posts seit 08.07.2014
fährt: Harley Cross Bones / Low Rider ST
911 ist offline 911
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
942 Posts seit 08.07.2014
fährt: Harley Cross Bones / Low Rider ST
Neuer Beitrag 01.06.2015 20:59
Zum Anfang der Seite springen

Hallo ,
ich glaube wenn die Betriebserlaubnis , sagt schon das Wort , erloschen ist darf man das Moped nicht betreiben.
Wenn es also nicht betrieben werde durfte , wie kann es dann zu einem Unfall kommen ??
Versicherungen werden da sehrwohl versuchen zu sparen.

Fahr mal Jemanden so an das der bleibende Schäden hat ,
dann brauchst nicht mehr arbeiten zu gehen.
Das wird in Zukunft noch schlimmer für die Mopeds die illegal rumfahren , bei den Versicherungen zählen nur die Jahres - Abschlussbilanzen.
Meine Meinung , muss aber nicht richtig sein.
Grüsse
Guido

__________________
Alle sagten " Das geht nicht ! ".   Dann kam einer der wusste das nicht und " machte es einfach ".

Avatar (Profilbild) von avirexer
avirexer ist offline avirexer · 310 Posts seit 10.02.2015
fährt: RKS 114-2019,Yamaha R1 Racebike,Ninja ZX-6R,Yamaha XSR Tribute
avirexer ist offline avirexer
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
310 Posts seit 10.02.2015
Avatar (Profilbild) von avirexer

fährt: RKS 114-2019,Yamaha R1 Racebike,Ninja ZX-6R,Yamaha XSR Tribute
Neuer Beitrag 01.06.2015 21:18
Zum Anfang der Seite springen

Nicht ganz so korrekt, Guido.

Die Versicherung kann einen in Regress nehmen, aber der Betrag ist gedeckelt, damit niemand den Rest seines Lebens nur für die Versicherung arbeiten geht.


"Der Haftpflichtversicherer ist dem geschädigten Dritten gegenüber auch dann zur Leistung verpflichtet, wenn der Versicherungsnehmer seinen Versicherungsschutz aufgrund einer Pflichtverletzung eingebüßt hat. Er kann den Versicherungsnehmer anschließend aber in Regress nehmen.
Das Versicherungsvertragsgesetz regelt eine gesamtschuldnerische Haftung des Versicherers und des Versicherungsnehmers im Außenverhältnis. Im Innenverhältnis haftet der Versicherer alleine, wenn er zur Leistung verpflichtet ist. Ist er nicht zur Leistung verpflichtet, haftet der Versicherungsnehmer im Innenverhältnis allein. Der Versicherer kann gemäß § 116 VVG den Ersatz der Aufwendungen verlangen, die er für angemessen halten konnte. Der Regressanspruch umfasst nicht nur die Entschädigungsleistung, sondern auch weitere mit der Regulierung des Schadens im Zusammenhang stehende Kosten, wie etwa Kosten für Gutachten durch Sachverständige.
Die Obergrenze für Regressansprüche soll Versicherungsnehmer davor schützen, durch eine Verfehlung ohne verbrecherische Absicht in existenzielle und möglicherweise nicht mehr reparable Nöte zu geraten. Das Haftungsrisiko wird durch die Vorschriften des Gesetzgebers aufgeteilt.

Regress ist auf 5.000 Euro begrenzt
Die Regressansprüche des Versicherers sind bei Obliegenheitsverletzungen durch den Versicherungsnehmer und den darauf zurückzuführenden Verlust des Versicherungsschutzes aber nicht unbegrenzt. § 5 der Kraftfahrzeugpflichtversicherungsverordnung begrenzt den Regress des Haftpflichtversicherers auf 5.000 Euro. Diese Grenze gilt für Obliegenheitsverletzungen vor Eintritt des Versicherungsfalls.
Bei Obliegenheitsverletzungen nach Eintritt des Versicherungsfalls ist der Regressanspruch des Haftpflichtversicherers auf 2500 Euro begrenzt – lediglich bei besonders schwerwiegenden Verstößen gilt auch hier die Obergrenze von 5.000 Euro – insbesondere im Zusammenhang mit einer schwerwiegenden Verletzung der Aufklärungs- und Schadenminderungspflicht. Für die Begrenzung der Regressansprüche spielt es keine Rolle, ob ein Verstoß vorsätzlich oder grob fahrlässig begangen wurde. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Entwendet ein Dieb das versicherte Fahrzeug, kann er in voller Höhe in Regress genommen werden.
Die maximale Regresshöhe kann überschritten werden, wenn dem Versicherungsnehmer sowohl eine Pflichtverletzung vor dem Versicherungsfalls als auch eine Pflichtverletzung nach dem Versicherungsfall vorzuwerfen sind. Dann werden beide Beträge addiert, so dass eine Forderung von 7500 Euro möglich ist."

__________________
Gruß Rainer



-== Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom ==-

Umsteiger ist offline Umsteiger · 473 Posts seit 08.01.2015
fährt: FLHTK Electra Glide Ultra Limited
Umsteiger ist offline Umsteiger
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
473 Posts seit 08.01.2015
fährt: FLHTK Electra Glide Ultra Limited
Neuer Beitrag 02.06.2015 09:49
Zum Anfang der Seite springen

Wenn der Regress auf 5.000 Euro begrenzt ist, braucht man sich ja um nix zu sorgen.

__________________
Gruß

Udo

Keckovic ist offline Keckovic · 365 Posts seit 03.07.2011
aus Winnenden
fährt: HD FXFBS 114 Fat Bob, davor XR 1200
Keckovic ist offline Keckovic
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
365 Posts seit 03.07.2011 aus Winnenden

fährt: HD FXFBS 114 Fat Bob, davor XR 1200
Homepage von Keckovic
Neuer Beitrag 02.06.2015 10:03
Zum Anfang der Seite springen

gilt dies auch bei Kaskoverträgen?
Hier versichere ich ja mein eigenes Risiko und die Versicherer können hier auch weiter Bedingungen in den Vertrag nehmen, wie Fährlässigkeit oder grobe Fahrlässigkeit, Alkohol etc.
Ich kann mir denken, dass die Versicherer in diesem Falle versuchen werden, die Zahlung zu mindern oder nicht zu zahlen...

__________________
Grüße aus dem Remstal, Jürgen

Sticki1 ist offline Sticki1 · seit
Sticki1 ist offline Sticki1
Ehemaliges Mitglied


Neuer Beitrag 02.06.2015 11:45
Zum Anfang der Seite springen

also ich persönlich kenn in bezug auf sachschäden keinen der probs mit seiner versicherung hatte wg nem auspuff.

anderst schauts bei personenschäden aus, da freut sich jede versicherung über sachen am bike die zum erlöschen der BE führen

Werbung
Avatar (Profilbild) von avirexer
avirexer ist offline avirexer · 310 Posts seit 10.02.2015
fährt: RKS 114-2019,Yamaha R1 Racebike,Ninja ZX-6R,Yamaha XSR Tribute
avirexer ist offline avirexer
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
310 Posts seit 10.02.2015
Avatar (Profilbild) von avirexer

fährt: RKS 114-2019,Yamaha R1 Racebike,Ninja ZX-6R,Yamaha XSR Tribute
Neuer Beitrag 02.06.2015 12:02
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Keckovic
gilt dies auch bei Kaskoverträgen?
Hier versichere ich ja mein eigenes Risiko und die Versicherer können hier auch weiter Bedingungen in den Vertrag nehmen, wie Fährlässigkeit oder grobe Fahrlässigkeit, Alkohol etc.
Ich kann mir denken, dass die Versicherer in diesem Falle versuchen werden, die Zahlung zu mindern oder nicht zu zahlen...

Denke mal das es bei Kaskoschäden keine Leistungen von der Versicherung geben wird.
Es geht dadrum, daß keiner einer (finanziellen) Schaden davon tragen soll, wenn jemand ohne Versicherungsschutz einen Unfall verursacht.

Wenn du mit 3 Promille in eine Menschenmenge rauscht, dann wird die Versicherung alle Arztkosten etc. von dir und den Geschädigten bezahlen, aber das du einen neuen Hocker noch zur Belohnung bekommst, weil du Vollkasko hast, ist schwer vorstellbar. Auch logisch, oder? Das hat nix damit zu tun, daß die VS suchen wird, um irgendwie nicht zahlen zu müssen. Das sagt einen doch schon der logische Menschenverstand.
Dürfte aber mit Sicherheit im Kleingedruckten der VS Police stehen.

Solltest du aber nüchtern sein, und wirst abgedrängt von jemanden (den man dann auch ermitteln kann, oder es gibt Zeugen) und du rauschst dann in eine Menschenmenge, dann dürfte auch der Hocker bezahlt werden. Entweder vom Verursacher oder u.U. von deiner.

Aber wegen einen Auspuff wird da auch keiner groß Rambazamba machen. Kann sein, aber schwer vorstellbar.

__________________
Gruß Rainer



-== Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom ==-

Moos ist offline Moos · 11537 Posts seit 27.11.2010
aus Bayrisch Schwaben
fährt: Street Glide, Bj. 2021 Night-Train USD, Bj. 2001 Kawa Z1 900, Bj. 1974
Moos ist offline Moos
~~ MOD ~~
star3star3star3star3star3
11537 Posts seit 27.11.2010 aus Bayrisch Schwaben

fährt: Street Glide, Bj. 2021 Night-Train USD, Bj. 2001 Kawa Z1 900, Bj. 1974
Neuer Beitrag 02.06.2015 16:54
Zum Anfang der Seite springen

Lest halt einfach mal eure Versicherungsverträge komplett durch, auch wenn es mühsam ist. Da steht eigentlich alles drin. Bei mir ist zum z. B. grobe Fahrlässigkeit mit eingeschlossen, was mir pers. wichtig war. Da gibt es dann keine Ausreden mehr seitens der Versicherung.

__________________
Moos

Mit einem Forum ist es wie mit einer Party.
Wer mit dem Gastgeber nicht klar kommt, sollte nicht hin gehen.

flip94 ist offline flip94 · 30 Posts seit 14.05.2015
fährt: iron 883
flip94 ist offline flip94
Mitglied
star2star2star2
30 Posts seit 14.05.2015
fährt: iron 883
Neuer Beitrag 02.06.2015 20:59
Zum Anfang der Seite springen

Also bin etwas verwirrt. Bei Sachschaden sollte es fast kein Problem darstellen. Doch wenn andere zu schaden kommen wird die versicherung versuchen nichts zu übernehmen und man muss selbst Bis zu 7500 worst case zahlen?

911 ist offline 911 · 942 Posts seit 08.07.2014
fährt: Harley Cross Bones / Low Rider ST
911 ist offline 911
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
942 Posts seit 08.07.2014
fährt: Harley Cross Bones / Low Rider ST
Neuer Beitrag 02.06.2015 22:38
Zum Anfang der Seite springen

Alles legal und man fährt auf der sicheren Seite des Lebens.

__________________
Alle sagten " Das geht nicht ! ".   Dann kam einer der wusste das nicht und " machte es einfach ".

roki63 ist offline roki63 · seit
roki63 ist offline roki63
Ehemaliges Mitglied


Neuer Beitrag 03.06.2015 01:04
Zum Anfang der Seite springen

ich meine (so etwas wird aber meist "individuell" im schadensfall geklärt), das der grund für den schadenseinritt in zusammenhang mit der veränderung am kfz stehen muss, die letzlich zum schadensfall geführt hat.

z.b. nicht zugelassene reifen oder bremsen, deutliche leistungserhöhung o.ä.

aber selbst hier muss ein gutachter klären, ob es einen zusammenhang gibt. der versicherte ist hier recht gut geschützt.

wobei das in der o.g.form meist nur für die haftpflicht gilt. bei kasko-schäden sieht das etwas restrektiver aus. hier wird schon mal eher quotiert, oder die leistung ganz verweigert.

im übrigen: den begriff "grobe fahrlässigkeit" gibt es im juristischen sinne nicht mehr. entweder man handelt fahrlässig oder mit vorsatz. vorsatz muss einem nachgewiesen werden.

V

Avatar (Profilbild) von supersport
supersport ist offline supersport · 117 Posts seit 26.09.2014
fährt: Breakout 2015
supersport ist offline supersport
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
117 Posts seit 26.09.2014
Avatar (Profilbild) von supersport

fährt: Breakout 2015
Neuer Beitrag 03.06.2015 09:40
Zum Anfang der Seite springen

Oh man, ich stelle immer wieder fest, dass die Medien fast ihr Ziel durch Sendungen wie die Versicherungsdedektive erreicht haben, dass niemand mehr illegal herum fährt.

Also grundsätzlich muss man zwischen Fahrlässigkeit und grober Fahrlässigkeit sowie Absicht / bzw. Vorwand unterscheiden.

Absicht / Vorwand ist logisch, ich erzähle vielleicht vorher wie schlecht mein Fahrzeug ist und das ich keine Lust mehr darauf habe. Ein paar Tage später wurde das Auto gegen eine Wand gefahren oder anders in einem Unfall verwickelt, dass es ein Totalschaden ist. Sollte sich dann herausstellen, nur mal ein simples Beispiel hier, dass der Fahrzeugführer das FZG absichtlich in einem Unfall verwickelt hat, dann kann die Vollkasko den Schaden ablehnen.

Fahrlässigkeit und grobe Fahrlässigkeit im Strassenverkehr kann jeder nachlesen.

Ich greife mal das Thema Auspuff auf. Ist an einem Fahrzeug ein Auspuff montiert, der grundsätzlich zulassungsfähig ist, aber nicht eingetragen ist, handelt man Fahrlässig. D.h. der FZG Führer hat es versäumt, die ordnungsgemäße Eintragung vorzunehmen. Mehr nicht. VK muss zahlen.

Ist ein Auspuff verbaut, der für das Fahrzeug nicht zugelassen ist und wurde dieser nicht eingetragen, muss der Versicherer nachweisen, sofern er davon Kenntnis bekommt, dass der Auspuff nicht zugelassen ist, dass der Unfall allein aufgrund des nicht zugelassenen Auspuffs zurück zu führen ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob der zu laut oder zu leise ist. Fahre ich einen Fußgänger an und stürze ich danach selber und habe einen Schaden, kann sich der Versicherer nicht darauf berufen, hättest nicht fahren dürfen, somit wäre der Unfall nicht passiert, selbst Schuld.

Kann der Versicherer allerdings nachweisen, dass die angebauten und nicht für das Fahrzeug zugelassenen Teile, bzw. nicht zulassungsfähige Teile für den Unfall mit verantwortlich sind, Bsp. ich baue einen Tieferlegungssatz ein, der nicht für das Fzg. geeignet ist, und die Feder bricht während der Fahrt, blockiert die Lenkung und es kommt zum Unfall, kann die Versicherung die Regulierung verweigern.

Meine Erfahrung zeigt jedoch, der Auftrag an einem Gutachter zur Prüfung, wie es zu dem Unfall gekommen ist wird überwiegend nur dann erteilt, wenn Personenschäden eingetreten sind oder wenn der Unfallhergang sehr fragwürdig erscheint.

Von daher gilt es derartige Aussagen, meine Kasko hat nicht gezahlt, immer mal auf die Glaubwürdigkeit des Erzählers zu prüfen. Denn niemand gibt ungern zu, dass andere Dinge für die nicht Regulierung vom Versicherer vorgetragen, als die die der Versicherungsnehmer weiß!

Aber all das steht u.a. in den Versicherungsbedingungen und auch im Versicherungsvertragsgesetz.

Gruß

__________________
Wenn du glaubst, Du hast alles unter Kontrolle, fährst Du zu langsam!

Eightball ist offline Eightball · 1014 Posts seit 15.07.2012
fährt: Iron "Eleanor"
Eightball ist offline Eightball
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1014 Posts seit 15.07.2012
fährt: Iron "Eleanor"
Neuer Beitrag 09.06.2015 21:52
Zum Anfang der Seite springen

Sehr schön erklärt und absolut richtig.

__________________
The difference between men and boys is the price of their toys

Avatar (Profilbild) von Daishi
Daishi ist offline Daishi · 194 Posts seit 25.05.2015
aus Andernach
fährt: Switchback
Daishi ist offline Daishi
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
194 Posts seit 25.05.2015
Avatar (Profilbild) von Daishi
aus Andernach

fährt: Switchback
Neuer Beitrag 12.06.2015 08:25
Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube der Auspuff ist auch ein sehr schlechtes Beispiel.

Nimm mal einen nicht freigegebenen Reifen oder Umbauten die wirklich die Fahreigenschaften beeinflussen (Bremsen, Lenkung, Federung usw). Oder irgendwelche Spitzen Anbauteile die dann den Fußgänger bei einem Unfall schwer verletzen.
Da kannst du sehr schnell in eine Haftungssituation kommen.

Denke, da sollte man sich sehr genau überlegen was man macht. Der Auspuff wird halt nur teuer wenn man in eine Kontrolle kommt.

__________________
Viele Grüße

Micha



Die Freiheit des Harleyfahrens besteht darin, selbst zu bestimmen, ob man durch Unvermögen oder Dummheit aufs zu voll genommene Maul fliegt.

Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
Pfeil
4456710
Heute, 07:20
von fossy
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Pfeil
902
527946
06.05.2022 12:24
von MarcM.
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Pfeil
2162547
02.05.2022 22:08
von Schmk88
Zum letzten Beitrag gehen