Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Harley-News Registrieren PN User-Map Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Forum » Modelllinien » Sportster (Evolution 883 / 1100 / 1200) » Alle XL 883: Sporty stillgelegt

Alle XL 883: Sporty stillgelegt Evo883

[1] 2 3 nächste » ... letzte » ·
nächste » letzte »
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen
[1] 2 3 nächste » ... letzte » ·
nächste » letzte »
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen

Alle XL 883: Sporty stillgelegt Evo883

Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Druckansicht Zum Ende der Seite springen
Avatar (Profilbild) von L-Rider
L-Rider ist offline L-Rider · 19 Posts seit 03.12.2020
fährt: '05er Sportster 883L
L-Rider ist offline L-Rider
Neues Mitglied
star2
19 Posts seit 03.12.2020
Avatar (Profilbild) von L-Rider

fährt: '05er Sportster 883L
Neuer Beitrag 19.07.2021 14:02
Zum Anfang der Seite springen

Hi zusammen,
ich bin der Daniel. Komme aus dem Kreis Offenbach. Ich habe hier immer mal mitgelesen und mir in den letzten Monaten eine 05er 883 Low umgebaut. Gestern habe ich mal eine Einstellfahrt gemacht (bevor ich zum Tüv fahre für Eintragungen etc). Wie der Zufall so spielt, hat mich direkt so ein Zivi Sondereinsatzkommando angehalten. Lautstärke "versucht" zu messen - zu laut. Moped eingezogen, aber wahrscheinlich nicht nur wegen dem Auspuff. Eigentlich ist die Anlage ja zulässig, aber die wollen das alles von einem Gutachter checken lassen. Ich habe eigentlich auch für alle Anbauteile die Unterlagen. Nur für den Hinterradumbau (17" SB Felge mit 180er Dunlop) habe ich natürlich nichts ausser der Reifenfreigabe.
Was ich weiß ist, dass man ein gewisses Zeitfenster nach der Rückgabe des Motorrades hat um alles in Ordnung zu bringen. (In meinem Fall wohl einfach alles eintragen lassen?). Nur wäre es wohl hilfreich, wenn ich für den Radumbau irgendwas vorlegen könnte weil das Zeitfenster halt nicht riesig ist und ich nicht weiß wie lange sich die Hinterradgeschichte hinziehen kann. Könnte mir da vielleicht irgend jemand weiterhelfen? Tips, Kopien oder was es sonst so gibt?

Wäre mehr als dankbar.

Grüße L-rider

-Blacksteel- ist offline -Blacksteel- · 1660 Posts seit 31.08.2015
aus Buchholz
fährt: Forty-Eight ---Remus SC-15---unterwegs im Schaumburger Land
-Blacksteel- ist offline -Blacksteel-
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1660 Posts seit 31.08.2015 aus Buchholz

fährt: Forty-Eight ---Remus SC-15---unterwegs im Schaumburger Land
Neuer Beitrag 19.07.2021 15:06
Zum Anfang der Seite springen

Du hast ein Fahrzeug mit erloschener Betriebserlaubnis auf öffentlicher Straße bewegt. Da ist nix mehr mit Zeitfenster.
Den Rest hörst Du von der Ordnungsbehörde und da auch ein Gutachter involviert ist, wird das ganze sich ab ca. 1500,-€ aufwärts bewegen

__________________
-------------------------------
Gruß
Dirk
-------------------------------
 

toap ist offline toap · 28 Posts seit 07.06.2019
fährt: FXDLS geschrottet, jetzt endlich Low Rider S
toap ist offline toap
Neues Mitglied
star2
28 Posts seit 07.06.2019
fährt: FXDLS geschrottet, jetzt endlich Low Rider S
Neuer Beitrag 19.07.2021 16:07
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von L-Rider
Hi zusammen,
ich bin der Daniel. Komme aus dem Kreis Offenbach. Ich habe hier immer mal mitgelesen und mir in den letzten Monaten eine 05er 883 Low umgebaut. Gestern habe ich mal eine Einstellfahrt gemacht (bevor ich zum Tüv fahre für Eintragungen etc). Wie der Zufall so spielt, hat mich direkt so ein Zivi Sondereinsatzkommando angehalten. Lautstärke "versucht" zu messen - zu laut. Moped eingezogen, aber wahrscheinlich nicht nur wegen dem Auspuff. Eigentlich ist die Anlage ja zulässig, aber die wollen das alles von einem Gutachter checken lassen. Ich habe eigentlich auch für alle Anbauteile die Unterlagen. Nur für den Hinterradumbau (17" SB Felge mit 180er Dunlop) habe ich natürlich nichts ausser der Reifenfreigabe.
Was ich weiß ist, dass man ein gewisses Zeitfenster nach der Rückgabe des Motorrades hat um alles in Ordnung zu bringen. (In meinem Fall wohl einfach alles eintragen lassen?). Nur wäre es wohl hilfreich, wenn ich für den Radumbau irgendwas vorlegen könnte weil das Zeitfenster halt nicht riesig ist und ich nicht weiß wie lange sich die Hinterradgeschichte hinziehen kann. Könnte mir da vielleicht irgend jemand weiterhelfen? Tips, Kopien oder was es sonst so gibt?

Wäre mehr als dankbar.

Grüße L-rider

Deine Infos könnten ein bisschen genauer sein...hast du noch die Originalfelge? Im Thorcatforum hast du noch was von einem anderen Luftfilter geschrieben...? Was hat denn die Polizei konkret gesagt?  Mopped "eingezogen" heißt sichergestellt und abgeschleppt? Dann hast du ein Sicherstellungsprotokoll und da steht ein Grund drauf. Mängelbericht bekommen? Da steht ein Termin drauf. Gehts nur um die Lautstärke, wird nur ne Geräuschmessung gemacht und anschließend erfolgt die Freigabe, natürlich kommt noch das Bußgeld ( fahren darfst du die Kiste aber wohl nicht, vieleicht noch in ne Werkstatt..) Hast du noch den Originalauspuff? Mein Tip: mach die Originalsachen drauf ( ist zunächst am billigsten ) und klär die Umbausachen dann zunächst mit dem TÜV. Um Schrauben kommste jetzt eh nicht mehr drumrum.

MarkusLesApaches ist offline MarkusLesApaches · 283 Posts seit 25.05.2020
aus Rodgau
fährt: 2016er Street Bob Special
MarkusLesApaches ist offline MarkusLesApaches
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
283 Posts seit 25.05.2020 aus Rodgau

fährt: 2016er Street Bob Special
Neuer Beitrag 19.07.2021 16:08
Zum Anfang der Seite springen

Gude aus Rodgau!
Fuck... Wo ist es passiert?
Ich muss sagen, ich fahre seit 2013 erst mit der Honda mit Straight Pipes, danach mit der Harley ein Jahr V&H Short Shots und ein Jahr Penzl und wurde glücklicherweise noch nie angehalten. Und da waren viele Spessart, Taunus und Oldenwald Touren dabei... Und auch mal Schwarzwald, Bodensee und Franken.
Rest war aber immer eingetragen (auch die Shinkos).

__________________
Race the rain, ride the wind and chase the sunset. Ride free, ride safe.

Hörbi ist offline Hörbi · 488 Posts seit 22.10.2017
aus Bad Kreuznach
fährt: Fat Bob FXFBS M8, Softail Standard M8, Vespa PV 125
Hörbi ist offline Hörbi
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
488 Posts seit 22.10.2017 aus Bad Kreuznach

fährt: Fat Bob FXFBS M8, Softail Standard M8, Vespa PV 125
Neuer Beitrag 19.07.2021 16:30
Zum Anfang der Seite springen

Momentan sind häufigere Kontrollen. Was auch so in den Medien angekündigt. 
Wer eine Probefahrt macht um anschließend das Fahrzeug dem TÜV vorzuführen, dem sollte das Fahrzeug nicht stillgelegt werden. Es sei denn es hat gravierende Mängel wie beispielsweise eine defekte Bremse.
Würde da Einspruch erheben.
Bin zwar kein Jurist, aber hier scheint eine Fehlentscheidung der Polizei vorzuliegen.
Frag mal den TÜV.

TÜV

Avatar (Profilbild) von L-Rider
L-Rider ist offline L-Rider · 19 Posts seit 03.12.2020
fährt: '05er Sportster 883L
L-Rider ist offline L-Rider
Neues Mitglied
star2
19 Posts seit 03.12.2020
Avatar (Profilbild) von L-Rider

fährt: '05er Sportster 883L
Neuer Beitrag 19.07.2021 17:08
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von toap

Deine Infos könnten ein bisschen genauer sein...hast du noch die Originalfelge? Im Thorcatforum hast du noch was von einem anderen Luftfilter geschrieben...? Was hat denn die Polizei konkret gesagt?  Mopped "eingezogen" heißt sichergestellt und abgeschleppt? Dann hast du ein Sicherstellungsprotokoll und da steht ein Grund drauf. Mängelbericht bekommen? Da steht ein Termin drauf. Gehts nur um die Lautstärke, wird nur ne Geräuschmessung gemacht und anschließend erfolgt die Freigabe, natürlich kommt noch das Bußgeld ( fahren darfst du die Kiste aber wohl nicht, vieleicht noch in ne Werkstatt..) Hast du noch den Originalauspuff? Mein Tip: mach die Originalsachen drauf ( ist zunächst am billigsten ) und klär die Umbausachen dann zunächst mit dem TÜV. Um Schrauben kommste jetzt eh nicht mehr drumrum.

s

Ja, ich habe noch alle originalteile. Ausschlaggeber war der Auspuff. Da haben sie versucht die Lautstärke zu messen was aber nicht einwandfrei geklappt hat mit deren Messgeräte. Dann haben sie noch ein Team angefordert und mit deren Gerät versucht, kam aber ähnliches Resultat bei raus. Dann ist denen noch der Luftfilter aufgefallen, ja. Es war halt noch nichts eingetragen. Dann haben sie ihren Vorgesetzten kontaktiert und der hat wohl entschieden dass das Fahrzeug sichergestelltwerden soll um von einem Gutachter gecheckt zu werden.
Habe ein sicherstellungprotokoll bekommen, ja, aber keinen Mängelbericht und auch keinen Termin. Da ist nur "Bussgeldsache" und "Sichergestellt" angekreuzt. (wegen erloschener BE) Die wollen sich Ende der Woche melden. Die sagten mir dass ich dann eine Zeitspanne bekomme um das in Ordnung zu bringen. Mehr weiß ich bis jetzt auch nicht. Musste noch alle Gutachten gestern Abend abliefern.

Werbung
Andreas K. ist offline Andreas K. · 121 Posts seit 10.02.2020
fährt: Road King FLHR 2009
Andreas K. ist offline Andreas K.
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
121 Posts seit 10.02.2020
fährt: Road King FLHR 2009
Neuer Beitrag 19.07.2021 17:10
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Hörbi
Momentan sind häufigere Kontrollen. Was auch so in den Medien angekündigt. 
Wer eine Probefahrt macht um anschließend das Fahrzeug dem TÜV vorzuführen, dem sollte das Fahrzeug nicht stillgelegt werden. Es sei denn es hat gravierende Mängel wie beispielsweise eine defekte Bremse.
Würde da Einspruch erheben.
Bin zwar kein Jurist, aber hier scheint eine Fehlentscheidung der Polizei vorzuliegen.
Frag mal den TÜV.

TÜV

Ich würde ein Fahrzeug ohne Betriebserlaubnis und ich denke mal die Versicherung greift hier auch nicht, keinen Meter auf öffentlichem Grund bewegen. Sehe hier eigentlich keine Fehlentscheidung der Polizei.

Sam V ist offline Sam V · 1322 Posts seit 08.06.2017
fährt: Ich FXDWG 2000,Rocker C, SR 500, Meine Frau XL1200N
Sam V ist offline Sam V
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1322 Posts seit 08.06.2017
fährt: Ich FXDWG 2000,Rocker C, SR 500, Meine Frau XL1200N
Neuer Beitrag 19.07.2021 17:35
Zum Anfang der Seite springen

Hatte letztlich einen Mandanten mit ähnlichen Problemen. Du nimmst die gesammelten Gutachten, gehst mit zur Begutachtung deines Motorrades, erzählst dem Prüfer was abgelaufen ist und bei jedem Teil zu dem der Prüfer etwas wissen will, legst du das Gutachten vor. Also als erstes nachfragen, wann und wo die begutachtet werden soll, bei dem TÜV anrufen und einen Termin geben lassen, bei dem du dabei sein kannst.

Z.B ist dein Hinterreifen zulässig, wenn der vor Ende 2019 gebaut wurde. Also auf die Nummern schauen. Wenn du alles eintragen lassen wolltest, sollte das ganze ja wohl so gebaut sein, dass es eintragungsfähig ist. Die Teile bei denen der TÜVer sagt, die müssen aber jetzt eingetragen werden, läßt du vor Ort direkt eintragen.

Dann läßt du dir vom TÜVer nach der Begutachtung ausstellen, dass keine Gefährdung von den Teilen ausgeht, da sie ja alle zulässig und eintragungsfähig sind. Dazu die Erklärung, dass der Auspuff nicht manipuliert ist. Das legst du der Polizei vor, dann hat sich auch das Bußgeld erledigt. Dagegen kannst du eh vorgehen, nachdem du das Messprotokoll angefordert hast.

__________________
Ein Motorrad muss einen Vergaser haben. Mehr gibt es da nicht zu sagen.

Hörbi ist offline Hörbi · 488 Posts seit 22.10.2017
aus Bad Kreuznach
fährt: Fat Bob FXFBS M8, Softail Standard M8, Vespa PV 125
Hörbi ist offline Hörbi
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
488 Posts seit 22.10.2017 aus Bad Kreuznach

fährt: Fat Bob FXFBS M8, Softail Standard M8, Vespa PV 125
Neuer Beitrag 19.07.2021 17:35
Zum Anfang der Seite springen

Am TÜV habe ich schon viele (Firmen wie auch private) vorfahren sehen, die Umbauten gemacht haben. Die kamen auf eigenen Rädern. Der TÜV macht dann seine Prüfung und von dem Ergebnis hängt dann die Weiterfahrt ab. Danach erst ist eine Eintragung möglich. 
Wie sonst soll es machbar sein, außer jeder kommt per Anhänger damit zum TÜV? Das ist zumindest meine Beobachtung.

Ist ja für viele Motorradfahrer dann ein relevantes Thema da wir oft selbst mal einen anderen Lenker anbauen oder sonstwas.
Kann aber auch nix konkretes dazu im www finden.

Wer weis näheres?

toap ist offline toap · 28 Posts seit 07.06.2019
fährt: FXDLS geschrottet, jetzt endlich Low Rider S
toap ist offline toap
Neues Mitglied
star2
28 Posts seit 07.06.2019
fährt: FXDLS geschrottet, jetzt endlich Low Rider S
Neuer Beitrag 19.07.2021 17:41
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Hörbi
Momentan sind häufigere Kontrollen. Was auch so in den Medien angekündigt. 
Wer eine Probefahrt macht um anschließend das Fahrzeug dem TÜV vorzuführen, dem sollte das Fahrzeug nicht stillgelegt werden. Es sei denn es hat gravierende Mängel wie beispielsweise eine defekte Bremse.
Würde da Einspruch erheben.
Bin zwar kein Jurist, aber hier scheint eine Fehlentscheidung der Polizei vorzuliegen.
Frag mal den TÜV.

TÜV

Ganz sooo einfach ist das nicht....du kannst nicht einfach irgendwas dranbauen und dann zum TÜV. Es ist schon ein Unterschied, ob du Teile mit TÜV-Gutachten vorführst und lediglich den ordnungsgemäßen Anbau abnehmen willst oder einen nicht eintragunsgfähigen Auspuff, Luftfilter etc. Zu lauter Auspuff ist definitiv Erlöschen der Betriebserlaubnis und somit ein erheblicher Mangel. In diesem Fall dürfen nur noch Fahrten durchgeführt werden, die zur Erlangung der Betriebserlaubnis erforderlich sind. Für die Polizei langt lediglich der begründete  Verdacht für weitere Maßnahmen zu ergreifen. Der Auspuff war laut Angabe bei der polizeilichen Messung außerhalb der Toleranz , das Mesverfahren vor Ort ist vorgegeben, das Gutachten ist die ärgerliche, aber logische Folge davon wegen der gerichtsfesten Beweiskraft. Natürlich kann man vor Ort auch anders reagieren ( "fahr heim, DB-eater rein, komm morgen auf der Dienststelle vorbei"). das ist aber good will und macht die Sicherstellung nicht rechtswidrig....im übrigen ;  vielleich ist das rettende Lösung für Daniel,  der Uwe von FMC hat doch die DB-Eater da..

Hörbi ist offline Hörbi · 488 Posts seit 22.10.2017
aus Bad Kreuznach
fährt: Fat Bob FXFBS M8, Softail Standard M8, Vespa PV 125
Hörbi ist offline Hörbi
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
488 Posts seit 22.10.2017 aus Bad Kreuznach

fährt: Fat Bob FXFBS M8, Softail Standard M8, Vespa PV 125
Neuer Beitrag 19.07.2021 18:06
Zum Anfang der Seite springen

Schon klar, toap. Dinge die gefährlich sind gehen nicht. 
Soweit ich  im Eingangspost verstanden habe ist er der Auffassung seine Umbauten seien o.k. , Auspuff zulässig und er hat Unterlagen für vieles. Also nicht vorsätzlich gefährliche Dinge angebaut sondern eine Einstellungsfahrt durchgeführt.
Aber ohne den nötigen Gesetzestext werden wir nicht schlauer. Mal warten ob jemand konkretes weis.

Avatar (Profilbild) von L-Rider
L-Rider ist offline L-Rider · 19 Posts seit 03.12.2020
fährt: '05er Sportster 883L
L-Rider ist offline L-Rider
Neues Mitglied
star2
19 Posts seit 03.12.2020
Avatar (Profilbild) von L-Rider

fährt: '05er Sportster 883L
Neuer Beitrag 19.07.2021 22:04
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von MarkusLesApaches
Gude aus Rodgau!
Fuck... Wo ist es passiert?
Ich muss sagen, ich fahre seit 2013 erst mit der Honda mit Straight Pipes, danach mit der Harley ein Jahr V&H Short Shots und ein Jahr Penzl und wurde glücklicherweise noch nie angehalten. Und da waren viele Spessart, Taunus und Oldenwald Touren dabei... Und auch mal Schwarzwald, Bodensee und Franken.
Rest war aber immer eingetragen (auch die Shinkos).

Aach Gude,
ist in Rumpenheim (OF) passiert. Sei froh! Augenzwinkern

Avatar (Profilbild) von L-Rider
L-Rider ist offline L-Rider · 19 Posts seit 03.12.2020
fährt: '05er Sportster 883L
L-Rider ist offline L-Rider
Neues Mitglied
star2
19 Posts seit 03.12.2020
Avatar (Profilbild) von L-Rider

fährt: '05er Sportster 883L
Neuer Beitrag 19.07.2021 22:18
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von toap
zum zitierten Beitrag Zitat von Hörbi
Momentan sind häufigere Kontrollen. Was auch so in den Medien angekündigt. 
Wer eine Probefahrt macht um anschließend das Fahrzeug dem TÜV vorzuführen, dem sollte das Fahrzeug nicht stillgelegt werden. Es sei denn es hat gravierende Mängel wie beispielsweise eine defekte Bremse.
Würde da Einspruch erheben.
Bin zwar kein Jurist, aber hier scheint eine Fehlentscheidung der Polizei vorzuliegen.
Frag mal den TÜV.

TÜV

Ganz sooo einfach ist das nicht....du kannst nicht einfach irgendwas dranbauen und dann zum TÜV. Es ist schon ein Unterschied, ob du Teile mit TÜV-Gutachten vorführst und lediglich den ordnungsgemäßen Anbau abnehmen willst oder einen nicht eintragunsgfähigen Auspuff, Luftfilter etc. Zu lauter Auspuff ist definitiv Erlöschen der Betriebserlaubnis und somit ein erheblicher Mangel. In diesem Fall dürfen nur noch Fahrten durchgeführt werden, die zur Erlangung der Betriebserlaubnis erforderlich sind. Für die Polizei langt lediglich der begründete  Verdacht für weitere Maßnahmen zu ergreifen. Der Auspuff war laut Angabe bei der polizeilichen Messung außerhalb der Toleranz , das Mesverfahren vor Ort ist vorgegeben, das Gutachten ist die ärgerliche, aber logische Folge davon wegen der gerichtsfesten Beweiskraft. Natürlich kann man vor Ort auch anders reagieren ( "fahr heim, DB-eater rein, komm morgen auf der Dienststelle vorbei"). das ist aber good will und macht die Sicherstellung nicht rechtswidrig....im übrigen ;  vielleich ist das rettende Lösung für Daniel,  der Uwe von FMC hat doch die DB-Eater da..

Das ist mir schon klar. Aber es sind tatsächlich nur Teile verbaut die entweder E-Prüfzeichen haben wie Blinker und Auspuff und für alles andere liegen hier Tüvgutachten vor. Ich habe das alles tatsächlich mit gutem Gewissen versucht umzusetzen. Das der Auspuff zusätzlich noch db eater benötigt war mir z.B. nicht bewusst, weil damit geworben wurde das er so "Rechtskonform" ist. Hier waren z.B. die original Einsätze extra beigelgt mit dem Hinweis das diese nicht zugelassen sind. Das heißt er wurde schon umgebaut (sogar montagefertig). Aber wenn das so einfach ist, dann kommen die eater halt noch rein. Ich gehe auch davon aus dass die nun offizielle Messung vielleicht grenzwertig wird, aber trotzdem besteht.

Avatar (Profilbild) von L-Rider
L-Rider ist offline L-Rider · 19 Posts seit 03.12.2020
fährt: '05er Sportster 883L
L-Rider ist offline L-Rider
Neues Mitglied
star2
19 Posts seit 03.12.2020
Avatar (Profilbild) von L-Rider

fährt: '05er Sportster 883L
Neuer Beitrag 19.07.2021 22:20
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Sam V
Hatte letztlich einen Mandanten mit ähnlichen Problemen. Du nimmst die gesammelten Gutachten, gehst mit zur Begutachtung deines Motorrades, erzählst dem Prüfer was abgelaufen ist und bei jedem Teil zu dem der Prüfer etwas wissen will, legst du das Gutachten vor. Also als erstes nachfragen, wann und wo die begutachtet werden soll, bei dem TÜV anrufen und einen Termin geben lassen, bei dem du dabei sein kannst.

Z.B ist dein Hinterreifen zulässig, wenn der vor Ende 2019 gebaut wurde. Also auf die Nummern schauen. Wenn du alles eintragen lassen wolltest, sollte das ganze ja wohl so gebaut sein, dass es eintragungsfähig ist. Die Teile bei denen der TÜVer sagt, die müssen aber jetzt eingetragen werden, läßt du vor Ort direkt eintragen.

Dann läßt du dir vom TÜVer nach der Begutachtung ausstellen, dass keine Gefährdung von den Teilen ausgeht, da sie ja alle zulässig und eintragungsfähig sind. Dazu die Erklärung, dass der Auspuff nicht manipuliert ist. Das legst du der Polizei vor, dann hat sich auch das Bußgeld erledigt. Dagegen kannst du eh vorgehen, nachdem du das Messprotokoll angefordert hast.

Danke für den Tip. Wenn es da noch schwierigkeiten/unklarheiten geben sollte, komme ich evtl. mal auf Dich zu. Habe RV....

dieTor ist offline dieTor · 2007 Posts seit 10.03.2012
fährt: FatBoySpecial
dieTor ist offline dieTor
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
2007 Posts seit 10.03.2012
fährt: FatBoySpecial
Neuer Beitrag 20.07.2021 08:39
Zum Anfang der Seite springen

Bilder sagen mehr als ...

Bei einer Polizeikontrolle ist oftmals das "Gesamtbild" der Maschine mit Fahrer für das Maßnahmenpaket relevant. Wäre jedenfalls für mich so Augen rollen .

Da du die Vorstellungsecke noch nicht besucht hast oder mal ein Foto von deiner Maschine zeigst, sind nur wage Allgemeinerfahrungen und Vermutungen möglich.

Also, zeig mal ein Fotto von Mopped, Teilen oder Dokumenten.

__________________
* Ich habe Vorurteile, aber meistens treffen sie zu *

[1] 2 3 nächste » ... letzte » ·
nächste » letzte »
[1] 2 3 nächste » ... letzte » ·
nächste » letzte »
Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
Fragezeichen
241
107192
07.10.2021 15:34
von MarkusLesApaches
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
cool
Biete Motorrad: Verkauf von meiner Sporty
von -dergrieche
0
629
19.04.2021 09:55
von -dergrieche
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Fragezeichen
17
3923
19.10.2020 18:25
von Moos
Zum letzten Beitrag gehen