Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Harley-News Registrieren User-Map Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

Jetzt doch richtig Evo

« vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » ·
« vorherige nächste » letzte »
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen
« vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » ·
« vorherige nächste » letzte »
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen

Jetzt doch richtig Evo

Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Druckansicht Zum Ende der Seite springen
Nobsnator ist offline Nobsnator · 38 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Nobsnator ist offline Nobsnator
Mitglied
star2star2star2
38 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Neuer Beitrag 07.09.2022 18:10
Zum Anfang der Seite springen

Ach ja, da hat sie sich versteckt Augen rollen
Attachment 394154

Knut Schmidt ist offline Knut Schmidt · 319 Posts seit 06.08.2013
fährt: Harley Heritage Softail FLSTC von 1989 und Kawa Zephyr 750 von 1996
Knut Schmidt ist offline Knut Schmidt
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
319 Posts seit 06.08.2013
fährt: Harley Heritage Softail FLSTC von 1989 und Kawa Zephyr 750 von 1996
Neuer Beitrag 08.09.2022 09:19
Zum Anfang der Seite springen

Hallo Nobsnator, wenn du die Zündkerzen auf der linken Motorseite herausdrehst und den Motor von Hand durchdrehst, kannst du die Ventilteller begutachten. Falls da dicke Ablagerungen sind und die Dichtflächen nicht mehr gut sind, würde ich die Ventile einschleifen und die Ventilschaftdichtungen erneuern. Da du die Kipphebelböcke abnehmen willst, ist der Mehraufwand nicht sehr groß. Und dann natürlich noch die Fußdichtungen von Cometic. 

Zur Doppelzündung: Falls du die Zündkerzen auf der rechten Seite nutzen willst: Anstelle eines Zündkerzensteckers kann ja eine Ringöse auf die Zündkerze aufgeschraubt werden, wenn der Stecknippel von der Kerze abgeschraubt wird. 
Bei Doppelzündung wird normalerweise mit weniger Frühzündung gefahren, weil der Verbrennungsdruck schneller ansteigt und das Druckmaximum sonst zu früh erreicht wird. Für die Zündungseinstellung könntest du dir Markierungen auf das Polrad machen. Diese wären leichter zu sehen, als die originalen Markierungen hinter dem Schauloch. 

Grüße 
Knut Schmidt, Willich

Nobsnator ist offline Nobsnator · 38 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Nobsnator ist offline Nobsnator
Mitglied
star2star2star2
38 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Neuer Beitrag 08.09.2022 09:45
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Knut Schmidt
Hallo Nobsnator, wenn du die Zündkerzen auf der linken Motorseite herausdrehst und den Motor von Hand durchdrehst, kannst du die Ventilteller begutachten. Falls da dicke Ablagerungen sind und die Dichtflächen nicht mehr gut sind, würde ich die Ventile einschleifen und die Ventilschaftdichtungen erneuern. Da du die Kipphebelböcke abnehmen willst, ist der Mehraufwand nicht sehr groß. Und dann natürlich noch die Fußdichtungen von Cometic. 

Zur Doppelzündung: Falls du die Zündkerzen auf der rechten Seite nutzen willst: Anstelle eines Zündkerzensteckers kann ja eine Ringöse auf die Zündkerze aufgeschraubt werden, wenn der Stecknippel von der Kerze abgeschraubt wird. 
Bei Doppelzündung wird normalerweise mit weniger Frühzündung gefahren, weil der Verbrennungsdruck schneller ansteigt und das Druckmaximum sonst zu früh erreicht wird. Für die Zündungseinstellung könntest du dir Markierungen auf das Polrad machen. Diese wären leichter zu sehen, als die originalen Markierungen hinter dem Schauloch. 

Grüße 
Knut Schmidt, Willich

Hallo Kurt, vielen Dank für die Tips, werde ich so machen. Top End Dichtsatz von James ist schon bestellt. An so eine Ringöse habe ich tatsächlich auch schon gedacht, müsste das ganze dann noch irgendwie isolieren, nicht dass der Funke an die Stößelblende überspringt.

rockerle69 ist online rockerle69 · 5806 Posts seit 18.02.2009
fährt: Zarte & Dicke. EVO, was sonst?
rockerle69 ist online rockerle69
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
5806 Posts seit 18.02.2009
fährt: Zarte & Dicke. EVO, was sonst?
Neuer Beitrag 08.09.2022 10:14
Zum Anfang der Seite springen

Attachment 394193

__________________
Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere.

Lieber stehend sterben als kniend leben.

motorcycle boy ist offline motorcycle boy · 1119 Posts seit 01.09.2018
fährt: diverse
motorcycle boy ist offline motorcycle boy
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1119 Posts seit 01.09.2018
fährt: diverse
Neuer Beitrag 08.09.2022 12:48
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Knut Schmidt
Hallo Nobsnator, wenn du die Zündkerzen auf der linken Motorseite herausdrehst und den Motor von Hand durchdrehst, kannst du die Ventilteller begutachten. Falls da dicke Ablagerungen sind und die Dichtflächen nicht mehr gut sind, würde ich die Ventile einschleifen und die Ventilschaftdichtungen erneuern. Da du die Kipphebelböcke abnehmen willst, ist der Mehraufwand nicht sehr groß. Und dann natürlich noch die Fußdichtungen von Cometic. 

Zur Doppelzündung: Falls du die Zündkerzen auf der rechten Seite nutzen willst: Anstelle eines Zündkerzensteckers kann ja eine Ringöse auf die Zündkerze aufgeschraubt werden, wenn der Stecknippel von der Kerze abgeschraubt wird. 
Bei Doppelzündung wird normalerweise mit weniger Frühzündung gefahren, weil der Verbrennungsdruck schneller ansteigt und das Druckmaximum sonst zu früh erreicht wird. Für die Zündungseinstellung könntest du dir Markierungen auf das Polrad machen. Diese wären leichter zu sehen, als die originalen Markierungen hinter dem Schauloch. 

Grüße 
Knut Schmidt, Willich

Deswegen macht Doppelzündung eigentlich nur Sinn:
  • bei niedrigen Drehzahlen, wenn Du durch die üblichen Massnahmen (Luffi, Puffi, Krümmer, grössere Ventile, Nockenwelle mit größerem Hub) eine bessere Füllung ("Volumetric Efficiency") als in der Serie erreichst und diese durch viel Betrieb mit WOT realisierst. Das grössere Drehmoment kannst Du dann nämlich NUR durch Verkürzung der Flammwege + Verdopplung der Zündenergie ohne Klingeln und Klopfen erreichen, weil durch die bessere Füllung der Verdichtungsdruck steigt.
  • wenn Du durch die üblichen Massnahmen (schärfere Nockenwelle, kürzerer Ansaugstutzen, größere Ventile) eine bessere Füllung bei WOT bei höheren Drehzahlen erreichst, kannst Du das grössere Drehmoment bei gegenüber der Serie erhöhten Drehzahlen NUR durch die wegen Verkürzung der Flammwege + Verdopplung der Zündenergie noch früher einstellbare und einzustellende Zündung erreichen, weil sonst das Auslassventil zu früh öffnet und der zusätzlich erzeugte Verbrennungsdruck ungenutzt in den Auspuff entweicht, dabei das Auslassventil überhitzt und so paradoxerweise auch Klingeln und Klopfen erzeugt (Warnzeichen: auf sehr grosse Länge sehr dunkelblau gefärbte Krümmer großes Grinsen )
  • falls Du nichts dergleichen gemacht hast, wenn Du bei Beibehaltung der serienmäßigen Frühzündung oder mit erhöhter Verdichtung (Drehmoment steigt und Verbrauch sinkt übers gesamte Drehzahlband) mit viel WOT besonders niederoktanigem Sprit bei besonders hohen Umgebungstemperaturen fahren willst


Wenn der Motor komplett serienmäßig ist, macht Doppelzündung keinen Sinn, außer er klingelt und klopft bei WOT ständig .

Wenn also auch das nicht der Fall ist: Lass die rechten Zündkerzen unangeschlossen großes Grinsen

Nobsnator ist offline Nobsnator · 38 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Nobsnator ist offline Nobsnator
Mitglied
star2star2star2
38 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Neuer Beitrag 08.09.2022 18:43
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von motorcycle boy
zum zitierten Beitrag Zitat von Knut Schmidt
Hallo Nobsnator, wenn du die Zündkerzen auf der linken Motorseite herausdrehst und den Motor von Hand durchdrehst, kannst du die Ventilteller begutachten. Falls da dicke Ablagerungen sind und die Dichtflächen nicht mehr gut sind, würde ich die Ventile einschleifen und die Ventilschaftdichtungen erneuern. Da du die Kipphebelböcke abnehmen willst, ist der Mehraufwand nicht sehr groß. Und dann natürlich noch die Fußdichtungen von Cometic. 

Zur Doppelzündung: Falls du die Zündkerzen auf der rechten Seite nutzen willst: Anstelle eines Zündkerzensteckers kann ja eine Ringöse auf die Zündkerze aufgeschraubt werden, wenn der Stecknippel von der Kerze abgeschraubt wird. 
Bei Doppelzündung wird normalerweise mit weniger Frühzündung gefahren, weil der Verbrennungsdruck schneller ansteigt und das Druckmaximum sonst zu früh erreicht wird. Für die Zündungseinstellung könntest du dir Markierungen auf das Polrad machen. Diese wären leichter zu sehen, als die originalen Markierungen hinter dem Schauloch. 

Grüße 
Knut Schmidt, Willich

Deswegen macht Doppelzündung eigentlich nur Sinn:
  • bei niedrigen Drehzahlen, wenn Du durch die üblichen Massnahmen (Luffi, Puffi, Krümmer, grössere Ventile, Nockenwelle mit größerem Hub) eine bessere Füllung ("Volumetric Efficiency") als in der Serie erreichst und diese durch viel Betrieb mit WOT realisierst. Das grössere Drehmoment kannst Du dann nämlich NUR durch Verkürzung der Flammwege + Verdopplung der Zündenergie ohne Klingeln und Klopfen erreichen, weil durch die bessere Füllung der Verdichtungsdruck steigt.
  • wenn Du durch die üblichen Massnahmen (schärfere Nockenwelle, kürzerer Ansaugstutzen, größere Ventile) eine bessere Füllung bei WOT bei höheren Drehzahlen erreichst, kannst Du das grössere Drehmoment bei gegenüber der Serie erhöhten Drehzahlen NUR durch die wegen Verkürzung der Flammwege + Verdopplung der Zündenergie noch früher einstellbare und einzustellende Zündung erreichen, weil sonst das Auslassventil zu früh öffnet und der zusätzlich erzeugte Verbrennungsdruck ungenutzt in den Auspuff entweicht, dabei das Auslassventil überhitzt und so paradoxerweise auch Klingeln und Klopfen erzeugt (Warnzeichen: auf sehr grosse Länge sehr dunkelblau gefärbte Krümmer großes Grinsen  )
  • falls Du nichts dergleichen gemacht hast, wenn Du bei Beibehaltung der serienmäßigen Frühzündung oder mit erhöhter Verdichtung (Drehmoment steigt und Verbrauch sinkt übers gesamte Drehzahlband) mit viel WOT besonders niederoktanigem Sprit bei besonders hohen Umgebungstemperaturen fahren willst


Wenn der Motor komplett serienmäßig ist, macht Doppelzündung keinen Sinn, außer er klingelt und klopft bei WOT ständig .

Wenn also auch das nicht der Fall ist: Lass die rechten Zündkerzen unangeschlossen großes Grinsen

Wow, das nenne ich mal eine qualifizierte Bestandsaufnahme, da brauche ich erst mal einen Schnaps. Habe die Kerzen heute mal rausgeschraubt und nicht schlecht gestaunt, sind Beru DR8HS in einem erbärmlichen Zustand. Weiß nicht ob die schon mal in Betrieb waren oder einfach nur als Zuschauer langsam ihr Leben ausgehaucht haben. Die Kerzchen sind wohl serienmäßig in einer 125er Honda verbaut. Ich lass das jetzt einfach mit der Doppelzündung und freue mich einfach über die serienmäßigen echten 62 Pferdchen. Was mache ich denn jetzt mit den 2 übrigebliebenen Löchern, die alten Räucherstäbchen möchte ich nicht drinlassen. Soll ich neue Kerzen reinschrauben in der Hoffnung dass die das die nächsten Jahre überleben oder gibts da vielleicht Blindstopfen oder sowas ? Augen rollen

Werbung
Franz-REMCM ist offline Franz-REMCM · 1016 Posts seit 28.10.2021
fährt: FL1947,FL 1953, FLE 1955, FXWG 1981, FXSTC 1988, CVO Road Glide 2013
Franz-REMCM ist offline Franz-REMCM
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1016 Posts seit 28.10.2021
fährt: FL1947,FL 1953, FLE 1955, FXWG 1981, FXSTC 1988, CVO Road Glide 2013
Neuer Beitrag 08.09.2022 19:32
Zum Anfang der Seite springen

2 Schrauben M14x1,25, die nicht länger als das Kerzengewinde sein sollten.

Gruß, Franz

Nobsnator ist offline Nobsnator · 38 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Nobsnator ist offline Nobsnator
Mitglied
star2star2star2
38 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Neuer Beitrag 11.09.2022 18:10
Zum Anfang der Seite springen

So, kleines Update, war ein bisschen am bauen. Rahmen habe ich lackiert, danach Schwinge und Stoßdämpfer eingebaut (Riemen nicht vergessen, sonst kann man später wieder von vorne beginnen) Baby . Die defekte Gummibuchse am Stoßdämpfer wechseln war echt besch..eiden, aus geplanten 30 Minuten wurden 3 Stunden  Augen rollen , für die übrig gebliebenen Kerzenlöcher habe ich Ölablassschrauben mit M14x1,25 gefunden, denke das ist die beste Lösung  Freude Werde den Zusammenbau mal weiter dokumentieren, gibt bestimmt auch Leute hier die nicht wissen wie ne Harley unterm Kleidchen aussieht (wusste ich ja vor der Demontage auch nicht  großes Grinsen
Attachment 394323
Attachment 394324
Attachment 394325

Franz-REMCM ist offline Franz-REMCM · 1016 Posts seit 28.10.2021
fährt: FL1947,FL 1953, FLE 1955, FXWG 1981, FXSTC 1988, CVO Road Glide 2013
Franz-REMCM ist offline Franz-REMCM
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1016 Posts seit 28.10.2021
fährt: FL1947,FL 1953, FLE 1955, FXWG 1981, FXSTC 1988, CVO Road Glide 2013
Neuer Beitrag 11.09.2022 18:20
Zum Anfang der Seite springen

Macht schon mal einen guten Eindruck, Deine Arbeit.

Gruß, Franz

Moos ist offline Moos · 12334 Posts seit 27.11.2010
aus Bayrisch Schwaben
fährt: Street Glide, Bj. 2021 Night-Train USD, Bj. 2001 Kawa Z1 900, Bj. 1974
Moos ist offline Moos
~~ MOD ~~
star3star3star3star3star3
12334 Posts seit 27.11.2010 aus Bayrisch Schwaben

fährt: Street Glide, Bj. 2021 Night-Train USD, Bj. 2001 Kawa Z1 900, Bj. 1974
Neuer Beitrag 11.09.2022 18:26
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Nobsnator
r die übrig gebliebenen Kerzenlöcher habe ich Ölablassschrauben mit M14x1,25 gefunden, denke das ist die beste Lösung

Sind die Schrauben auch lang genug? Die sollten schon die ganze Bohrung ausfüllen, am besten sogar minimal überstehen, wie die ZK halt. Ansonsten vergrößerst Du ja den Brennraum, was sich in einer niedrigeren Komprssion bemerkbar macht. Zudem können die so entstandenen Sacklöcher für ungewollte, zusätzliche Verwirbelungen im Brennraum sorgen, was für den Gasaustausch negativ beeinflussen kann.

__________________
Moos

Mit einem Forum ist es wie mit einer Party.
Wer mit dem Gastgeber nicht klar kommt, sollte nicht hin gehen.

Nobsnator ist offline Nobsnator · 38 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Nobsnator ist offline Nobsnator
Mitglied
star2star2star2
38 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Neuer Beitrag 11.09.2022 18:37
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Moos
zum zitierten Beitrag Zitat von Nobsnator
r die übrig gebliebenen Kerzenlöcher habe ich Ölablassschrauben mit M14x1,25 gefunden, denke das ist die beste Lösung

Sind die Schrauben auch lang genug? Die sollten schon die ganze Bohrung ausfüllen, am besten sogar minimal überstehen, wie die ZK halt. Ansonsten vergrößerst Du ja den Brennraum, was sich in einer niedrigeren Komprssion bemerkbar macht. Zudem können die so entstandenen Sacklöcher für ungewollte, zusätzliche Verwirbelungen im Brennraum sorgen, was für den Gasaustausch negativ beeinflussen kann.

hab natürlich nicht vorher gemessen, könnte aber einigermaßen hinhauen l-17mm   https://www.ebay.de/itm/124052630692  ich denke das bonsaikerzchen ist nicht viel länger verwirrt

Nobsnator ist offline Nobsnator · 38 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Nobsnator ist offline Nobsnator
Mitglied
star2star2star2
38 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Neuer Beitrag 11.09.2022 18:46
Zum Anfang der Seite springen

Was nehme ich da eigentlich für eine Dichtung für die Schraube? Kupfer, oder habe ich die dann nachher im Oberschenkel stecken? Augen rollen

Franz-REMCM ist offline Franz-REMCM · 1016 Posts seit 28.10.2021
fährt: FL1947,FL 1953, FLE 1955, FXWG 1981, FXSTC 1988, CVO Road Glide 2013
Franz-REMCM ist offline Franz-REMCM
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1016 Posts seit 28.10.2021
fährt: FL1947,FL 1953, FLE 1955, FXWG 1981, FXSTC 1988, CVO Road Glide 2013
Neuer Beitrag 11.09.2022 18:49
Zum Anfang der Seite springen

Nimm die Dichtung einer Zündkerze, oder Kupfer.

Das Gewinde einer originalen Evokerze hat übrigens ca. 19mm.

Könnte aber sein, das eine kurze Kerze auf der rechten Seite verbaut war.

Gruß, FRanz

Nobsnator ist offline Nobsnator · 38 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Nobsnator ist offline Nobsnator
Mitglied
star2star2star2
38 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Neuer Beitrag 16.09.2022 17:17
Zum Anfang der Seite springen

Moin, bin gerade beim weiterbauen, werde demnächst wieder ein paar Bilder einstellen, jetzt habe ich eine Frage an die Profis Freude ... werde diese Tage wieder den Motor in den Rahmen schmeißen und den Antrieb fertigstellen, möchte aber vorher noch am Primärkasten  den Simmering für die für die Hauptwelle erneuern (Simmerring für Starterwelle habe ich schon) Nach meiner Recherche müsste das der Ring Nr. 12052A sein. Habe ja hier einen kompletten Primärdichtsatz von James liegen, da ist diese Nr. nicht dabei. Auf der Stückliste des steht ein SGI 12052F, welcher das ist kann ich nicht feststellen. Einer ist dabei der von den Maßen hinhauen könnte (Gummizeug mit Messschieber messen ist immer Mist) hat aber nur den Aufdruck  "James 7" ... ist das der? (ist optisch auch nicht 100% identisch mit dem 12052A) Möcht halt nachher nicht wieder den Primär runterschmeißen wenns pisst unglücklich

Avatar (Profilbild) von FRN1985
FRN1985 ist offline FRN1985 · 1381 Posts seit 07.01.2009
fährt: seit über 220kkm 04er Softail-Umbau (EFI)
FRN1985 ist offline FRN1985
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1381 Posts seit 07.01.2009
Avatar (Profilbild) von FRN1985

fährt: seit über 220kkm 04er Softail-Umbau (EFI)
Neuer Beitrag 16.09.2022 23:39
Zum Anfang der Seite springen

Ja, der von James sieht anders aus. 

Kann dicht sein, muss aber nicht. Mess mal aus, wo die Dichtlippe von dem neuen auf dem Innenring landet wenn alles zusammen gesteckt wäre. Bei mir hätte der gar nicht dichten können. Hatte ich natürlich erst gemerkt, als es gesifft hatte.

__________________
Greetz
Franky

« vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » ·
« vorherige nächste » letzte »
« vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » ·
« vorherige nächste » letzte »
Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
Fragezeichen
156
58550
15.09.2022 12:20
von Rabauke
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
großes Grinsen
VRSCD/X Night Rod (Sp.): Jetzt geht mein Umbau los (Mehrere Seiten 1 2 3 4 ... letzte Seite )
von Toto44
45
29256
08.06.2019 20:15
von T7773
Zum letzten Beitrag gehen