Milwaukee V-Twin Forum - Harley-Davidson Community & Infos
Suche
Registrieren PN User-Map Team Mitglieder Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Forum » Modelllinien » XL, XR - Sportster (Evolution 883 / 1200) » XL 1200 Forty-Eight: Federweg Gabel
Seiten (4):
« erste ... « vorherige 2 3 [4] · Gehe zu Seite:
Seiten (4):
« erste ... « vorherige 2 3 [4] · Gehe zu Seite:
Zum Ende der Seite springen

XL 1200 Forty-Eight: Federweg Gabel

Zum Ende der Seite springen

XL 1200 Forty-Eight: Federweg Gabel

Autor
Avatar von Schnatrick
Schnatrick ist offline Schnatrick · 50 Posts seit 30.07.2015
fährt: 48
Schnatrick ist offline Schnatrick
Mitglied
star2star2star2
50 Posts seit 30.07.2015
Avatar von Schnatrick

fährt: 48
Neuer Beitrag 19.10.2016 18:11
Zum Anfang der Seite springen
Neuer Beitrag 19.10.2016 18:11
Zum Anfang der Seite springen

So, ich muss hier doch nochmal nachhaken Augen rollen  Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

Wenn ich bisher alles richtig verstanden habe, dann hat die Forty Eight (2015) im Gegensatz zu z.B. einer Custom gleichen Baujahres kürzere Dämpferrohre in den Gabelrohren. Daher die geringere Bodenfreiheit. So weit, so gut.
Allerdings steht im Werkstatthandbuch auch, dass die Forty Eight keine Vorspannhülsen in den Gabelrohren hat. Heißt das dann nicht, dass sie andere bzw. längere Federn als eben eine Custom haben müsste? Oder sind diese bei der Forty Eight einfach nur weniger vorgespannt? Dadurch müsste die Forty Eight im direkten Vergleich mit einer Custom allerdings viel weicher gefedert sein... Die Standrohre sind ja wohl bei allen Sporties mit 39-mm-Gabel gleich. Gibt es hier nun also einen Unterschied in der Federlänge oder hab ich noch immer 'nen Knoten in der Birne was die Sporty-Gabeln angeht?

Hintergrund: Ich möchte ebenfalls ein bisschen mehr Bodenfreiheit zum Kurvenräubern Freude Allerdings will ich - wenn schon ausgebaut - auch gleich die Federung und Dämpfung der Gabel verbessern. Beides zusammen führt zur Kombination längere Dämpferrohre + bessere Federn gebracht. Alternativ wären da ja noch die Monotubes von Progressive Suspension (siehe Post von niterider). Hier wäre dann ja die Version für die Custom/normale Sporty sinnvoll, um neben besserem Dämpferverhalten auch mehr Bodenfreiheit zu bekommen.

@Niterider: Bist du denn so weit zufrieden mit deinem Umbau?

Avatar von Harley sportster Driver
Harley sportster Driver ist offline Harley sportster Driver · 5 Posts seit 11.01.2017
aus Eppelborn Hierscheid
fährt: 1200 Sportster xl custom 2006, BMW r80
Harley sportster Driver ist offline Harley sportster Driver
Neues Mitglied
star2
5 Posts seit 11.01.2017
Avatar von Harley sportster Driver
aus Eppelborn Hierscheid

fährt: 1200 Sportster xl custom 2006, BMW r80
Neuer Beitrag 12.01.2017 17:18
Zum Anfang der Seite springen
Neuer Beitrag 12.01.2017 17:18
Zum Anfang der Seite springen

Jetzt eine Idee, die ich als alter Biker in die Tat umgesetzt habe.
Bei meiner BMW habe ich mit dem Federweg der Gabel keine Probleme.
Darum ist der Name Gummikuh Programm.
Bei meiner Sporty hatte ich auch das Problem, etwas wenig Federweg was das Eintauchen
der Gabel beim Bremsen und beim Fahren mit meiner Soziusfahrerin auf die Idee brachten.
Die Gabel taucht sehr Tief ein.Baby
Wenn das Bike auf dem Seitenständer ruht ist die Gabellänge Top.
Ich habe auch den Gedanken gehabt neue federn zu Kaufen und einzubauen.
Mit Progressiven Federn wäre das Problem eventuell gelöst, aber wenn ich alleine Fahre
ist die Gabel härter, was ich nicht unbedingt beim Cruisen möchte. Umgebaut ist Umgebaut und es geht nur wieder mit Zurückbauen zum Urzustand
Nun die Idee, es geht um den Einfederweg, das Bike soll vorne nicht so tief eintauchen.
Luft kan man kompremieren und je mehr, entseht eine Progression.
Drückt man eine Fahrradluftpumpe zusammen und hält das Loch zu, erhöht sich die Kraft die man aufwenden
muss um die Pumpe zusammen zu drücken.
Die Lösung Eierlegende Wollmilchsau.großes Grinsen  es gibt einige Motorräder die Haben ab Werk eine Luftunterstützte Gabel
Ich habe mir zwei neue Gabelverschluss Schrauben als Ersatz bestellt.
Die Verschluss Schrauben oben in der Gabel ausgebaut. 35er Nusswerkzeug
Von der Innenseite der Verschlussschraube, mitig ein Loch gebohrt,
das geht gut
da ist kein Körnerschlag notwendig, da von innen die Verschluss Schraube kegelig ist und der Bohrer zu Mitte läuft
In das Loch ein passendes Stahlventil eingebaut und gut.
Die Verschluss Schraube wird wieder montiert, geht etwas schwer da man die Feder drücken muss, aber es geht am besten mit der Nuss, dünnen Papierlappen
zwischen Schraube und Nuss das nichts verkratzt wird.
Perfekt und variabel ohne Ende.
Mit einer mini Luftpumpe vom Mountainbike mit Manometer, wird jetz Luft auf beiden seiten gleich in die Gabel gepumpt.
Da reicht 4-5 x pumpen.
Bei einem Druck von 7,25 Psi = 0,5 Bar
Steht die Gabel ca 5 cm Höher und taucht beim Bremsen nicht mehr so tief ein.
Es kann auch etwas weniger sein da die luft sich in der Gabel komprimiert
Ist die Luft ganz raus, ist alles wie im Urzustand.
Aber mit etwas Druck räubert man auf der Landstraße durch die Kurven ohne Probleme. Nur Geil
Hier ein paar Bilder
 
Bildanhänge:
Attachment 251203
Attachment 251204
Attachment 251205

__________________
Wer später bremst, ist länger schnell

gertbert ist offline gertbert · 104 Posts seit 16.03.2017
fährt: 2014er HD Sportster 48, 1986er Honda CB450s
gertbert ist offline gertbert
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
104 Posts seit 16.03.2017
fährt: 2014er HD Sportster 48, 1986er Honda CB450s
Neuer Beitrag 12.08.2017 10:41
Zum Anfang der Seite springen
Neuer Beitrag 12.08.2017 10:41
Zum Anfang der Seite springen

Moin zusammen, Frage an die Community: die Gabel meiner 2014er 48 ist mir einfach zu schwach und schlägt schon bei leichten Unebenheiten durch. Jetzt habe ich hier im Forum diverse Threads durchforstet und stehe nun vor der Frage: Wirth, Wilbers oder Progressive Suspension. Nach einem Anruf beim HD-Dealer habe ich erfahren, dass HD für gewöhnlich nur progressive suspension verbaut. Wenn ich Wilbers oder Wirth haben möchte, muss ich die Teile selber mitbringen oder denen Bescheid geben, damit die Federn früh genug bestellt werden. Jetzt meine Hauptfrage: was empfehlt ihr? Was sind eure Erfahrungen? In erster Linie geht es mir wie gesagt darum, dass die Feder nicht mehr durchschlägt. Ich wiege 90kg.

Avatar von cats
cats ist offline cats · 495 Posts seit 21.01.2015
fährt: hd 48 / indian scout
cats ist offline cats
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
495 Posts seit 21.01.2015
Avatar von cats

fährt: hd 48 / indian scout
Neuer Beitrag 12.08.2017 11:43
Zum Anfang der Seite springen
Neuer Beitrag 12.08.2017 11:43
Zum Anfang der Seite springen

ich wieg auch 90 kg, bei mir schlägt nichts durch. ich würde erst mal das gabelöl tauschen, vielleicht ist ja da was nicht korrekt.
war die gabel schon mal zerlegt (simmerring tausch usw.)?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von cats am 12.08.2017 11:50.

Flat ist offline Flat · 446 Posts seit 03.12.2015
fährt: -XL-
Flat ist offline Flat
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
446 Posts seit 03.12.2015
fährt: -XL-
Neuer Beitrag 12.08.2017 16:57
Zum Anfang der Seite springen
Neuer Beitrag 12.08.2017 16:57
Zum Anfang der Seite springen

Die Ölviscosität verändert "nur" die Arbeitsgeschwindigkeit der Gabel , dickeres fliest halt langsamer/zäher so das die Gabel bockiger wird , so dass Unebenheiten nicht ausgefedert sondern blockiert werden , und das wird so was wie eine Starrgabel .
Wenn die Gabel durchschlägt würde ich erstmal ca. 3 cm Lange Hülsen oben auf die Feder setzen , also die Feder mehr vorspannen wie man es auch bei den Federbeinen hinten macht .
Dann arbeitet die Gabel immer noch flink , was sie ja muss .
Besser sind natürlich Federn mit einer höheren Federrate , nur dazu muss man ja erstmal wissen welche Federrate hat die Serienfeder und welche denn die Nachrüstteile , sonst ist das doch ein blinder Versuchskauf mit ungewissem Ausgang , oder ?

silent grey ist offline silent grey · seit
silent grey ist offline silent grey
Ehemaliges Mitglied
seit

Neuer Beitrag 12.08.2017 17:05
Zum Anfang der Seite springen
Neuer Beitrag 12.08.2017 17:05
Zum Anfang der Seite springen

Hi, 

das die Gabel schon bei kleinen Unebenheiten durchschlägt, davon bin ich nicht überzeugt. Das harsche Gefühl, das wahrgenommen wird, ist in aller Regel durch die Ölventile verursacht, die irgendwann vor der notwendigen, schnelleren Durchflussmenge der serienmässig eingefüllten Viskosität kapitulieren und dadurch eine Reaktion erzeugen, die als Durchschlagen angenommen wird.

Abhilfe kann mit einem fließfreudigeren Öl angegangen werden. In früheren Jahren hatte ich dabei auf vollsynthetisches 10er Gabelöl von Castrol zurückgegriffen, seit einigen Jahren setze ich bei derartigen Modifikationen 7,5er Gabelöl von Wilbers ein. 
Ein wenig mit Füllmenge resp. -höhe probieren wäre der nächste, logische Schritt.
Bevor andere Tragfedern mit den simplen, serienmässigen Ölventilen gepaart werden, wäre als sinnvolle Ergänzung der Einsatz von RaceTech Gold Valve Ölventilen zu empfehlen. Hierbei ist es notwendig zu wissen, das dafür die originalen Innendämpfer bearbeitet werden müssen, was für einen Rückbau dieser Maßnahme nur durch Neukauf der Innendämpfer rückgängig zu machen wäre.

Gruß, silent 

Werbung
Flat ist offline Flat · 446 Posts seit 03.12.2015
fährt: -XL-
Flat ist offline Flat
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
446 Posts seit 03.12.2015
fährt: -XL-
Neuer Beitrag 12.08.2017 18:37
Zum Anfang der Seite springen
Neuer Beitrag 12.08.2017 18:37
Zum Anfang der Seite springen

ATF Öl hat eine Viscosität noch unter den der Gabelölen die so handelsüblich sind von HD .
Ist hochdruckfest und schmiert auch super .
Hatte das lange Zeit in meiner KTM GS125 drin , lang ist es her ....
Einfach mal antesten ?

gertbert ist offline gertbert · 104 Posts seit 16.03.2017
fährt: 2014er HD Sportster 48, 1986er Honda CB450s
gertbert ist offline gertbert
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
104 Posts seit 16.03.2017
fährt: 2014er HD Sportster 48, 1986er Honda CB450s
Neuer Beitrag 12.08.2017 19:12
Zum Anfang der Seite springen
Neuer Beitrag 12.08.2017 19:12
Zum Anfang der Seite springen

Erstmal danke für eure Anregungen. Okay, vllt. weiß ich auch nicht richtig wie sich Durchschlagen anfühlt, oder habe übertrieben, wann das Schlagen einsetzt, aber wenn ich z.B. Bahngleise quere oder mal ein Schlagloch mitnehme, da wird mir schon anders und es rummst richtig ordentlich an der Gabel. Zum Bike: 2014er 48, gerade mal 5500 gelaufen, lückenlos bei HD gewartet, verlängerte Garantie. Meine Honda von 1986 fährt sich in den oben beschriebenen Situation besser als die Harley. Ich habe daher einfach den Schluss gezogen, dass ich andere Federn benötige, weil die Serienfedern einfach "schlecht" sind, bzw. die Spannung zu schwach ist. Ich will die Gabel einfach etwas besser dämpfender haben... verwirrt

silent grey ist offline silent grey · seit
silent grey ist offline silent grey
Ehemaliges Mitglied
seit

Neuer Beitrag 12.08.2017 19:41
Zum Anfang der Seite springen
Neuer Beitrag 12.08.2017 19:41
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von gertbert
...Ich will die Gabel einfach etwas besser dämpfender haben...


Hi,

genau. Und deshalb sollte auch bei der Dämpfung (Ölfluss) angesetzt werden, und nicht an der Federung großes Grinsen

Gruß, silent 

Avatar von Peperoni13
Peperoni13 ist offline Peperoni13 · 965 Posts seit 18.05.2015
aus Weiden
fährt: Harley Davidson Iron (1200ccm Umbau); Yamaha WR400F; Noch im Umbau: Yamaha XS 400 Bj. 79 Café Racer
Peperoni13 ist offline Peperoni13
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
965 Posts seit 18.05.2015
Avatar von Peperoni13
aus Weiden

fährt: Harley Davidson Iron (1200ccm Umbau); Yamaha WR400F; Noch im Umbau: Yamaha XS 400 Bj. 79 Café Racer
Neuer Beitrag 12.08.2017 23:19
Zum Anfang der Seite springen
Neuer Beitrag 12.08.2017 23:19
Zum Anfang der Seite springen

Das ändern der Ölmenge und das damit verbundene ändern der Luftkammer, bringt auch einiges. 

Zwecks durchschlagen.
Um zu sehen wie weit die Gabel überhaupt einfedert, gibt es folgenden Trick:
Einfach einen Kabelbinder um eines der Standrohre machen und diesen bis zur Staubkappe runter schieben. (Nicht zu locker festziehen, damit der Kabelbinder nicht von alleine runter rutscht.)
Dann eine Runde, in der auch Schlaglöcher vorkommen, drehen. Wenn die Gabel nun einfedert, wird der Kabelbinder nach oben geschoben. Nach der Runde sieht man dann am Stand des Kabelbinders, wie weit die Gabel eingefedert hat.

__________________
Umbau Thread meiner Iron


Kleine Abenteuertour Richtung Norddeutschland mit der Sporty
 

Avatar von Freddy72
Freddy72 ist offline Freddy72 · 1412 Posts seit 06.09.2013
aus Berlin Altglienicke
fährt: 48 2014 / FLHRC 2016
Freddy72 ist offline Freddy72
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1412 Posts seit 06.09.2013
Avatar von Freddy72
aus Berlin Altglienicke

fährt: 48 2014 / FLHRC 2016
Neuer Beitrag 13.08.2017 07:53
Zum Anfang der Seite springen
Neuer Beitrag 13.08.2017 07:53
Zum Anfang der Seite springen

Daß Gabelfedern von Wirth, Wilbers & Co. in Verbindung mit dem richtigen Öl und einer gut abgestimmten Luftkammer das Fahrverhalten einer 48 um Längen verbessern ist ja wohl für alle hier vertretenen Schreiberlinge kein Geheimnis. Dabei spielt es wohl eher eine untergeordnete Rolle, für welchen Hersteller man sich letztendlich entscheidet. Ich persönlich habe Federn und Federbeine von Wilbers verbaut und halte diese vergleichsweise geringe Investition für die sinnvollste, die ich dem Moped bisher gegönnt habe. Die Räder sind mit den Federn auch bei schlechter Fahrbahn nun endlich dort, wo sie hingehören, nämlich auf der Straße und nicht in der Luft. Bevor Du lange rum experimentierst, nimm die 100 bis 130€ in die Hand und bau Dir andere Gabelfedern ein. 

__________________
Der Irrsinn ist bei einzelnen etwas Seltenes - aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel.
F. Nietzsche

gertbert ist offline gertbert · 104 Posts seit 16.03.2017
fährt: 2014er HD Sportster 48, 1986er Honda CB450s
gertbert ist offline gertbert
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
104 Posts seit 16.03.2017
fährt: 2014er HD Sportster 48, 1986er Honda CB450s
Neuer Beitrag 13.08.2017 15:30
Zum Anfang der Seite springen
Neuer Beitrag 13.08.2017 15:30
Zum Anfang der Seite springen

Ich muss auch sagen, dass ich die 120€ für die Federn nicht sonderlich teuer finde, zumindest im Vergleich was man sonst mal eben schnell für Teile hinlegt. Da ich jetzt auch keine Lust auf Experimente habe und mir auch vorstelle, dass andere Federn + Öl mehr bringen werden, als nur das Öl zu wechseln, werde ich wohl diesen Weg einschlagen. Ich werde nach dem Umbau wieder berichten. Danke für alle Antworten.

Edit: kann mir noch jemand sagen, was die Zero Friction Modelle von Wilbers ausmachen?

Edit2: wie viel Öl kommt denn in die Gabel, bestellt man ja am besten direkt mit?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von gertbert am 13.08.2017 15:44.

Avatar von cats
cats ist offline cats · 495 Posts seit 21.01.2015
fährt: hd 48 / indian scout
cats ist offline cats
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
495 Posts seit 21.01.2015
Avatar von cats

fährt: hd 48 / indian scout
Neuer Beitrag 13.08.2017 19:45
Zum Anfang der Seite springen
Neuer Beitrag 13.08.2017 19:45
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von gertbert
Ich muss auch sagen, dass ich die 120€ für die Federn nicht sonderlich teuer finde, zumindest im Vergleich was man sonst mal eben schnell für Teile hinlegt. Da ich jetzt auch keine Lust auf Experimente habe und mir auch vorstelle, dass andere Federn + Öl mehr bringen werden, als nur das Öl zu wechseln, werde ich wohl diesen Weg einschlagen. Ich werde nach dem Umbau wieder berichten. Danke für alle Antworten.

Edit: kann mir noch jemand sagen, was die Zero Friction Modelle von Wilbers ausmachen?

Edit2: wie viel Öl kommt denn in die Gabel, bestellt man ja am besten direkt mit?



das öl würde ich gleich mitbestellen, im whb steht 161mm und bei wilbers https://www.wilbers-shop.de/Motorrad/Har...dd5065c3514ff44 120mm luftkammer. ich würde es mal mit der angabe vom federhersteller versuchen.
schau mal in dein postfach!

Avatar von Freddy72
Freddy72 ist offline Freddy72 · 1412 Posts seit 06.09.2013
aus Berlin Altglienicke
fährt: 48 2014 / FLHRC 2016
Freddy72 ist offline Freddy72
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1412 Posts seit 06.09.2013
Avatar von Freddy72
aus Berlin Altglienicke

fährt: 48 2014 / FLHRC 2016
Neuer Beitrag 13.08.2017 22:02
Zum Anfang der Seite springen
Neuer Beitrag 13.08.2017 22:02
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von gertbert
Edit2: wie viel Öl kommt denn in die Gabel, bestellt man ja am besten direkt mit?



1 Liter ist vollkommen ausreichend. Die Luftkammer kannst Du am schnellsten mit dem With-Niveauprüfer einstellen.

__________________
Der Irrsinn ist bei einzelnen etwas Seltenes - aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel.
F. Nietzsche

Seiten (4):
« erste ... « vorherige 2 3 [4] · Gehe zu Seite:
Seiten (4):
« erste ... « vorherige 2 3 [4] · Gehe zu Seite:
Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
Fragezeichen
Suche: Softail Rocker Gabel
von Caba
0
107
13.11.2017 15:32
von Caba
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Fragezeichen
FLHR/C Road King (C): suche Schrauben an der Gabel
von Stefan-R
5
512
19.07.2017 08:18
von Big-Al
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Augenzwinkern
Tausch: Suche 48 Gabel
von Chriss.
0
210
31.05.2017 15:24
von Chriss.
Zum letzten Beitrag gehen