Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Registrieren PN User-Map Team Mitglieder Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

Moped LÄNGERE Zeit einmotten

« vorherige
Neues Thema Antworten
Zum Ende der Seite springen
« vorherige
Neues Thema Antworten
Zum Ende der Seite springen

Moped LÄNGERE Zeit einmotten

Neues Thema Antworten
Avatar von Vinchi
Vinchi ist offline Vinchi · 1508 Posts seit 15.02.2014
fährt: Softail Breakout 2014
Vinchi ist offline Vinchi
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1508 Posts seit 15.02.2014
Avatar von Vinchi

fährt: Softail Breakout 2014
Neuer Beitrag 09.10.2017 12:01
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Aymara
Ich war gestern mal bei Rgegen in der Garage ... 78% Luftfeuchtigkeit. Es ist echt Wahnsinn, wie die Feuchtigkeit durch's geschlossene Garagentor eindringt. Von daher werde ich definitiv mit Entfeuchtern überwintern und ich glaube nicht, dass das in einer beheizten Garage deutlich besser wäre. Und Entfeuchter muss man halt alle 1-2 Monate auffüllen und das gesammelte Wasser auskippen.

Deswegen ... eine Karre für ein paar Jahre einzulagern, ist echt eine Herausforderung.



Ich habe zum Thema schon einiges geschrieben, aber noch mal, in einer Garage bring so ein Etfeuchter gar nichts, du kannst danach auch messen. 78% ist eine Angabe für relative Luftfeuchtigkeit, ziemlich uninteressant.

Beheizte Garage ist besser, wenn im Winter nicht gefahren wird. Sonst, wenn du kaltes Motorrad in die Warme Garage stellst, und die warme Luft kann viel mehr Feuchtigkeit aufnehmen, dann schlägt die letzte am Motorrad nieder. Da gammelt die Karre noch schneller.

Dicker Junge ist offline Dicker Junge · seit
Dicker Junge ist offline Dicker Junge
Ehemaliges Mitglied


Neuer Beitrag 09.10.2017 15:18
Zum Anfang der Seite springen

Entfeuchter in Garagen sind totaler Mumpitz! Feuchtigkeit schlägt sich da nieder, wo es am kältesten ist. Ist die Garage (bzw. deren Innenwände)  kälter als die Außenluft, wird's halt feucht. Ist sie wärmer als die Außenluft, wird es wieder trockener.

Ich wohne seit 20 Jahren in einem Fachwerkhaus mit unisoliertem Natur-Sandstein-Keller. An schwülen Tagen entzieht unser elektrischer Entfeuchter der Kellerluft in 24 Stunden locker 6 Liter Wasser; Luftfeuchte im Keller dann über 90% bei ca. 15 Grad; Fenster geschlossen. Wenn es draußen kälter ist als drinnen, dreht sich das ganze um und die Feuchtigkeit aus der Raum-/Kellerluft verzieht sich nach draußen. Völlig normal so!

Die paar Milliliter, die diese Gel-Entfeuchter am Tag der Luft entziehen, kommen in einer Garage, die nicht hermetisch verschlossen ist, über den normalen Luftaustausch sofort wieder nach. Selbst ein elektrischer hilft da gar nichts, außer, s.o., die Garage wäre annähernd luftdicht zu verschließen. Grundsätzlich reicht zum "normalen" Überwintern JEDE Garage, die durchlüftet ist. Luftfeuchteschwankungen zwischen "gegen null" bei starkem Frost und über 90%, wenn es draußen warm & feucht ist, sind absolut normal und schaden einem Motorrad in keinster Weise, solange die hohen Luftfeuchtewerte nicht über Wochen hin bestehen. Am schlimmsten sind Garagen, die sich Motorräder mit Autos teilen müssen, die im Winter ständig Salzbrühe mit reinbringen. DAS ist der Tod für alle unbehandelten Metalloberflächen.  Lackierten Teilen ist allerdings auch das eher egal. Chrom? Je nach Qualität der Verchromung. Insgesamt gammeln Schrauben erfahrungsgemäß zuerst ...

Wenn ICH ein Mopped tatsächlich für mehrere Jahre wegstellen wollte/müsste, würde ich mir defintiv einen dauerhaft trockenen Stellplatz besorgen. Irgendein Bekannter wird doch Platz im Keller oder so haben. Ansonsten gibt es da ja auch für nicht allzuviel Geld gewerbliche Angebote, z.T. sogar mit Versicherung. 

 

Aymara ist offline Aymara · 1882 Posts seit 27.06.2017
fährt: 2017er Roadster XL 1200 CX
Aymara ist offline Aymara
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1882 Posts seit 27.06.2017
fährt: 2017er Roadster XL 1200 CX
Neuer Beitrag 09.10.2017 16:04
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Dicker Junge

Entfeuchter in Garagen sind totaler Mumpitz!


Kann ich aus Erfahrung bestätigen. Deswegen war ja die Idee, die Karre in so einen verschließbaren Louis-Sack zu packen und zwar zusammen mit einem Entfeuchter.

Sofern der Sack dicht ist, schützt man die Karre somit gegen Feuchtigkeit und Salz, sofern der PKW auch noch mit rein muss, was ja wohl bei den meisten Leuten der Fall sein dürfte.

Die Idee mit der professionellen Einlagerung ist natürlich top, aber bei mehreren Jahren ziemlich teuer. Hier im Ruhrgebiet gibt es z.B. ein Angebot für die normale Überwinterung plus Frühjahrsinspektion, inkl. Ölwechsel, für ca. 370€ … aber eben nur für ca. 4 Monate. So ein "Spaß" dürfte pro Jahr folglich mindestens 1000€ kosten, oder?

 

__________________
Gruß

Chris

Flhrse5 Heiko ist offline Flhrse5 Heiko · 227 Posts seit 10.12.2016
fährt: Harley Road King
Flhrse5 Heiko ist offline Flhrse5 Heiko
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
227 Posts seit 10.12.2016
fährt: Harley Road King
Neuer Beitrag 09.10.2017 16:25
Zum Anfang der Seite springen

Es gibt doch Dampfsperre fürs Dach. Die ist ca 4m breit. Motorrad damit einschliessen, die Nähte mit Klebeband verschliessen. Klar, vorher entfeuchter reinstellen. Da kann nix mehr gammeln.

Avatar von Peperoni13
Peperoni13 ist offline Peperoni13 · 1057 Posts seit 18.05.2015
aus Weiden
fährt: Harley Davidson Iron (1200ccm Umbau) Bj. 2015; Yamaha WR 400 F Bj. 1999; Noch im Umbau: Yamaha XS 400 Bj. 1979 Café Racer; Yamaha DT 175 MX Bj. 1978
Peperoni13 ist offline Peperoni13
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1057 Posts seit 18.05.2015
Avatar von Peperoni13
aus Weiden

fährt: Harley Davidson Iron (1200ccm Umbau) Bj. 2015; Yamaha WR 400 F Bj. 1999; Noch im Umbau: Yamaha XS 400 Bj. 1979 Café Racer; Yamaha DT 175 MX Bj. 1978
Neuer Beitrag 10.10.2017 05:25
Zum Anfang der Seite springen

Ich weiß nicht, warum hier so ein Wirbel um einen Luftentfeuchter gemacht wird? Augen rollen
Den kann man sich doch sparen. Auch würde ich das Bike nicht Luftdicht einpacken. Ich glaube, dass sich das eher nachteilig auswirkt, da keine frische Luft ran kommt.
Jetzt überlegt mal, im normalen Betrieb und auch im Winter, stehen unsere Bikes auch ohne Luftentfeuchter in der Garage. Und das überleben die auch. Warum sollte das dann in diesem Fall anderes sein, nur weil zwischen drin nicht gefahren wird? Augen rollen
Wie ich schon geschrieben habe, wichtig ist das Motorrad mit einem Ölfilm zu konservieren und die Auspufföffnungen zu verschließen. Zum Abdecken dann ein altes Baumwollbettlaken drüber werfen. Das schützt dann vor Staub. Da braucht man keine Folie, keine Dampfsperre oder irgendeinen anderen Quatsch!
Ein Stellplatz, wo im Winter kein nasses, mit Salz bedecktes Auto daneben steht, wäre aber durchaus sinnvoll.

__________________
Umbau Thread meiner Iron


Kleine Abenteuertour Richtung Norddeutschland mit der Sporty
 

Aymara ist offline Aymara · 1882 Posts seit 27.06.2017
fährt: 2017er Roadster XL 1200 CX
Aymara ist offline Aymara
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1882 Posts seit 27.06.2017
fährt: 2017er Roadster XL 1200 CX
Neuer Beitrag 10.10.2017 05:38
Zum Anfang der Seite springen

Statt einem Baumwolllaken würde ich aber lieber eine Motorradplane zum Abdecken nehmen, die keine Feuchtigkeit aufnehmen kann.

__________________
Gruß

Chris

Werbung
Avatar von Peperoni13
Peperoni13 ist offline Peperoni13 · 1057 Posts seit 18.05.2015
aus Weiden
fährt: Harley Davidson Iron (1200ccm Umbau) Bj. 2015; Yamaha WR 400 F Bj. 1999; Noch im Umbau: Yamaha XS 400 Bj. 1979 Café Racer; Yamaha DT 175 MX Bj. 1978
Peperoni13 ist offline Peperoni13
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1057 Posts seit 18.05.2015
Avatar von Peperoni13
aus Weiden

fährt: Harley Davidson Iron (1200ccm Umbau) Bj. 2015; Yamaha WR 400 F Bj. 1999; Noch im Umbau: Yamaha XS 400 Bj. 1979 Café Racer; Yamaha DT 175 MX Bj. 1978
Neuer Beitrag 10.10.2017 12:16
Zum Anfang der Seite springen

Ein Baumwolllaken trocknet aber auch wieder gut und schnell. smile

__________________
Umbau Thread meiner Iron


Kleine Abenteuertour Richtung Norddeutschland mit der Sporty
 

Aymara ist offline Aymara · 1882 Posts seit 27.06.2017
fährt: 2017er Roadster XL 1200 CX
Aymara ist offline Aymara
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1882 Posts seit 27.06.2017
fährt: 2017er Roadster XL 1200 CX
Neuer Beitrag 10.10.2017 13:04
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Peperoni13
Ein Baumwolllaken trocknet aber auch wieder gut und schnell. smile



Nee, eben nicht ... trocknet eben sehr langsam ... oder warum glaubst Du setzt sich Kunstfaser-Funktionskleidung im Sport zunehmend durch? Augenzwinkern

__________________
Gruß

Chris

Dicker Junge ist offline Dicker Junge · seit
Dicker Junge ist offline Dicker Junge
Ehemaliges Mitglied


Neuer Beitrag 10.10.2017 13:35
Zum Anfang der Seite springen

Wenn das Ding trocken steht, ist das doch total "Latte", weil eh nur Staubschutz.

Von relativer Luftfeuchte, egal wie hoch, wird keine Abdeckplane feucht.

Die setzt sich eher auf dem Metall darunter ab ... und verschwindet auch genauso schnell wieder. 

Ihr betreibt hier echt Laboranalysen, nur zum  Mopped-Überwintern.

Meine "selige" Z-Kawa stand 11 Winter und danach 3 Jahre am Stück unter einem ollen Baumwoll-Spannbettuch ...

... in einer Scheune. Da ist aber auch gar  nix gegammelt. 

Und glaubt mir ... 80er Jahre Kawas waren nicht der Inbegriff von Materialqualität fröhlich

« vorherige
« vorherige
Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
traurig
44
10222
24.06.2019 08:14
von franz1313
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Daumen hoch!
88
19547
01.01.2019 17:04
von butchamet
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
traurig
XL 1200C Custom: Moped in Windbö umgefallen (Mehrere Seiten 1 2 ... letzte Seite )
von JPS
18
4427
10.08.2016 08:52
von Rolf64
Zum letzten Beitrag gehen