Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Registrieren PN User-Map Team Mitglieder Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Forum » Modelllinien » XL, XR - Sportster (Evolution 883 / 1100 / 1200) » Alle XL 1200: Evo Sportster - Montage Zylinderkopf

Alle XL 1200: Evo Sportster - Montage Zylinderkopf

nächste »
nächste »

Alle XL 1200: Evo Sportster - Montage Zylinderkopf

bobberboy2408 ist offline bobberboy2408 · 33 Posts seit 20.10.2018
fährt: Sportster xl/2 1200 Bj 1995
bobberboy2408 ist offline bobberboy2408
Mitglied
star2star2star2
33 Posts seit 20.10.2018
fährt: Sportster xl/2 1200 Bj 1995
Neuer Beitrag 11.01.2019 21:26
Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend in die Runde,

Erstmal zu mir :
Ich bin 20 Jahre Jung und mache eine Ausbildung zum Industriemechaniker! Ich habe eine Sporty von 95!

Beim Wechsel der Zylinder und Kolben von aufgebohrten 883ern auf s&s 1200ern habe ich vergessen die Kolben beim Ausbau auf OT zu stellen bzw. darauf zu achten, dass alle Ventile geschlossen und die Stösselstangen frei drehbar sind. Wie verhält sich das beim Einbau der neuen Zylinder? Es müssen ja die Ventile geschlossen sein. Sind meine hydrostössel jetzt vollgelaufen ? Wie lasse ich das Öl entweichen ?
Danke im Vorraus !


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

michi1276 ist offline michi1276 · 216 Posts seit 26.11.2017
fährt: harley davidson sportster roadster
michi1276 ist offline michi1276
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
216 Posts seit 26.11.2017
fährt: harley davidson sportster roadster
Neuer Beitrag 11.01.2019 21:43
Zum Anfang der Seite springen

Äh, ich versteh dich jetzt nicht so richtig. In welchem "Zustand" ist der Motor jetzt? Irgendwas an den Nockenwellen gemacht? Wenn nicht, Zusammenbau prinzipiell:
Zylinder auf den Kolben
Zylinder fixieren damit er sich nicht hebt (beide Zylinder natürlich)
Stossstangen (vorsicht, die sind alle unterschiedlich!!!)  und Schutzrohre montieren (auf die O-Ringe achten!)
Dann Motor drehen bis beide Stangen eines Zylinders ganz unten sind und Kolben im OT steht
Weiterdrehen bis der Kolben ca 2cm unten ist
Kopf drauf
Kipphebelgehäuse (Rockerlocker?) drauf
Mindestens 20 min ruhen lassen
Jetzt sind die Hydros leer und es steht nichts mehr an (wenn die Steuerzeiten passen Augenzwinkern )
Das Gleiche beim anderen Zylinder
Unbedingt auf die Anzugsreihenfolgen achten!!
Gutes Gelingen -  Michi

 

bobberboy2408 ist offline bobberboy2408 · 33 Posts seit 20.10.2018
fährt: Sportster xl/2 1200 Bj 1995
bobberboy2408 ist offline bobberboy2408
Mitglied
star2star2star2
33 Posts seit 20.10.2018
fährt: Sportster xl/2 1200 Bj 1995
Neuer Beitrag 12.01.2019 12:25
Zum Anfang der Seite springen

Guten morgen smile
Im Moment ist alles demontiert: die neuen Zylinder liegen schon ! Es geht mir nur um die reine Montage der Zylinderköpfe und die Entlastung der hydrostössel aber das hast du mir ja erklärt vielen Dank !


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

bobberboy2408 ist offline bobberboy2408 · 33 Posts seit 20.10.2018
fährt: Sportster xl/2 1200 Bj 1995
bobberboy2408 ist offline bobberboy2408
Mitglied
star2star2star2
33 Posts seit 20.10.2018
fährt: Sportster xl/2 1200 Bj 1995
Neuer Beitrag 12.01.2019 12:26
Zum Anfang der Seite springen

Und was meinst du mit den Steuerzeiten, können die verstellt sein ? Nocke ist original !


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

michi1276 ist offline michi1276 · 216 Posts seit 26.11.2017
fährt: harley davidson sportster roadster
michi1276 ist offline michi1276
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
216 Posts seit 26.11.2017
fährt: harley davidson sportster roadster
Neuer Beitrag 12.01.2019 12:43
Zum Anfang der Seite springen

Wenn Du den Steuerdeckel nicht runter hattest, hat sich da auch nichts verstellt smile
 

rockerle69 ist offline rockerle69 · 3403 Posts seit 18.02.2009
fährt: Zarte & Dicke
rockerle69 ist offline rockerle69
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
3403 Posts seit 18.02.2009
fährt: Zarte & Dicke
Neuer Beitrag 12.01.2019 13:36
Zum Anfang der Seite springen

Z.B. im Reparaturhandbuch von Bucheli ist das gut beschrieben oder im Original HD Reparaturhandbuch.
Auch wenn ich semiprofessiobeller Schrauben bin, greife ich gern auf solche Dokumente zurück, gerade bei Arbeiten die ich nicht täglich mache.
Bildanhänge:
Attachment 301577

__________________
Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere.

Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist.

Wenn Du willst, dass es gut wird, dann mach es selbst.

Was ich zur Zeit verkaufe.

Werbung
bobberboy2408 ist offline bobberboy2408 · 33 Posts seit 20.10.2018
fährt: Sportster xl/2 1200 Bj 1995
bobberboy2408 ist offline bobberboy2408
Mitglied
star2star2star2
33 Posts seit 20.10.2018
fährt: Sportster xl/2 1200 Bj 1995
Neuer Beitrag 12.01.2019 15:36
Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für die Antworten !

Zum Thema Einfahren: ich habe keinen drehzahlmesser, soll ich dann nach Gehör einfahren? Ich weiß nicht prügeln Drehzahlen variieren und Schaltfreudig sein und nicht untertourig. Sollten 1000 im reichen ? Sind s&s Zylinder


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

michi1276 ist offline michi1276 · 216 Posts seit 26.11.2017
fährt: harley davidson sportster roadster
michi1276 ist offline michi1276
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
216 Posts seit 26.11.2017
fährt: harley davidson sportster roadster
Neuer Beitrag 12.01.2019 21:50
Zum Anfang der Seite springen

So wie Du Deine Art des Einfahrens beschreibst ist das absolut richtig. 1000 Km reichen. Normal fahren und extreme meiden smile

rockerle69 ist offline rockerle69 · 3403 Posts seit 18.02.2009
fährt: Zarte & Dicke
rockerle69 ist offline rockerle69
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
3403 Posts seit 18.02.2009
fährt: Zarte & Dicke
Neuer Beitrag 12.01.2019 22:29
Zum Anfang der Seite springen

Wenn Du ein wegig gefühl hast, merkst Du bis wie weit Du den Motor drehen kannst.
Im Handbuch stehen zwar Einfahrhinweise ab wann man den Motor wie hoch drehen/belasten kann, aber mit etwas "Arschgefühl" merkt man das.
Es macht auf jeden Fall Sinn bei dem alten Motor nach 500-1000 km das Motorenöl und den Filter zu wechseln.
Auch wenn da nut einzelne Baugruppen getauscht wurden ist gerade der feine Abrieb der Kolben und Zylinder beim Einlaufen wesentlich.
Wenn Du beim Zusammenbau die Farbkennzeichnung der Stösselstangen berücksichtigst und alles nach dem entsprechneden Schema anziehst, sollte alles gut werden.

__________________
Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere.

Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist.

Wenn Du willst, dass es gut wird, dann mach es selbst.

Was ich zur Zeit verkaufe.

bobberboy2408 ist offline bobberboy2408 · 33 Posts seit 20.10.2018
fährt: Sportster xl/2 1200 Bj 1995
bobberboy2408 ist offline bobberboy2408
Mitglied
star2star2star2
33 Posts seit 20.10.2018
fährt: Sportster xl/2 1200 Bj 1995
Neuer Beitrag 13.01.2019 11:36
Zum Anfang der Seite springen

Ok danke schonmal für die Tipps smile
Sind denn alle Stösselstangen unterschiedlich lang oder nur das Paar unter sich ?smile


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

DéDé ist offline DéDé · 4069 Posts seit 17.04.2008
aus Nordbadisches Tiefland
fährt: Hauptsächlich Vergaser Harleys und eine geflammte WG
DéDé ist offline DéDé
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
4069 Posts seit 17.04.2008 aus Nordbadisches Tiefland

fährt: Hauptsächlich Vergaser Harleys und eine geflammte WG
Neuer Beitrag 13.01.2019 11:58
Zum Anfang der Seite springen

ohne ins Buch zu schauen, weiß ich dass die Auslässe die langen Stößelstangen und die Einlässe die kurzen haben.

Der Michi hat das übrigens oben mit dem Zusammenbau und den Hydros ganz gut beschrieben

__________________
Ohne CAN-BUS und ABS, am liebsten mit CV-Vergaser

http://forum.milwaukee-vtwin.de/thread31788-alle-xl-883-keihin-cv-vergaserkunde.htm

bobberboy2408 ist offline bobberboy2408 · 33 Posts seit 20.10.2018
fährt: Sportster xl/2 1200 Bj 1995
bobberboy2408 ist offline bobberboy2408
Mitglied
star2star2star2
33 Posts seit 20.10.2018
fährt: Sportster xl/2 1200 Bj 1995
Neuer Beitrag 13.01.2019 21:38
Zum Anfang der Seite springen

So habe heute versucht die Zylinder zu montieren. Kolben dann Ringe drauf gemacht und ab aufs pleul. Als ich dann die Zylinder aufsetzen wollte mit Spannbsnd ist mir aufgefallen das erster und zweiter Kolbenring sehr einfach beweglich sind aber die ölsnstreifringe dich recht schwergängig sind. Die sind im montierten Zustand frei drehbar und der Expanderring ebenfalls. Habe ich was falsch gemacht oder ist es normal dass die neuen Kolben nur mit etwas Druck zu bewegen sind ?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

michi1276 ist offline michi1276 · 216 Posts seit 26.11.2017
fährt: harley davidson sportster roadster
michi1276 ist offline michi1276
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
216 Posts seit 26.11.2017
fährt: harley davidson sportster roadster
Neuer Beitrag 19.01.2019 15:59
Zum Anfang der Seite springen

Bissal späte Antwort unglücklich aber das passt so smile

bobberboy2408 ist offline bobberboy2408 · 33 Posts seit 20.10.2018
fährt: Sportster xl/2 1200 Bj 1995
bobberboy2408 ist offline bobberboy2408
Mitglied
star2star2star2
33 Posts seit 20.10.2018
fährt: Sportster xl/2 1200 Bj 1995
Neuer Beitrag 02.02.2019 18:40
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von michi1276
Äh, ich versteh dich jetzt nicht so richtig. In welchem "Zustand" ist der Motor jetzt? Irgendwas an den Nockenwellen gemacht? Wenn nicht, Zusammenbau prinzipiell:
Zylinder auf den Kolben
Zylinder fixieren damit er sich nicht hebt (beide Zylinder natürlich)
Stossstangen (vorsicht, die sind alle unterschiedlich!!!)  und Schutzrohre montieren (auf die O-Ringe achten!)
Dann Motor drehen bis beide Stangen eines Zylinders ganz unten sind und Kolben im OT steht
Weiterdrehen bis der Kolben ca 2cm unten ist
Kopf drauf
Kipphebelgehäuse (Rockerlocker?) drauf
Mindestens 20 min ruhen lassen
Jetzt sind die Hydros leer und es steht nichts mehr an (wenn die Steuerzeiten passen Augenzwinkern )
Das Gleiche beim anderen Zylinder
Unbedingt auf die Anzugsreihenfolgen achten!!
Gutes Gelingen -  Michi


So, habe es wie angegeben montiert: aber die hydros sind anscheinend noch nicht leer da sich nach über 40 min die  Stösselstangen immer noch nicht drehen lassen 

hast du eine Idee ?


 

michi1276 ist offline michi1276 · 216 Posts seit 26.11.2017
fährt: harley davidson sportster roadster
michi1276 ist offline michi1276
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
216 Posts seit 26.11.2017
fährt: harley davidson sportster roadster
Neuer Beitrag 02.02.2019 20:00
Zum Anfang der Seite springen

Ok:
Du hast Hydrostössel? Also keine verstellbaren Stoßstangen? Dann ist das ganz normal, da die Feder im Stößel immer das Spiel auf Null hält. Da Du durch die Bauenge keine Drehkraft (kommst ja nur mit den Fingerspitzen hin) aufbringen kannst, dreht sich da auch nichts. Alles normal.
Hier der Link zur Funktionsweise
https://de.wikipedia.org/wiki/Hydrost%C3%B6%C3%9Fel
Gruß  Michi

P.S.: Ich finde dieses, auch schon selber bei PKW Motoren, öfter erlebte "Aufblasverhalten" bei ausgebautem Zustand sehr interessant. Da braucht es Zeit und dicke Nerven falls die Kiste nach dem Zusammenbau keine Kompression mehr hat... smile

nächste »
nächste »
Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
Pfeil
1080980
24.03.2019 08:48
von Motorradfahrer
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Lampe
Andere XL 883: M Unit an SPortster pre 2003
von Tom4711
8
1007
20.03.2019 15:02
von Hinerk
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Daumen hoch!
Biete: Sportster Zylinder und Kolben 883
von Peperoni13
0
117
18.03.2019 00:19
von Peperoni13
Zum letzten Beitrag gehen