Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Harley-News Registrieren User-Map Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Forum » Allgemein » Allgemein: Motorräder » Rost an TTS Big Spoke

Rost an TTS Big Spoke

« vorherige
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen
« vorherige
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen

Rost an TTS Big Spoke

Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Druckansicht Zum Ende der Seite springen
LRalf ist offline LRalf · 267 Posts seit 31.10.2018
fährt: Dyna Low Rider 103
LRalf ist offline LRalf
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
267 Posts seit 31.10.2018
fährt: Dyna Low Rider 103
Neuer Beitrag 26.12.2022 18:56
Zum Anfang der Seite springen

Ich vermeide es möglichst mit schärferen Mittel an Chrom ran zu gehen. Autosol oder verwende ich nur bei extrem hartnäckigen Verschnutzungen und dann sehr sparsam. Anschließend entferne ich das Zeug vollständig und sprühe es mit neutralem Pflegeöl ein.
Im Winter lasse ich das Pflegeöl drauf und im Sommer wische ich es mit einem Lappen trocken, so dass nur ein ganz dünner Film zurückbleibt.
Es lässt sich dann auch leichter reinigen. Man muss nur ab und zu mal mal mit einem Lappen drüberputzen. Schmutz, Fliegenreste laasen sich leicht mit Pflegeöl entgerrnen.
Scharfe Mittel tragen immer etwas Material ab, es sind ja oft Schleifmittel enthalten.
Auch in diesem Fall sind keine schärferen Mittel erforderlich. Das ist ja nur oberflächlich und läßt sich leicht entfernen.

Knicklicht ist offline Knicklicht · 24 Posts seit 06.12.2021
fährt: Softail Heritage FLSTCI 2006
Knicklicht ist offline Knicklicht
Neues Mitglied
star2
24 Posts seit 06.12.2021
fährt: Softail Heritage FLSTCI 2006
Neuer Beitrag 29.12.2022 15:48
Zum Anfang der Seite springen

Hey zusammen,

kurzes update von meiner Seite. Habe den bisher entstandenen Rost nun in zwei Gängen mit Korrosionsschutz und Nevr Dull + Zahnbürste und ner Plastikspitze halbwegs abgekratzt bekommen.
Auf den Bildern das Ergebnis, glaube die leicht orangefarbenen Reste im Grund der Nippel kriegt man ohne härteres Zeug nicht weg -> Sieht man fairerweise aber auch nur mit ner Taschenlampe...Oder meint ihr man kriegt das irgendwie auch noch weg?

Werde jetzt die Felge noch ne Nacht im Haus lassen und morgen dann rundum mit Korrosionsschutz eindampfen, den groben Film abwischen, dann kommt sie wieder dran.

Ist das schnelle Ansetzen von Rost bei den TTS Felgen (oder vergleichbaren Herstellern) wirklich so schnell wenn nicht wirklich alles aus Edelstahl ist?

Beste Grüße!
Attachment 399652
Attachment 399653
Attachment 399654
Attachment 399655
Attachment 399656
Attachment 399657

bestes-ht ist offline bestes-ht · 22039 Posts seit 10.11.2009
aus Rhein-Main
fährt: FXCW-C 2008, Blue Pearl, 110Cui, BigSpoke 23/18", Jekill & Hyde, PS-Airride - FLHRXS 2020 Zephyr Blue / Black Sunglo
bestes-ht ist offline bestes-ht
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
22039 Posts seit 10.11.2009 aus Rhein-Main

fährt: FXCW-C 2008, Blue Pearl, 110Cui, BigSpoke 23/18", Jekill & Hyde, PS-Airride - FLHRXS 2020 Zephyr Blue / Black Sunglo
Homepage von bestes-ht
Neuer Beitrag 29.12.2022 17:22
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von bestes-ht
Problem bei der Chromvariante ist die Bewegung der Speichen/Nippel bei Betrieb.
Der Chrom samt Unterschicht reibt sich am Speichennippel/Schüsselbohrung bis auf’s blanke Metall weg, dieses fängt mangels Oberflächenschutz an zu Rosten.
Das kann man nicht verhindern, nur durch viel Pflege in Schacht halten.

….

__________________
Wir werden nicht grau, wir werden chrome....

Wo gehstn hin? Motorrad fahren. Warst du doch gestern erst. Ja, bin aber nicht fertig geworden..... fröhlich fröhlich fröhlich

LRalf ist offline LRalf · 267 Posts seit 31.10.2018
fährt: Dyna Low Rider 103
LRalf ist offline LRalf
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
267 Posts seit 31.10.2018
fährt: Dyna Low Rider 103
Neuer Beitrag 29.12.2022 17:54
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Knicklicht
Hey zusammen,

kurzes update von meiner Seite. Habe den bisher entstandenen Rost nun in zwei Gängen mit Korrosionsschutz und Nevr Dull + Zahnbürste und ner Plastikspitze halbwegs abgekratzt bekommen.
Auf den Bildern das Ergebnis, glaube die leicht orangefarbenen Reste im Grund der Nippel kriegt man ohne härteres Zeug nicht weg -> Sieht man fairerweise aber auch nur mit ner Taschenlampe...Oder meint ihr man kriegt das irgendwie auch noch weg?

Werde jetzt die Felge noch ne Nacht im Haus lassen und morgen dann rundum mit Korrosionsschutz eindampfen, den groben Film abwischen, dann kommt sie wieder dran.

Ist das schnelle Ansetzen von Rost bei den TTS Felgen (oder vergleichbaren Herstellern) wirklich so schnell wenn nicht wirklich alles aus Edelstahl ist?

Beste Grüße!

Ich würde die Stellen mit Pflege einsprühen und erst im Frühjahr abwischen. Wenn das eine Zeit lang eingewirkt hat sieht man den Rost nicht mehr.

Knicklicht ist offline Knicklicht · 24 Posts seit 06.12.2021
fährt: Softail Heritage FLSTCI 2006
Knicklicht ist offline Knicklicht
Neues Mitglied
star2
24 Posts seit 06.12.2021
fährt: Softail Heritage FLSTCI 2006
Neuer Beitrag 29.12.2022 18:08
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von bestes-ht
zum zitierten Beitrag Zitat von bestes-ht
Problem bei der Chromvariante ist die Bewegung der Speichen/Nippel bei Betrieb.
Der Chrom samt Unterschicht reibt sich am Speichennippel/Schüsselbohrung bis auf’s blanke Metall weg, dieses fängt mangels Oberflächenschutz an zu Rosten.
Das kann man nicht verhindern, nur durch viel Pflege in Schacht halten.

….

Danke für die Info, das macht echt nicht gerade Mut...Das heißt beim nächsten Felgenkauf drauf achten, dass wirklich alles aus Edelstahl ist?
zum zitierten Beitrag Zitat von LRalf
zum zitierten Beitrag Zitat von Knicklicht
Hey zusammen,

kurzes update von meiner Seite. Habe den bisher entstandenen Rost nun in zwei Gängen mit Korrosionsschutz und Nevr Dull + Zahnbürste und ner Plastikspitze halbwegs abgekratzt bekommen.
Auf den Bildern das Ergebnis, glaube die leicht orangefarbenen Reste im Grund der Nippel kriegt man ohne härteres Zeug nicht weg -> Sieht man fairerweise aber auch nur mit ner Taschenlampe...Oder meint ihr man kriegt das irgendwie auch noch weg?

Werde jetzt die Felge noch ne Nacht im Haus lassen und morgen dann rundum mit Korrosionsschutz eindampfen, den groben Film abwischen, dann kommt sie wieder dran.

Ist das schnelle Ansetzen von Rost bei den TTS Felgen (oder vergleichbaren Herstellern) wirklich so schnell wenn nicht wirklich alles aus Edelstahl ist?

Beste Grüße!

Ich würde die Stellen mit Pflege einsprühen und erst im Frühjahr abwischen. Wenn das eine Zeit lang eingewirkt hat sieht man den Rost nicht mehr.

Werd ich so machen, danke dir!

LRalf ist offline LRalf · 267 Posts seit 31.10.2018
fährt: Dyna Low Rider 103
LRalf ist offline LRalf
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
267 Posts seit 31.10.2018
fährt: Dyna Low Rider 103
Neuer Beitrag 29.12.2022 18:54
Zum Anfang der Seite springen

Bei den normalen Speichen bin ich etwas skeptisch, ob die in Edelstahl genauso stabil sind. Die Kisten wiegen ja schon was und da kommt auch ordnetlich Drehmoment.
Ich habe mein Speichenrad daher mit normalen Chromspeichen neu einspeichen lassen.
Ich bin auch eher Chrom-Fan. Edelstahl läuft auch an und wird dann so gelblich. Das sieht man ja auch an den Auspufftöpfen. Aber an den Speichen sieht man das nichts so - bei den Felgen schon.
Edelstahlfelgen glänzen nie so wie Chrom. Normalerweise passiert an den Chromsachen nie was. Man muss die halt nur schonmal mit Pflegeöl behandeln, vor allem beim Einmotten vor dem Winter.
Einfach mit ewtas Pflegeöl am Lappen putzen.
Bei den Bigspoke ist es egal, ob das Edelstahl ist oder nicht. Die sind stabil genug.

Edit: Normalerweise bewegt sich da nichts mehr zwischen Speichen und Felge. Jedenfalls nicht so, dass es immer noch mehr rostet.Ich habe noch eine Bonneville von 1972, da ist noch die erste Felge vorne drauf. Die Speichen sind nur verzinkt, kein Rost.
Das passiert auch, wenn man mit aggressiven Reinigungsmitteln daran geht, z.B. S100. Das muss man dann gründlich abspülen und trocknen.

Werbung
mellerr ist offline mellerr · 169 Posts seit 05.09.2020
fährt: FXDB
mellerr ist offline mellerr
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
169 Posts seit 05.09.2020
fährt: FXDB
Neuer Beitrag 29.12.2022 19:30
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von LRalf
[…]
Edit: Normalerweise bewegt sich da nichts mehr zwischen Speichen und Felge. Jedenfalls nicht so, dass es immer noch mehr rostet.[…]

Eine Speichenfelge arbeitet immer etwas.

Avatar (Profilbild) von FRN1985
FRN1985 ist offline FRN1985 · 1469 Posts seit 07.01.2009
fährt: seit über 230kkm 04er Softail-Umbau (EFI)
FRN1985 ist offline FRN1985
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1469 Posts seit 07.01.2009
Avatar (Profilbild) von FRN1985

fährt: seit über 230kkm 04er Softail-Umbau (EFI)
Neuer Beitrag 29.12.2022 19:37
Zum Anfang der Seite springen

Und in der Felge mockert es auch immer. Feuchtigkeit dringt ein, vielleicht noch etwas Dreck und der Schlauch walkt alles schön durch. 

Mir kommt nur noch komplett Edelstahl an die Karre. 

Und Speichenbruch gibt es eigentlich nur, wenn die Spannung nicht passt oder durch Fremdeinwirkung. 
Bisher damit noch keine Probleme gehabt, und ich Gase auch gut an mit ordentlich Drehmoment (103er stroker) bei nur 40 normalen Speichen vorn und hinten.

__________________
Greetz
Franky

bestes-ht ist offline bestes-ht · 22039 Posts seit 10.11.2009
aus Rhein-Main
fährt: FXCW-C 2008, Blue Pearl, 110Cui, BigSpoke 23/18", Jekill & Hyde, PS-Airride - FLHRXS 2020 Zephyr Blue / Black Sunglo
bestes-ht ist offline bestes-ht
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
22039 Posts seit 10.11.2009 aus Rhein-Main

fährt: FXCW-C 2008, Blue Pearl, 110Cui, BigSpoke 23/18", Jekill & Hyde, PS-Airride - FLHRXS 2020 Zephyr Blue / Black Sunglo
Homepage von bestes-ht
Neuer Beitrag 29.12.2022 20:17
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von LRalf
Bei den normalen Speichen bin ich etwas skeptisch, ob die in Edelstahl genauso stabil sind. Die Kisten wiegen ja schon was und da kommt auch ordnetlich Drehmoment.
Ich habe mein Speichenrad daher mit normalen Chromspeichen neu einspeichen lassen.
Ich bin auch eher Chrom-Fan. Edelstahl läuft auch an und wird dann so gelblich. Das sieht man ja auch an den Auspufftöpfen. Aber an den Speichen sieht man das nichts so - bei den Felgen schon.
Edelstahlfelgen glänzen nie so wie Chrom. Normalerweise passiert an den Chromsachen nie was. Man muss die halt nur schonmal mit Pflegeöl behandeln, vor allem beim Einmotten vor dem Winter.
Einfach mit ewtas Pflegeöl am Lappen putzen.
Bei den Bigspoke ist es egal, ob das Edelstahl ist oder nicht. Die sind stabil genug.

Edit: Normalerweise bewegt sich da nichts mehr zwischen Speichen und Felge. Jedenfalls nicht so, dass es immer noch mehr rostet.Ich habe noch eine Bonneville von 1972, da ist noch die erste Felge vorne drauf. Die Speichen sind nur verzinkt, kein Rost.
Das passiert auch, wenn man mit aggressiven Reinigungsmitteln daran geht, z.B. S100. Das muss man dann gründlich abspülen und trocknen.

Versuchen wir es mal…. was ist Chrom, was ist Edelstahl und was ist poliertes Alu? 😎😉

Und, es gibt nichts was es nicht gibt….
Attachment 399693
Attachment 399694
Attachment 399695

__________________
Wir werden nicht grau, wir werden chrome....

Wo gehstn hin? Motorrad fahren. Warst du doch gestern erst. Ja, bin aber nicht fertig geworden..... fröhlich fröhlich fröhlich

Avatar (Profilbild) von springerdinger
springerdinger ist online springerdinger · 3768 Posts seit 10.08.2017
fährt: Softail Springer
springerdinger ist online springerdinger
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
3768 Posts seit 10.08.2017
Avatar (Profilbild) von springerdinger

fährt: Softail Springer
Neuer Beitrag 29.12.2022 20:43
Zum Anfang der Seite springen

Ich würde mal meinen:
Bild 1 ALU
Bild 2 Edelstahl und Bild 3 Chrom ?

Avatar (Profilbild) von Schneckman
Schneckman ist offline Schneckman · 1792 Posts seit 29.08.2014
aus Lechfeld
fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Schneckman ist offline Schneckman
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1792 Posts seit 29.08.2014
Avatar (Profilbild) von Schneckman
aus Lechfeld

fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Neuer Beitrag 29.12.2022 22:06
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von LRalf
 Edelstahl läuft auch an und wird dann so gelblich. Das sieht man ja auch an den Auspufftöpfen.
Aber an den Speichen sieht man das nichts so - bei den Felgen schon.

Edelstahlfelgen glänzen nie so wie Chrom.

Normalerweise passiert an den Chromsachen nie was.

Die Varianten haben alle ihr Für und Wider, kommt auch darauf an, an welcher Stelle am Bike es eingesetzt wird.
Gelbe Tönung  bekommt das Edelstahl nur durch die Hitze am Auspuff.
Eigentlich gelb nach rot nach blau nach Schwarz.....ich mag diese Anlassfarben und lasse die am Edelstahlkrümmerr.
Noch besser ist es bei der Buell mit dem Titankrümmer, das Titan bekommt die schönsten Anlaßfarben.
Wie immer alles Geschmackssache, jedenfalls kann es auch wegpoliert werden.

Wenn man ein frisches Edelstahlteil oder ein Alu-Teil vom Polierprofi bekommt, dann liegt es ab da bei einem selbst, den Glanz zu erhalten.
Das ist aufwendiger als gelegentlich Chrom überpolieren.
Der Glanzgrad (vom Profi meine ich ! ) ist nicht so wahnsinnig anders, aber die Erscheinung eben schon - verglichen mit Chrom geht mir nichts über ein poliertes Aluteil.
Wirkt  aus irgendeinem Grund einfach besser, nenn es klassischer, sportlicher, was auch immer.
Als zweite Wahl Edelstahl (und Alu geht ja auch nicht überall).
Und der wiederkehrende Erfolg , den Glanz eines Alu- oder Edelstahlteils neu hervorgeholt zu haben, macht mir immer wieder Laune.

Beim Chrom hast Du zwar weniger Arbeitsaufwand, solange er noch gut ist - aber, Du kannst ihn nicht endlos wiederbeleben, wie es beim Alu (sofern nicht dauerhaft vernachlässigt) oder Edelstahl geht.
Er lebt nicht ewig und verschleißt - auch abhängig von bestimmten Faktoren, z.B. an der Gabel ist es nicht möglich ihn gegen die vielen kleinen Einschläge zu schützen und irgendwann geht es dahin.
Wenn die Pickel mal kommen, ist das Ende absehbar.

__________________
WAS MAN ANFÄNGT, MUß MAN AUCH ZU EN

LRalf ist offline LRalf · 267 Posts seit 31.10.2018
fährt: Dyna Low Rider 103
LRalf ist offline LRalf
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
267 Posts seit 31.10.2018
fährt: Dyna Low Rider 103
Neuer Beitrag 30.12.2022 00:05
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von mellerr
zum zitierten Beitrag Zitat von LRalf
[…]
Edit: Normalerweise bewegt sich da nichts mehr zwischen Speichen und Felge. Jedenfalls nicht so, dass es immer noch mehr rostet.[…]

Eine Speichenfelge arbeitet immer etwas.

Aber so gering, dass es keine Schäden verursacht die dann zu Rost führen.

@Schneckman Poliertes Alu an Motorblock, Gabel, etc. ist echt schön. Das habe ich an der Bonneville. Das poliere ich auch gerne. Ich habe zwar die verchromten Motorteile an meiner Low Rider, poliertes Alu wäre mir aber lieber. 
Aber mit den verchromten Teilen kann ich auch gut leben. Polierte Alufelgen sind aber lästig. Das hatte ich schon. Da sind einfach zu viele Ecken. Da poliert man sich einen Wolf und es wird nie wie Chrom.
Chrom hält auch ewig, wenn es man pflegt. Man darf es einfach nicht solange gammeln lassen bis man es wiederbeleben muss.

mellerr ist offline mellerr · 169 Posts seit 05.09.2020
fährt: FXDB
mellerr ist offline mellerr
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
169 Posts seit 05.09.2020
fährt: FXDB
Neuer Beitrag 30.12.2022 00:22
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von LRalf
zum zitierten Beitrag Zitat von mellerr
[…]
Eine Speichenfelge arbeitet immer etwas.

Aber so gering, dass es keine Schäden verursacht die dann zu Rost führen.
[…]

Da muss ich widersprechen. Natürlich arbeitet eine Speichenfelge - ganz besonders an den Stellen, wo die Nippel in der Felge liegen. Warum sonst sind Stahlfelgen häufig von innen heraus am rosten?

LRalf ist offline LRalf · 267 Posts seit 31.10.2018
fährt: Dyna Low Rider 103
LRalf ist offline LRalf
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
267 Posts seit 31.10.2018
fährt: Dyna Low Rider 103
Neuer Beitrag 30.12.2022 09:13
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von mellerr
zum zitierten Beitrag Zitat von LRalf
zum zitierten Beitrag Zitat von mellerr
[…]
Eine Speichenfelge arbeitet immer etwas.

Aber so gering, dass es keine Schäden verursacht die dann zu Rost führen.
[…]

Da muss ich widersprechen. Natürlich arbeitet eine Speichenfelge - ganz besonders an den Stellen, wo die Nippel in der Felge liegen. Warum sonst sind Stahlfelgen häufig von innen heraus am rosten?

Weil die innen schlecht verchromt sind. Die Roststellen, die ich innen in Felgen gefunden habe sind generell an Stellen wo wenig Chrom war. An den Nippeln habe ich praktisch nie Rost gefunden.
Wahrscheinlcih weil es an den Nippeln schnell trocknet, wenn man damit fährt. Wasser, das eindringen kann, trocknet nicht so schnell und verursacht dort Rost. Man kann den Rost innen auch an neuen Felgen finden.
Die rosten auch nicht von innen nach aussen. Die rosten nur innen eher, aber ich habe es noch nie gesehen, dass der Rost von innen nach aussen wandert.
Ich habe kürzlich hinten eine neue Felge bei TTS montieren lassen. Das war eine neuwertige Original-HD-Felge, die ich zuvor selbst gekauft hatte. Die war von einem neuen Rad demontiert worden.
Die habe ich vor der Montage innen mit Hammerite gepinselt.

An meinen Oldtimern habe ich noch nie Rost an den Nippel-Löchern gefunden weder innen noch aussen. Rost entsteht da wo durch Steinschlag etc. der Chrom beschädigt wird. Kleinste Einschläge werden da zu Roststellen (wenn man nicht pflegt).
Bisher hatte ich diese Roststellen vorwiegend am Hinterrad. Wahrscheinlich wird durch das Vorderrad der Dreck aufgewirbelt und auf das Hinterrad geschleudert.
Aber selbst diese kleinen Einschläge, die man anfangs kaum mit bloßem Auge sehen kann werden nicht zu Roststellen, wenn man die Felge regelmäßig mit Pflegeöl behandelt.
Die Rostflecken an den Felgen auf den Fotos hier im Thread sind möglicherweise nur von rostiger Flüssigkeit, die da hin gelaufen ist. In jedem Fall lässt sich dieser Flugfrost leicht entfernen und man findet anschließemnd keine Stelle .
Wenn es geringfüge Beschädigungen an den Löchern geben sollte (was ich anzweifle), dann ist es wahrscheinlich während der Montage passiert und nicht weil sich die Nippel während der Fahrt bewegen.
Und wenn da winzige Beschädigungen an den Löchern sind und du das dann mit S100 reinigst und die feuchten Räder wegstellst, dann sieht das nach ein paar Wochen so aus.

Edit:
Das Zeug hier nehme ich zur Pflege:
https://www.ballistol-shop.de/Ustanol-Kr...ay_B-S_178.html

Man kann auch zur Lösung des Rost die Stellen mit WD40 einsprühen und über Nacht einwirken lassen. Dann aber trockenwischen und mit Pfegeöl einsprühen.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von LRalf am 30.12.2022 10:29.

« vorherige
Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
Pfeil
853239
07.07.2023 08:17
von tcj
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
wütend
0
2093
01.03.2023 16:11
von Schimmy
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
cool
Biete Teile: V&H Big Shot Thorcat FMC
von FatTobi
0
616
01.02.2023 11:17
von FatTobi
Zum letzten Beitrag gehen