Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Registrieren PN User-Map Team Mitglieder Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Forum » Allgemein » Allgemein: Motorräder » Batterie - Fragen und Antwort Thread

Batterie - Fragen und Antwort Thread

« erste ... « vorherige 81 82 [83] ·
« erste « vorherige
Neues Thema Antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen
« erste ... « vorherige 81 82 [83] ·
« erste « vorherige
Neues Thema Antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen

Batterie - Fragen und Antwort Thread

Neues Thema Antworten
Galerieansicht Druckansicht Zum Ende der Seite springen
HarleyPassion27 ist offline HarleyPassion27 · 6 Posts seit 24.08.2020
fährt: Harley Davidson
HarleyPassion27 ist offline HarleyPassion27
Neues Mitglied
star2
6 Posts seit 24.08.2020
fährt: Harley Davidson
Neuer Beitrag 13.09.2020 22:16
Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen, ich habe jetzt nicht alles durchgelesen, ich  hoffe ihr verzeiht mir ;-) Muss jetzt aber auch mal meinen Senf dazu geben zum Thema Batterie: Ich habe mir nämlich erst kürzlich einen Batterietester besorgt, damit ich nicht immer in der Werkstatt alles überprüfen lassen muss. Der Artikel hier bezieht sich zwar auch auf Autobatterietester: Batterietester

Jedoch gibt es einige Geräte, die sich sowohl für LKW, PKW als auch eben Motorrad eignen. Also nicht vom Titelbild abschrecken lassen großes Grinsen

Mondeo ist offline Mondeo · 8778 Posts seit 17.06.2015
aus Heppenheim (Bergstraße)
fährt: Softail Slim
Mondeo ist offline Mondeo
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
8778 Posts seit 17.06.2015 aus Heppenheim (Bergstraße)

fährt: Softail Slim
Neuer Beitrag 13.09.2020 22:34
Zum Anfang der Seite springen

Und das heißt jetzt!?

Moos ist online Moos · 9674 Posts seit 27.11.2010
aus Bayrisch Schwaben
fährt: Night-Train USD, Kawa Z1 900
Moos ist online Moos
~~ MOD ~~
star3star3star3star3star3
9674 Posts seit 27.11.2010 aus Bayrisch Schwaben

fährt: Night-Train USD, Kawa Z1 900
Neuer Beitrag 13.09.2020 23:05
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Mondeo
Und das heißt jetzt!?

Ist das so schwer zu verstehen?
Ist halt mehr ne Amazon Werbeaktion als ein richtiger Test, wie schon fast üblich mittlerweile. Für richte Testergebnisse bezahlst heute genauso noch wie früher.

__________________
Moos

Mit einem Forum ist es wie mit einer Party.
Wer mit dem Gastgeber nicht klar kommt, sollte nicht hin gehen.

Sticki1 ist offline Sticki1 · 10252 Posts seit 16.07.2007
fährt: White Pearl Heritage TC103 Jekill and Hyde , Sporty 48 Special AMF , Cleveland Cycles Bobber
Sticki1 ist offline Sticki1
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
10252 Posts seit 16.07.2007
fährt: White Pearl Heritage TC103 Jekill and Hyde , Sporty 48 Special AMF , Cleveland Cycles Bobber
Neuer Beitrag 13.11.2020 17:04
Zum Anfang der Seite springen

Kurze Vorgeschichte. 

Letzten Winter nach 6 Jahren merkte ich,dass meine Heritage beim Starten etwas zäh wirkt.
Sprang aber zuverlässig an.In den Wochen wo wetterbedingt nix ging,hatte ich sie einmal wöchentlich vollgeladen.

Den Sommer über,also bei konstanten Temperaturen über 15 Grad ,startete sie immer flott und zuverlässig. 
Da ich fast täglich gefahren bin,hab ich sie präventiv alle 2 bis 3 Wochen mal richtig vollgeladen .


Als es nun nachts auf 0 grad runterging,auch in meiner unbeheizten Garage, wollte sie plötzlich nur beim zweiten Startversuch starten.
Sie orgelte,orgelte und kam irgendwann stotternd. 
Als ich dan losfuhr,ging sie mir innerhalb 5km 2 mal aus.

Ich dachte erst,dass der Motorsensor wieder nen Schuss hat oder sie Probleme mit der Zündung oder Sprit hatverwirrt.
Fehlerspeicher zeigte unter BCM eine Unterspannung des Steuergerätes an.

Komischerweise hatte sie aber immer direkt nach Fahrtende 13V , und 12,7V hielt sie auch tagelang.

In der Werkstatt konnte mir erst mal keiner Helfen. 
Wir sind so verblieben,dass ich den Fehlerspeicher auslesen wenn sie spinnt.

Dann hab ich folgendes festgestellt. 
Voltmeter ran....12,7V
Zündung an,Abfall auf 10,2V,dann wieder hoch auf 12,4V
Starter gedrückt...Digitales Voltmeter ging auf LLL während des Startvorgangs.Bike sprang dann schwerfällig an.
Aber kein Klack Klack wie bei ner kaputten Batterie. 

Hab nun auf Verdacht ne Yuasa ytx 12Hl-bs bestellt.
Heute reingebaut.
12,7V Spannung 
Zündung an 12,7V Spannung 
Startvorgang innerhalb einer halben Motorumdrehung und konstant 12 ,7V.

Juhu,Fehler gelöstfröhlich

Batterie kann also nicht so kaputt sein dass sie nur noch klack macht,aber Mühe haben das Bike zu starten.
Wieder was gelernt. 
Dazu sorgt die niedrige Spannung dann dafür,dass das Steuergerät verwirrt ist.
Hätte ich auch nicht erwartet.

Knut Schmidt ist offline Knut Schmidt · 177 Posts seit 06.08.2013
fährt: Harley Heritage Softail FLSTC von 1989 und Kawa Zephyr 750 von 1996
Knut Schmidt ist offline Knut Schmidt
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
177 Posts seit 06.08.2013
fährt: Harley Heritage Softail FLSTC von 1989 und Kawa Zephyr 750 von 1996
Neuer Beitrag 13.11.2020 17:52
Zum Anfang der Seite springen

10,2 Volt deutet auf einen Plattenschluss hin. Das scheint öfter vorzukommen.

« erste ... « vorherige 81 82 [83] ·
« erste « vorherige
« erste ... « vorherige 81 82 [83] ·
« erste « vorherige
Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
Pfeil
374102
14.01.2021 20:23
von snike98
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Pfeil
1297974
13.01.2021 14:09
von MarkusLesApaches
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Pfeil
1260763
12.01.2021 20:36
von Chris_Cross
Zum letzten Beitrag gehen