Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Registrieren PN User-Map Team Mitglieder Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Forum » Modelllinien » VRSC - V-Rod, Night Rod, Street Rod, Muscle (Revolution) » Spannungsregulator defekt oder tote Batterie?

Spannungsregulator defekt oder tote Batterie?

[1] 2 3 nächste » ... letzte » ·
nächste » letzte »
Neues Thema Antworten
Zum Ende der Seite springen
[1] 2 3 nächste » ... letzte » ·
nächste » letzte »
Neues Thema Antworten
Zum Ende der Seite springen

Spannungsregulator defekt oder tote Batterie?

Neues Thema Antworten
Druckansicht Zum Ende der Seite springen
Roddie ist offline Roddie · 20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Roddie ist offline Roddie
Neues Mitglied
star2
20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Neuer Beitrag 25.03.2018 19:34
Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

heute bin ich nach langer Zeit eine Runde gefahren. Meine Batterie war wohl mehr als tot. Vor der Fahrt musste ich erstmal für ein paar Minuten an das Ladegerät. Dann ist die Maschine auch gestartet und ich konnte losfahren.
Nach kurzer Fahrt schaue ich auf den Tacho um festzustellen, dass die Batterie leuchtet sowie die gelbe Motorkontrollleuchte. Ebenfalls habe ich gemerkt, dass sie beim Gas geben eine Gedenksekunde eingelegt hat und erst danach die Beschleunigung kam. Aber auch da fehlte deutlich die Power, das war eher Polo 6N Niveau. Da wurde ich dann schon stutzig.

Erstmal rangefahren, danach ist die Karre nicht mehr angesprungen. Dann kam Hilfe zum Überbrücken. Während des Überbrückens springt die Maschine dann an. Kaum nimmt man die Klemmen aber wieder weg schmiert sie nach kurzer Zeit ab (auch wenn man die Drehzahl etwas höher hält).

Ich hatte während der Überwinterung zwecks Lackierung die Kühlerblende ab und somit auch die Stecker vom Spannungsregulator. Beim Anstecken kann man doch nichts falsch machen? Einmal gibt es den Stecker mit der einen abgerundeten Seite. Wie der eingesteckt wird ist ja klar. Gibt es bei dem Runden (3-polig) eine bestimmte Markierung die ich nicht gesehen habe?

Die Maschine steht gerade nicht hier, daher kann ich nicht nachschauen. Auch keine Fehlercodes, da mir der Auslesemechanismus in dem Moment nicht auswendig eingefallen ist.

Jetzt lade ich die Batterie gerade einmal komplett auf und werde morgen dann weiterschauen.

Falls mich jemand in der Zwischenzeit in die richtige Richtung schubsen will, immer her damit.

Schönen Sonntag euch!

 

Avatar von Bernde
Bernde ist offline Bernde · 2756 Posts seit 06.09.2014
aus München
fährt: `89 FLST Bob
Bernde ist offline Bernde
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
2756 Posts seit 06.09.2014
Avatar von Bernde
aus München

fährt: `89 FLST Bob
Homepage von Bernde
Neuer Beitrag 25.03.2018 20:05
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Roddie
Meine Batterie war wohl mehr als tot. Vor der Fahrt musste ich erstmal für ein paar Minuten an das Ladegerät.

Hallo,
das sieht nach einem tiefentladenen Akku aus, der nun keine Ladung mehr halten kann => defekt.

Mit einem Voltmeter direkt am Akku könntest bei lfd. Motor die Ladespannung checken: >14V.

Den 3er-Stecker der LiMa kannst stecken wie Du willst.

Augenzwinkern

 

__________________
   Grüßung Bernde
 

Roddie ist offline Roddie · 20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Roddie ist offline Roddie
Neues Mitglied
star2
20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Neuer Beitrag 25.03.2018 21:34
Zum Anfang der Seite springen

Alles klar, dann schließe ich den Spannungsregler jetzt einfach mal aus. Da es ja Ende Dezember alles noch funktioniert hat und bis dato nur der Ein- und Ausbau stattgefunden hat.
Mal schauen ob der Ladevorgang noch was bringt, ansonsten muss was neues her.

Für die Beleuchtung hat die Batterie immer noch gereicht. Denke das liegt aber daran, dass dazu viel weniger Spannung nötig ist?!

Was mich wundert ist, dass es nach dem ersten Ladevorgang noch geklappt hat und ich die Maschine starten konnte und dann während der Fahrt nicht geladen wurde und die Kontrollleuchten aufblinkten. Oder habe ich hier einen Denkfehler?


Melde mich morgen mit neuen Infos.

 

Avatar von Bernde
Bernde ist offline Bernde · 2756 Posts seit 06.09.2014
aus München
fährt: `89 FLST Bob
Bernde ist offline Bernde
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
2756 Posts seit 06.09.2014
Avatar von Bernde
aus München

fährt: `89 FLST Bob
Homepage von Bernde
Neuer Beitrag 25.03.2018 21:43
Zum Anfang der Seite springen

Nachmessen sollest zur Sicherheit doch.
Neben dem Regler könnte auch noch der Stator (tlw) nen Masseschluß haben und deswegen weniger abliefern.

Wenn ein Lader den fragwürdigen Akku relativ schnell innerhalb ein paar Minuten auf "grün" geladen hat, ist dieser defekt.



 

__________________
   Grüßung Bernde
 

Roddie ist offline Roddie · 20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Roddie ist offline Roddie
Neues Mitglied
star2
20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Neuer Beitrag 26.03.2018 15:50
Zum Anfang der Seite springen

So, gerade mal die Fehler ausgelesen. Dort waren folgende gespeichert:

P0113
P0562

Den P0113 konnte ich schnell beheben, da war der Stecker vom IAT-Sensor etwas lose. Etwas gereinigt und wieder aufgesteckt. Dann war der Fehler auch weg. Bleibt also der P0562. Gelöscht und einfach mal eine Probefahrt gemacht. Sie ist auch angesprungen, allerdings kam direkt nach 20 Metern Fahrt direkt die gelbe Motorkontrollleuchte und die rote Batterie wieder.

Die Batterie hatte heute früh nach dem Ladevorgang 12,72V - aktuell messe ich 12,20V. Beides bei ausgeschalteter Zündung.

Nach der Probefahrt sind die Lampen ja wieder angegangen, allerdings ist nun kein Fehler im Speicher hinterlegt, wie kann das denn sein?

Okay bei laufendem Motor sind es plötzlich nur noch 11,8V? Ist da nun die Lichtmaschine kaputt? Ich frage mich halt warum, da dort nichts getauscht wurde und die Maschine lediglich seit 3 Monaten stand.

Achso, falls es hilft: Die beiden Lampen leuchten im Stand nicht, erst nachdem man ein paar Meter gefahren ist geht die ganze Geschichte los.
 

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Roddie am 26.03.2018 16:06.

Avatar von Bernde
Bernde ist offline Bernde · 2756 Posts seit 06.09.2014
aus München
fährt: `89 FLST Bob
Bernde ist offline Bernde
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
2756 Posts seit 06.09.2014
Avatar von Bernde
aus München

fährt: `89 FLST Bob
Homepage von Bernde
Neuer Beitrag 26.03.2018 16:06
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Bernde
Mit einem Voltmeter direkt am Akku könntest bei lfd. Motor die Ladespannung checken: >14V.

... was kommt bei Dir raus (@2000rpm)?

Bei dieser Gelegenheit auch mal die dicken Kabel am Akku checken.

 

__________________
   Grüßung Bernde
 

Werbung
Roddie ist offline Roddie · 20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Roddie ist offline Roddie
Neues Mitglied
star2
20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Neuer Beitrag 26.03.2018 16:12
Zum Anfang der Seite springen

Die Antwort kam schnell! Freude

Habe mal 2000-2500rpm gehalten. Bleibt bei 11.xxV - der Fehler ist übrigens auch wieder im Fehlerspeicher zu finden. Im Stand bei laufendem Motor leuchten die Lampen allerdings nicht auf.

 

Avatar von Bernde
Bernde ist offline Bernde · 2756 Posts seit 06.09.2014
aus München
fährt: `89 FLST Bob
Bernde ist offline Bernde
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
2756 Posts seit 06.09.2014
Avatar von Bernde
aus München

fährt: `89 FLST Bob
Homepage von Bernde
Neuer Beitrag 26.03.2018 16:21
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Roddie
Bleibt bei 11.xxV

Gut - nehmen wir an, dass der Akku OK ist. (Isser nicht).

D.h. LiMa und/oder Regler liefern nix mehr.

Ich würde mit dem Stator anfangen: Massefreiheit der 3 Spulen messen.

Prinzipbild:



 

__________________
   Grüßung Bernde
 

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Bernde am 26.03.2018 16:58.

Avatar von turbo
turbo ist offline turbo · 6831 Posts seit 15.06.2009
fährt: VRSCA Anni-style
turbo ist offline turbo
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
6831 Posts seit 15.06.2009
Avatar von turbo

fährt: VRSCA Anni-style
Neuer Beitrag 26.03.2018 16:33
Zum Anfang der Seite springen

11,8 ist definitiv zu gering. Bei laufendem Motor sollte im Leerlauf schon 13-14 Volt anliegen.
Leider nur was für PKW:

http://monstergarage.at/anleitungen/index.php?resource_0=[id=34].Berichte[id=9].

__________________
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Plastik-Motorräder

Roddie ist offline Roddie · 20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Roddie ist offline Roddie
Neues Mitglied
star2
20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Neuer Beitrag 26.03.2018 17:02
Zum Anfang der Seite springen

Bin gleich wieder da.

Roddie ist offline Roddie · 20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Roddie ist offline Roddie
Neues Mitglied
star2
20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Neuer Beitrag 26.03.2018 17:11
Zum Anfang der Seite springen

Alle drei Pins mit Masse gecheckt. Alle drei zeigen 0 an.

 

Avatar von Bernde
Bernde ist offline Bernde · 2756 Posts seit 06.09.2014
aus München
fährt: `89 FLST Bob
Bernde ist offline Bernde
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
2756 Posts seit 06.09.2014
Avatar von Bernde
aus München

fährt: `89 FLST Bob
Homepage von Bernde
Neuer Beitrag 26.03.2018 17:13
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Roddie
Alle drei zeigen 0 an.

Null-Ohm ?

Das wäre Shice.

Ich hab noch ein Bild (s.o) eingestellt => sooo machst es (3x).

cool

 

__________________
   Grüßung Bernde
 

Roddie ist offline Roddie · 20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Roddie ist offline Roddie
Neues Mitglied
star2
20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Neuer Beitrag 26.03.2018 17:22
Zum Anfang der Seite springen

Oh, ich glaube das ganze Hin-Her hat mich vollkommen verwirrt. Habe es jetzt nochmal gecheckt, alle drei Pins haben  0.7 - 0.8 MΩ - kommt das hin?

Avatar von Bernde
Bernde ist offline Bernde · 2756 Posts seit 06.09.2014
aus München
fährt: `89 FLST Bob
Bernde ist offline Bernde
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
2756 Posts seit 06.09.2014
Avatar von Bernde
aus München

fährt: `89 FLST Bob
Homepage von Bernde
Neuer Beitrag 26.03.2018 17:26
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Roddie
alle drei Pins haben 0.7 - 0.8 MΩ

... das schaut nach massefrei aus => OK.

Dann die Spulenwiderstände 3x messen (Motor AUS):



 

__________________
   Grüßung Bernde
 

Roddie ist offline Roddie · 20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Roddie ist offline Roddie
Neues Mitglied
star2
20 Posts seit 03.01.2018
fährt: Night Rod Special
Neuer Beitrag 26.03.2018 17:34
Zum Anfang der Seite springen

Da wären es dann 0.001 so wie auf der Grafik bzw. manchmal 0.000 (das kann aber auch daran liegen, dass mein Voltmeter nicht ganz fest in dem Stecker sitzt).
Die Zündung habe ich dabei eingeschaltet, Motor aber aus, ist das korrekt?

Habe schnell nochmal andere Kabel rausgekramt. Damit sind es dann 2.xxx MΩ - die aber sofort danach verschwinden. Mache ich beim Messen etwas falsch?

[1] 2 3 nächste » ... letzte » ·
nächste » letzte »
[1] 2 3 nächste » ... letzte » ·
nächste » letzte »
Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
Pfeil
354985
06.08.2020 07:00
von Sticki1
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
cool
25
2157
09.05.2020 20:48
von two
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
cool
0
237
13.04.2020 11:27
von powder157
Zum letzten Beitrag gehen