Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Harley-News Registrieren User-Map Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Forum » Modelllinien » Touring [Grand American Touring] (Milwaukee-Eight, Twin Cam, Evolution) » FLHTCU(TG/SE) Ultra Cl. El. Gl.: Div. Fragen zu gebrauchter E-Glide 1993 (Evo)

FLHTCU(TG/SE) Ultra Cl. El. Gl.: Div. Fragen zu gebrauchter E-Glide 1993 (Evo) Evo

Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen

FLHTCU(TG/SE) Ultra Cl. El. Gl.: Div. Fragen zu gebrauchter E-Glide 1993 (Evo) Evo

Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Druckansicht Zum Ende der Seite springen
Asterix_66 ist offline Asterix_66 · 11 Posts seit 31.03.2024
fährt: Electra Glide Ultra Classic, BJ 1993
Asterix_66 ist offline Asterix_66
Neues Mitglied
star2
11 Posts seit 31.03.2024
fährt: Electra Glide Ultra Classic, BJ 1993
Neuer Beitrag 01.04.2024 22:58
Zum Anfang der Seite springen

Gentlemen,

gestern angemeldet, die halbe Nacht im Forum gesucht, heute zum ersten Mal geschraubt und natürlich mehr Fragen als Antworten. Bitte daher um Hilfe bei folgenden Punkten:Ich habe mir eine 1993er Electra Glide Ultra Classic aus USA eingetreten, von der in der Auktion zu lesen stand: kein Zündfunke. Das Moped wurde scheinbar die letzten 30 Jahre bei jedem Wetter gefahren, nie geputzt und das Radio wurde durch ein neues ersetzt. Sonst ist alles da und bis auf den Dreck in brauchbarem Zustand.
Am Hauptständer fehlt rechts die justierbare Schraube (3/4“ 16 UNF mit 57mm Länge), links bereits locker. Aber die gibt’s ums kleine Geld zu kaufen und sind für beide Seiten bereits bestellt.

Problem mit der Zündung gefunden, Stecker zu den Zündspulen im Bereich des Lenkkopfs abgesteckt, wahrscheinlich durch Spanngurte im Container von USA nach Europa. Motor läuft – größte Sorge beseitigt.

Allerdings: am Auspuffflansch des hinteren Zylinders fehlt ein Stehbolzen. Nicht abgerissen, fehlt, und das Gewinde im Zylinderkopf schaut noch vorhanden aus.
Frage: was muss ich alles (wo) bestellen? Reicht ein neuer Stehbolzen + Mutter oder muss der ganze Auspuff herunter, um auch eine neue Dichtung einzusetzen? Schreit das nach Helicoil oder müsste passender Schraubenkleber reichen?

Unter dem linken Seitendeckel ist ein Sicherungskasten für das Entertainmentsystem untergebracht. Oberste Sicherung 5A durchgebrannt, mittlere Sicherung 3A durchgebrannt, unterste Sicherung 1A OK. Foto anbei.
Radio tot, CB-Funk tot. Tempomat noch nicht getestet, Kontrollleuchte leuchtet jedenfalls.
Welche Verbraucher hängen original an diesem Sicherungskasten? Was sind die korrekten Sicherungswerte?

Aktuell habe ich eine Bleibatterie im Batteriefach ohne Befestigung stehen. Die ist etwas kleiner als das Batteriefach und wird mit Schaumstoffplatten mehr schlecht als recht gehalten.
Wie schaut eine korrekte Batteriebefestigung bei dem Moped aus? Wo wird die Befestigung eingehängt, gibt’s ein Foto, damit ich mir etwas anfertigen kann?

Hinter dem Hauptscheinwerfer (nur zur Info: Bosch H4) habe ich ein offenes blaues Kabel gefunden, in dessen Buchse noch der Rest eines Steckers steckt. Muss irgendwo abgebrochen sein und macht derzeit keinen Kurzschluss. Foto anbei.
Frage: welche Funktion hat das blaue Kabel? Wo gehört es normalerweise angeschlossen? (in der selben Hülle ist das orange Kabel, das ebenfalls am Foto zu sehen ist.)
Gibt's irgendwo einen brauchbaren Schaltplan für das Moped?

In Hinblick auf die noch zu erledigende Typisierung in Österreich noch eine Frage zum Auspuff allgemein. Sorry, in den 644 Suchergebnissen habe ich keine brauchbare Antwort gefunden.
Vorbemerkung: Österreich hatte in den 1990er Jahren vor dem EU-Beitritt schärfere Bestimmungen hinsichtlich Lärm und Abgase als in der EU, also z.B. Deutschland. Nach meiner Info muss meine E Glide aus USA zur Typisierung den damals in Österreich gültigen Bestimmungen entsprechen → anderer Auspuff und anderes Luftfiltergehäuse, sprich leiser als USA und EU.
Frage: Welche Teile muss ich dafür besorgen, bzw. gibt es die überhaupt noch?
Hat jemand von euch original Auspuff und/oder Luftfiltergehäuse, die ich mir zumindest für den Behördenweg ausleihen kann? Im Endeffekt kommen ohnedies wieder die US Teile an die Maschine, weil original.

Kennzeichentafel: mit dem geringen Abstand zwischen Topcase und Rücklicht geht sich nur ein 1-zeiliges Kennzeichen, nicht das 2-zeilige für ein Motorrad aus. Für das bräuchte man aber 2 Kennzeichenbeleuchtungen.
Hat jemand von euch schon das kürzere 1-zeilige Oldtimerkennzeichen genehmigt bekommen? Ach ja, bevor ich es vergesse: die Dicke hatte eine Anhängerkupplung montiert. Bügel ist noch da, Kugel fehlt und ein Systemstecker für die Anhängerbeleuchtung ist auch noch da.
Braucht jemand diesen Grundrahmen und den Elektrosatz für sein Moped? Gerne günstig abzugeben.

Bevor ich jetzt nach dem Putzen die erste Proberunde mit Werkstattkennzeichen drehe, was soll ich mir sicherheitsrelevant noch vor der Wartung anschauen, damit ich nicht einen Abgang in die Botanik mache oder etwas ruiniere? Bin mit Kfz-Technik vertraut, aber noch nicht mit meiner Dicken. So, das war's für heute, denke ich.Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!Liebe Grüße
Andreas
Attachment 421088
Attachment 421089

Tinnefou-jun ist offline Tinnefou-jun · 211 Posts seit 10.11.2023
fährt: Softails
Tinnefou-jun ist offline Tinnefou-jun
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
211 Posts seit 10.11.2023
fährt: Softails
Neuer Beitrag 02.04.2024 22:34
Zum Anfang der Seite springen

Stehbolzen
entspr Mutter
Batterie mit Abmessungen

Blaue Kabel sind üblicherweise "Licht", geht hoch zum Abblendschalter, von dem Du (mit Kabel weiß o gelb) entscheidest, ob Fern o Abblend.
oder
für Positionslampen in den Blinkern.
...wenn ich nicht irre.

Ob Deine Krümmerdichtung oder das Gewinde für den Stehbolzen noch gut genug ist, mußt Du mal Deine Mutti fragen, die ist dichter dran, als wir hier.
Ausprobieren wäre auch noch eine mögliche Lösung.
Gewindesicherungsmittel, wie zB Loctite, sind eher ungeeignet, wegen der hohen Temperaturen in diesem Bereich.

Österreichische Gesetze haben sich möglicherweise, wie in D, gelockert, im Sinne der EU-Angleichung.
Vielleicht ist es etwas einfacher, als Du denkst, mit etwas Glück.

Avatar (Profilbild) von Schneckman
Schneckman ist offline Schneckman · 2044 Posts seit 29.08.2014
aus Graben
fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Schneckman ist offline Schneckman
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
2044 Posts seit 29.08.2014
Avatar (Profilbild) von Schneckman
aus Graben

fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Neuer Beitrag 03.04.2024 00:53
Zum Anfang der Seite springen

Seas Asterix,
Hier geht`s zum Reparaturfix
Brauchst eh ein Werkstatthandbuch (Stromlaufplan ist da auch drin) , sonst wirst Stammgast bei Deiner Werkstatt...
Ein Teilebuch mit den ganzen Explosionszeichnungen dazu brauchst auch, das löst zum Beispiel so Sachen wie das mit der Batteriebefestigung
Vorübergehend mit am online-Fischerl

__________________
WAS MAN ANFÄNGT, MUß MAN AUCH ZU EN

Asterix_66 ist offline Asterix_66 · 11 Posts seit 31.03.2024
fährt: Electra Glide Ultra Classic, BJ 1993
Asterix_66 ist offline Asterix_66
Neues Mitglied
star2
11 Posts seit 31.03.2024
fährt: Electra Glide Ultra Classic, BJ 1993
Neuer Beitrag 03.04.2024 08:30
Zum Anfang der Seite springen

Danke für die erste Unterstützung!
@Tinnefou-jun : Licht ist es nicht. Das funktioniert und ist das Kabel zu kurz, um irgendwo im Kabelbaum zu fehlen. Werd' mal Mutti fragen ...
Danke auch für die Links! Habe auch eine Version der Stehbolzen gefunden mit Inbus an einem Ende, um ihn mit weniger Aufwand einschrauben zu können. Kostet dann 9 Euronen statt 7 irgendwas.
Werde da mal eine Bestellung über ein paar Teile und Dichtungen tätigen, damit jedenfalls alles da ist.
Österreichische Gesetze: EU-Angleichung bei allem nach 1995. Es schaut keiner mehr so genau bei Kontrollen auf der Straße, aber wenn du etwas von der Behörde willst, dann ist es noch "genau". Leider auch abhängig vom Bundesland und von der eigenen Vorbereitung.

@Schneckman : Danke für den Link, schon gekauft.

Schimmy ist offline Schimmy · 9675 Posts seit 15.10.2015
aus Greven
fährt: Ich: 96er FLHTC Meine Frau: 12er XL 1200N, 18er FXBB
Schimmy ist offline Schimmy
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
9675 Posts seit 15.10.2015 aus Greven

fährt: Ich: 96er FLHTC Meine Frau: 12er XL 1200N, 18er FXBB
Neuer Beitrag 03.04.2024 10:08
Zum Anfang der Seite springen

Moinsen,

Den Haupt-Leitungsplan für Deine Neuerwerbung findest Du HIER (1993_FLHTC-U_Chassis.pdf). Die Leitungspläne des 1992er
Modells für Beleuchtung (1992_FLHTC-U_Wiring_Harness_2.pdf) und Entertainment (1992_FLHTC-U_Wiring_Harness_3.pdf)
passen im Wesentlichen ebenfalls zu Deinem Bike.

Weiterhin hast Du unter diesem LINK Zugang zu den originalen Unterlagen von Harley Davidson zum Thema Fehlersuche Elektrik.
(Dort sind alle Modelle aus diesem Baujahr und aus 1994 aufgeführt.... musst ein wenig suchen, um das Passende zu finden.
Immerhin kann man sich Einiges kapitelweise herunterladen/ausdrucken.)

Das lose herum hängende Kabel scheint BLAU/WEISS zu sein und gehört eigentlich an die Sicherung für die Beleuchtung. Es
hat(te) die Aufgabe die Front Fender Tip Lamp (Positionsleuchte auf dem vorderen Schutzblech) mit Spannung zu versorgen.
(Steckverbindung 62 A/B auf dem Leitungsplan)

Sicherungen:
  • 5A = Spannungsversorgung Radio
  • 3A = Spannungsversorgung CB-Funk
  • 1A = Spannung Senderspeicher Radio

GReetz  Jo

__________________
Wenn man schon keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten Augenzwinkern

Stammtisch in Münster/NRW

Agossi ist offline Agossi · 399 Posts seit 28.06.2021
aus Bern
fährt: Road King Evo 1996
Agossi ist offline Agossi
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
399 Posts seit 28.06.2021 aus Bern

fährt: Road King Evo 1996
Neuer Beitrag 03.04.2024 18:42
Zum Anfang der Seite springen

Beim Auspuff gibt es das Problem, dass die Töpfe noch die alten Schellen haben, also nicht Steckflansch, sondern diese mit dem Knick (keine Ahnung, wie das genau heisst).
Ich denke nicht, dass es da noch irgendwo irgendwelche Teile in österreichischer Spezialausführung für diese Maschine gibt.

Einfach mal bei der vorgesehen Prüfstelle nachfragen: die können anhand alter Unterlagen (falls noch vorhanden) Dir sagen, welche Nummern da draufstehen müssen. Wahrscheinlich hat Österreich schon vor dem EU-Beitritt die ECE-Kennungen der Töpfe akzeptiert, wie das in der Schweiz seit mindestens 1993 der Fall war.

__________________
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Wer in einer Herde mitläuft, läuft immer Ärschen hinterher.

Freiheit und Frieden für die Ukraine!
 

Werbung
Asterix_66 ist offline Asterix_66 · 11 Posts seit 31.03.2024
fährt: Electra Glide Ultra Classic, BJ 1993
Asterix_66 ist offline Asterix_66
Neues Mitglied
star2
11 Posts seit 31.03.2024
fährt: Electra Glide Ultra Classic, BJ 1993
Neuer Beitrag 03.04.2024 19:45
Zum Anfang der Seite springen

 @Schimmy / Jo: vielen Dank für die Unterlagen! Sind sehr übersichtlich und damit finde ich den Anschluss sicher.
Das Weiß von Blau/Weiß habe ich noch nicht gesehen und meine Front Fender Beleuchtung funktionier. Werde berichten, was ich gefunden habe.
Und nachdem ein neues Radio eingebaut worden ist, fürchte ich, dass ich mit den bisherigen Sicherungswerten nicht auskommen werde -> check Kabelquerschnitt und evt. eine stärkere Sicherung

@Agossi : Ich weiß, was du meinst, nicht der gerade Steckflansch, sondern mit der gebördelten Rille. Eine solche Anlage mit E-Kennzeichen hätte ich um € 890,- bereits gefunden. Ich werde aber jedenfalls bei der Prüfstelle nachfragen. Ein Lärmgutachten ist auf alle Fälle erforderlich und wenn sich das mit der bestehenden Anlage ausgeht, dann soll es mir recht sein.
Nur zur Info: Ich habe 1991 ein Expeditionsfahrzeug aus D importiert und nur mit Beziehungen zum Verkehrsministerium eine Ausnahme hinsichtlich Abgasen bekommen. Auflage bei der Typisierung: Darf nicht in Österreich weiterverkauft werden!!!

Kellerkind ist offline Kellerkind · 454 Posts seit 18.08.2017
fährt: Softail Heritage / E-Glide
Kellerkind ist offline Kellerkind
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
454 Posts seit 18.08.2017
fährt: Softail Heritage / E-Glide
Neuer Beitrag 03.04.2024 20:05
Zum Anfang der Seite springen

So sieht der Auspuff aus und 800 ist echt viel zu teuer
Attachment 421178

Agossi ist offline Agossi · 399 Posts seit 28.06.2021
aus Bern
fährt: Road King Evo 1996
Agossi ist offline Agossi
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
399 Posts seit 28.06.2021 aus Bern

fährt: Road King Evo 1996
Neuer Beitrag 04.04.2024 08:22
Zum Anfang der Seite springen

 @Asterix_66 Wenn das Lärmgutachten nach den alten Grenzwerten von 1993 nach österreichischer Norm gemacht wird (vermutlich wie in der Schweiz die im ECE-Raum seit ca. 1974 gültige 7m-Standmessung bei 3/4 Nenndrehzahl), hast Du mit einer US-Anlage keine Chance. Die ist mindestens 5dB zu laut.

Wenn es auf die Nummer auf dem Topf nicht ankommt, würde ich zur (temporären) Gerauschminderung den Luftfilter mit zusätzlichem Luftfilterschaumstoff und beim Auspuff beim Anschluss am Krümmer einen Steckkatalysator oder einen Universalzusätzdämpfer einbauen. Wenn zusätzlich die Abgaswerte gemessen werden, ist wohl nur ein Steckkatalysator zielführend.

Dämpfereinsätze



Gruss
Andi

__________________
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Wer in einer Herde mitläuft, läuft immer Ärschen hinterher.

Freiheit und Frieden für die Ukraine!
 

Asterix_66 ist offline Asterix_66 · 11 Posts seit 31.03.2024
fährt: Electra Glide Ultra Classic, BJ 1993
Asterix_66 ist offline Asterix_66
Neues Mitglied
star2
11 Posts seit 31.03.2024
fährt: Electra Glide Ultra Classic, BJ 1993
Neuer Beitrag 04.04.2024 09:00
Zum Anfang der Seite springen

Andi, danke für die sehr hilfreiche Idee mit dem dB-Killer und dem zusätzlichen Schaumstoff im Luftfilter!
Ich werde jetzt um verbindliche/schriftliche Vorgaben für die Typisierung anfragen, damit dann nichts mehr schief geht.

Edit: Übrigens trägt mein US-Schalldämpfer die Aufschrift, dass die 80 dB (A) Regeln eingehalten werden ...

Werde berichten ...
Liebe Grüße
Andreas

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Asterix_66 am 04.04.2024 10:12.

Avatar (Profilbild) von Schneckman
Schneckman ist offline Schneckman · 2044 Posts seit 29.08.2014
aus Graben
fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Schneckman ist offline Schneckman
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
2044 Posts seit 29.08.2014
Avatar (Profilbild) von Schneckman
aus Graben

fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Neuer Beitrag 04.04.2024 17:11
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Asterix_66


Edit: Übrigens trägt mein US-Schalldämpfer die Aufschrift, dass die 80 dB (A) Regeln eingehalten werden ...

Ja das steht auf den US-Tüten, aber gilt für das dortige (andere) Meßverfahren

__________________
WAS MAN ANFÄNGT, MUß MAN AUCH ZU EN

Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
Pfeil
1065176
23.05.2024 17:40
von tomzilla72
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Pfeil
916359
23.05.2024 16:36
von Defcon
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Pfeil
6479446
23.05.2024 08:14
von Mythologie
Zum letzten Beitrag gehen